22 Juni 2017

Zwischenstand: Tausch-Tuch


Ich mache die Streifen etwas anders als im Original...

19 Juni 2017

Fertig: Socken



Anleitung: glatt rechts mit der Streifenferse

Garn: Red Heart Sport Socks Color

17 Juni 2017

Neu: Tuch als Tauschprojekt



Auch neu auf meinen Nadeln ist ein Tuch nach der Anleitung WonderWood. Ich stricke es für die Färberin der Third Vault Yarns, die mir dafür zwei ihrer Färbungen geschickt hat.



Als Gegenleistung gibt es Garn für mich - ich habe mir die Färbung "Dragon Scales" ausgesucht. Ein mittleres Grau mit Schattierungen an rotbraun und grün... mal was anderes. Ich kann es mir gut vorstellen mit einem sehr dunklen Garn dazu, vielleicht ausnahmsweise mal nicht schwarz...

15 Juni 2017

Neu: Mütze



Der Sommer wärmt uns schon, aber auch der nächste Winter kommt bestimmt und kleine Strickprojekte sind bei warmen Temperaturen auch ganz angenehm. Also stricke ich eine Mütze aus buuntem Garn, mit dem Muster von meinen Munira-Socken. Die Anleitung dazu ist geplant, falls ihr euch auch eine stricken wollt...

08 Juni 2017

Knitty First Fall 2017

Die neue Kniity ist da! Sehr raffiniert ist der Cowl Vis-a-vis: ein Möbius der am mittigen Reißverschluß begonnen wird und dadurch auch als langer Rundschal tragbar ist!

Fertig: bedrucktes Top


Vorderseite


Rückseite

Schnitt: Burdastyle 06/2004 Modell 125, aber Arm- und Halsausschnitte um ca. 3cm erhöht

Stoff: Stashfund, bedruckt mit Textilfarbe und Schablonen

ab damit zu RUMS

01 Juni 2017

Fertig: Pumpino-Hose



Schnitt: Pumpino aber ohne die großen Außentaschen

Material: 100% Viskose aus dem Stash, Ringelbündchen aus dem Stash *tschaka*

und ab zu RUMS

29 Mai 2017

Anleitung: Socken mit Streifenferse und "gebrochenen Rippen"

Ich bin vor kurzem über eine neue Fersenart gestolpert und habe für mich ein Paar mit einem einfachen Rechts-Links-Muster gestrickt. Vielleicht möchtet ihr sie nachstricken, daher habe ich meine Gedanken dazu aufgeschrieben.



Diese Anleitung beinhaltet zwar eine Größentabelle und ausführliche Beschreibungen, aber eben keine Maschen-für-Maschen-Anweisungen wie bei meinen sonstigen Anleitungen. Daher gibt es diese hier kostenlos.



Die hier verwendete Fersenart ist mir als „Streifenferse“ begegnet; im englischen Sprachraum wird sie „Hybrid“ genannt. Sie besteht wie die Bumerangferse aus zwei Teilen mit verkürzten Reihen. Der große Unterschied besteht darin, daß an den Wendestellen eine Masche zugenommen wird, so daß sich über die Diagonale an der Ferse deutlich mehr Maschen befinden. So paßt diese Ferse auch für Personen bei denen die Bumerangferse nicht „hoch“ genug ist.

Eine Tabelle zeigt dir alle benötigten Informationen von 56-80 Maschen.



Hier geht es zur kostenlosen Anleitung bei Ravelry (auch für Nichtmitglieder), wie immer auf deutsch und englisch: Broken Rib Hybrid Heel Socks

25 Mai 2017

Fertig: Linientreu

Ein Machwerk mit über 300g Gewicht... vor dem Spannen recht krumpfelig durch die Dreiecke:



Danach dann schön glatt:



Die Farben sidn natürlich überhaupt nicht getroffen, es ist ein Wirbel aus grau, rauchigem blau und lila, aufgepeppt mit pink und grün...



... auch nicht besser, so leuchtend sind sie auch nicht :-)

Riesig ist das Tuch, so richtig zum Einkuscheln und warm haben :-)

Link zu Anleitung: Linientreu

Link zum Garn: Louisa Harding Amitola

und ab damit zu RUMS

11 Mai 2017

Fertig: Shirt und Resteverwertung



Ich habe mal wieder geschnittmusterbastelt: ein Kurzarm-Fledermausshirt mit separatem Wickelteil inklusive Raffung :-)

Material: Baumwolljersey mit feinen durchbrochenen Linien in schwarz; der war ursprünglich wollweiß und ich habe ihn blau überfärbt.

Und es blieb noch genug übrig für "Resteverwertung":



(dieses Bild zeigt die Farbe des Stoffes besser)

Unterhose: Schnitt "Lea" von Sewy

Sport-BH (der sich auch wunderbar im Alltag tragen läßt!): "Pia" von ebenfalls Sewy - ich mag das "elastische Abstandsgewirk" das für die Körbchen verwendet wird. Es gibt Halt und verbirgt "Igelnasen" bei kühlen Wetter *ähem*, ist aber gleichzeitig dünn und fügt so kein weiteres "Volumen" dazu.

Und falls ihr euch das fragt: nein ich trage meine Unterwäsche NICHT setweise, die Sucherei ist mir zu nervig :-)



HappySocks

04 Mai 2017

Fertig: Spinnprojekt #1



Endmaße: 53 Gramm und 490 Meter

Ich glaube das ist das "weicheste" Garn das ich bisher gesponnen habe. "Weich" nicht im Sinne von der Faserfeinheit her, sondern vom Garncharakter. Oft werden Garne bei mir schnurartig oder "perlig". Ich nehme mal an daß dieses Garn für meine Verhältnisse "unterdreht" ist da ich es auf einer Spindel gesponnen habe. Darauf sollte ich mal achten wenn ich wieder am Rad spinne...

30 April 2017

Anleitung: Maritime Stripes Shawl

Die neue Ausgabe der Love of Crochet ist da mit einer Anleitung von mir:


© Interweave

Das leicht asymetrische Tuch ist tunesisch gehäkelt, von Spitze zu Spitze. Ab- und Zunahmen lassen den unteren Teil breiter werden, der obere Teil bleibt schmal.


© Interweave

Streifen in zwei Farben betonen die Konstruktionsweise und sind einfach zu arbeiten. Aus Baumwolle ist das Tuch absolut sommertauglich!


© Interweave

Derzeit gibt es diese Anleitung nur auf englisch im oben verlinkten Heft. Hier noch der Link zu Ravelry: Maritime Stripes Shawl

27 April 2017

Fertig: Shirts

Nach dem Raglan/Fledermaus/Schnitt sind neue Shirts entstanden:



Eine Langarm-Variante aus rosafarbenem Sugar-Skull-Jersey (Geburtstagsgeschenk einer Freundin). Die Farbe ist etwas hell für mich, deshalb habe ich mit dunklem Stoff kombiniert. Der Freundin gefällt es auch :-)



Hier noch eine Variante aus Interlockjersey von Anita Pavani - Naturstoffe für kältere Tage, daher auch mit langem Kragen. An den Teilungsnähten sind die Nahtzugaben nach außen verarbeitet und abgesteppt - sehr dekorativ :-)



Und noch eine Kurzarmvariante - der gemusterte Stoff für Vorder- und Rückenteil ist mit unterschiedlicher Richtung bedruckt und mach das Shirt interessanter.

23 April 2017

Zwischenstand: Tuch Linientreu



Die Dreiecke sind fertig! und es war nicht so nervig wie ich befürchtet hatte. Jetzt heißt es erstmal viele viele Maschen aufnehmen, dann geht es mit dem letzten Teil los.

21 April 2017

Spinnprojekt #2

Spinnprojekt #1 ruht aktuell in gezwirnter Form auf der Spinnradspule. Derweil habe ich gleich das nächste Spinnprojekt begonnen:



50g unifarbene Merinofasern, die zu einem passenden Garn zu Projekt #1 werden sollen.

Und ja, bei mir ist tatsächlich ein neues "Spinnrad" eingezogen! Es ist ein E-Spinner aus dem Hause Hansen, aus Edelholz "Wenge" mit Laceflügel... handwerklich top verarbeitet, mit Hightech-Materialien wie Karbonfaserleisten am Flügel und Titankeramik-Garnführungen...

Wer mich kennt fragt sich, wie ich dazu komme ein zweites Spinnrad zu kaufen, bei mir sind die nämlich keine Herdentiere. Die Antwort ist ganz einfach: der E-Spinner ist kein "Rad" mit den gleichen Eigenschaften wie mein Ashford Traveller - durch den elektrischen Antrieb kann ich beim Spinnen die Füße hochlegen und so auch nach einem anstrengendem Arbeitstag noch etwas Garn zusammenspinnen.

18 April 2017

Fertig: Herrensocken



Größe 43/44 in dunkelbraun

Muster: Zur Abwechslung mal nicht in glatt rechts sondern mit einem Zopf wie bei Firestarter von Yarnissima

15 April 2017

Zwischenstand: Tuch Linientreu



Das "Linientreu" wächst auch weiter. Ich bin nun an der zweiten "Reihe" mit Dreiecken.

Laut Anleitung sollen die Dreiecke nacheinander angestrickt werden. Da hat man aber jedesmal das ganze Tuch mit dran und muß es mitdrehen... Ich stricke in etwas anderer Reihenfolge: zuerst das übernächste Dreieck, das wird dann separat gearbeitet und ist so auch ein gutes Mitnahmeprojekt. Dann erst stricke ich das Dreieck dazwischen, wobei ich dann an allen Seiten Maschen aufnehme. So habe ich nur bei jedem zweiten Dreieck das ganze Tuch mit dran.

12 April 2017

Zwischenstand: Spinnprojekt



Mich hat es so geärtert daß ich dieses Projekt nach einem guten Start vernachlässigt habe. Das war genug Motivation um weiterzumachen! Und so sind 50g Fasern auf dem "Spinnmaxl" (Matthes) fertig gesponnen.

Da ich mich immer noch nicht entscheiden konnte wie viele Fäden das fertige Garn haben soll, habe ich nach dem Prinzip "geringster Widerstand" entschieden und werde nun direkt von der Spindel aufs Spinnrad kettenzwirnen für ein Dreifachgarn.

11 April 2017

Neue Anleitung: Spiral Crochet Mitts



Diese einfach zu häkelnden Handwärmer bekommen ihre besondere Textur durch feste Maschen ins hintere Maschenglied. Sie haben einen Daumenkeil aber keinen Daumen, so sind weniger Fäden zu vernähen.



Die Anleitung ist geschrieben für 3 Fäden, die spiralig gearbeitet werden. So ist sie ideal auch für Sockenwollreste! Natürlich kannst du die Handwärmer auch mit nur einem Faden häkeln.



Die Anleitung beinhaltet 7 Größen passend für Handumfang 16-22cm.



Wie immer gibt es die Anleitung auf deutsch und englisch (in separaten Dateien) über Ravelry, auch für Nichtmitglieder: Spiral Crochet Mitts

09 April 2017

Fertig: Ponchojacke



Fertig ist die Ponchojacke!

Stoff: Sweatshirt "Freestyle" über Dawanda, Bündchenstoff petrol und Sweat lila für Kapuze

Schnitt: eine Kombination aus der Burda 12/2006, Modell 121 als Basis und Modell 104 für Taschen und Kapuze



Auf Reißverschluß hatte ich keine Lust, also gab es von Hand angenähte Druckknöpfe.



Die Taschen sind als Patten gearbeitet und glücklicherweise auch gut gelungen. Das Taschenfutter ist der selbe Stoff wie für die Kapuze. Die Patten habe ich aus einem Rest knalligem Jersey gemacht. Dank Einlage ging er gut zu Nähen und die Patten sollten so auch nicht ausleiern.

Übrigens habe ich eine Doppelgröße kleiner genommen und das Teil ist immer noch großzügig.

Es ist vom Schnitt so ganz anders als mein üblicher Stil. Ich bin gespannt auf Reaktionen wenn ich damit mal das Haus verlasse, so im Frühling mal als dünne Jacke...

06 April 2017

Neu: endlich mal wieder Socken für mich



Das lilafarbene Garn das kein Tuch werden wollte möchte nun Socken werden :-) Ich stricke "gebrochene Rippen" (Perlmuster statt glatt links) und eine neue Fersenart, die mir kürzlich begegnet ist... eine Art Bumerangferse aber statt Wickelmaschen wird zugenommen, so daß bei den Zwischenrunden deutlich mehr Maschen sind.

Ich bin auf die Paßform gespannt!

02 April 2017

Zwischenstand: Tuch Linientreu



Teil 2 vom "Linientreu"-Tuch ist fast fertig. Wer das Tuch kennt sieht bestimmt, daß ich hier nur 4 Reihen zwischen den Kontrastlinien gestrickt habe statt 6... ich schiebe das jetzt einfach mal auf die Grippe ;-) Geribbelt wird nicht, ich wiederhole das nach der zweiten Reihe an Dreiecken und erkläre es zu meiner persönlichen Abwandlung.

28 März 2017

Fertig: Shirts



Stoff: quergestreifter Jersey von Buttinette

Schnitt: schlichter Fledermaus, aber schräg zugeschnitten




Schnitt: Fledermaus mit Teilungsnähten wie bei einem Raglanshirt - gesehen bei Emilea

Stoffe: Rest Streifenstoff, grauer Jersey-Rest von einer Freundin

26 März 2017

Love of Knitting Summer 2017

Die neue Ausgabe der "Love of Knitting" Sommer 2017 ist da...

(c) Interweave

... und guckt mal unten links auf dem Cover, da ist ein neues Design von mir :-)


(c) Interweave

Die Handwärmer haben ein Muster aus rechten und linken Maschen. Dadurch sind sie nicht langweilig zu stricken, aber auch nicht schwierig. Bunte Garne können auch verwendet werden, dann mischen sich die Farben. Extra: die Zunahmen für den Daumen werden seitlich, also in der Daumenmitte, gemacht - so wird das Texturmuster nicht gestört.



Die Anleitung gibt es momentan nur auf englisch im Heft.
Dieses gibt es auch digital: Love of Knitting Summer 2017 (Link zum Online-Shop von Interweave)

25 März 2017

Zwischenstand: Spinnprojekt



Am Spinnprojekt gab es Fortschritte: da sind nun 35 Gramm von 50 versponnen. Ob das noch alles draufgeht?

Und es ist bald an der Zeit zu entscheiden wie ich mein Garn gerne hätte. Ich habe noch 50g uni-grün (rechts im Bild) das wunderbar dazu paßt. Ich hätte da gerne zwei Garne die dann zusammen ein Projekt ergeben. Zweifach gezwirnt (Lacegarn) ist mir hier zu dünn, irgendwie mag ich dieses Garn gerne dicker haben. Also bleibt die Entscheidung dreifachgezwirnt als Kettenzwirn, oder 4fach gezwirnt mit umspulen...

23 März 2017

Anleitung: Mütze "Perpendicular"



Diese Mütze mit Überlänge ist meine zweite Anleitung die durch die Konstruktionsweise von Kapuzen inspiriert ist. Wenn man sich Schnittmuster von Kapuzen betrachtet, dann bestehen diese aus zwei gekurvten Seitenteilen die mit einem Rechteck verbunden werden. Wie die erste Anleitung wird auch diese Mütze komplett in Reihen gestrickt ohne linke Maschen. Hier wird jedoch zuerst ein Seitenteil von vorne nach hinten gestickt. Dann werden an der oberen Kante Maschen aufgenommen und quer dazu (im englischen „perpendicular“) der Mittelteil gestrickt. Dann wird das zweite Seitenteil wieder in Reihen gestrickt, diesmal von hinten nach vorne. Dabei wird es direkt mit dem Mittelteil verbunden. Abschließend erfolgt eine „Naht“ von etwa 8 cm im Maschenstich.



Es gibt 6 Größen passend für Kopfumfang 50-60 cm. 100g Sockenwolle reicht aus für eine Mütze. Wer mag kann auch wie abgebildet in Streifen stricken und so Reste aufbrauchen!

Die Anleitung gibt es in deutsch und englisch über Ravelry (auch für Nichtmitglieder): Perpendicular Hat

21 März 2017

Fertig: Socken



Größe 43

Ich weiß nicht ob ich die Farbstellung nordisch-weihnachtlich finden soll oder ob sie mich doch an einen Zombiehasen erinnert...

18 März 2017

Knitty Frühjahr/Sommer 2017

Die neue Knitty für Frühling/Sommer ist online!

Auf den ersten Blick gefällt mir nichts so gut daß ich es nachstricken möchte... Wie ist das bei euch?

17 März 2017

Neu: Tuch "Linientreu"



Bei Ravelry bewundere ich die Vielfalt der Farben, jetzt kommt meine Version des Linientreu-Tuches. Als Farbverlaufsgarn habe ich Louisa Harding "Amitola" in Farbe 136 gewählt und als Kontrast - wie könnte es anders sein - schwarz (Katia Concept Silky Lace). Beides sind Merino-Singlegarne mit 20% Seide und 250 Metern auf 50g.

Das Tuch beginnt mit 3 Dreiecken - der Teil ist schon mal geschafft. Da ich ein dünneres Garn und somit auch dünnere Nadeln nehme, habe ich die Maschenzahl der Dreiecke erhöht. Auch beim Rest des Tuches will ich etwaas anpassen, damit es ein großes Tuch wird.

Nun folgt erst ein Teil in entspannendem Krausmuster, bevor weitere 13 Dreiecke gestrickt werden. Da bin ich gespannt ob ich da nicht genervt bin von der "Fummelei" mit wenigen Maschen auf einem Nadelspiel...

14 März 2017

Fertig: Kaschmirschal



Bereits im Februar wurde der handgewebte Kaschmir-Schal fertig, jetzt reiche ich noch Bilder nach.



Das Garn für die Kette habe ich komplett aufgebraucht, vom Schußgarn sind noch wenige Meter übrig.

Leicht und luftig ist er, hält aber warm (zumindest bis zu einer gewissen Windstärke...)

12 März 2017

Fertig: Hase

Schon im Februar fertig geworden, aber noch nicht gezeigt:



Etwa 20 cm mißt dieser kleine Kerl...und er sitzt am liebsten zwischen meinen Wollknäuel :-)

Anleitung: Bonbon von Susan Claudino

Material: handgesponnenes Garn aus 2010, für den Puschelschwanz ein Rest Sockengarn, außerdem echte Glasaugen

10 März 2017

Wieder zurück

Meine Ärztin hat mich für nächste Woche wieder als "diensttauglich" befunden... und daß es mir wieder besser geht zeigt auch dies:



In der Nähe meiner Ärztin ist ein Wollgeschäft, und schon im Fenster hat mich das lila-gestreifte Knäuel angelacht (links im Bild). Daraus sollen U-Turn-Socken werden. Und das Knäuelchen Lace wollte auch mit, so schön gefleckt wie es ist... aber dafür habe ich noch keine Pläne. Wieder ein Tuch? Oder vielleicht eher was wie eine (verschlußlose) Jacke - oder ist das zu bunt in Kombination mit meinen Oberteilen? Vielleicht so einen langen Schlauch den man trägt wie einem Cowl, zum Beispiel Puddle?

24 Februar 2017

Quarantäne

Frau Hobbyatelier kuriert einen Grippevirus aus und solange bleibt das Atelier geschlossen.

Wir lesen uns wieder im März!

18 Februar 2017

Fertig: Frühchensachen

Nach langer Zeit habe ich auch mal wieder was zum Spenden gestrickt:



Die kleinen Teilchen gehen an die Privatinitiative Frühchenstricken.

13 Februar 2017

Fertig: Sporthose



Material: Jersey mit Sternen :-); Taschenpasse ist ein Rest fuchsiafarbener Interlock; Streifenbündchenware

Schnitt: selbst erstellt nach einem Hosenschnitt (ohne Abnäher dafür mit Bündchenstoff und Gummi im Bund)

Eigentlich sollte eine kurze Hose daraus werden. Entweder habe ich reichlich gekauft oder es wurde großzügig abgeschnitten, jedenfalls wurde nun doch eine lange Hose daraus :-)

11 Februar 2017

Anleitung: 180°



Die Idee zu dieser Mütze kam mir, als ich mich beim Nähen mit Schnittmustern für Kapuzenpullis beschäftigte. Etwas abstrahiert besteht eine Kapuze aus zwei Halbkreisen die mit einem Rechteck verbunden werden… und so kam auch der Name zustande – ein Halbkreis hat 180°.



Die Mütze hat Überlänge und wird in Reihen gearbeitet ohne linke Maschen. Begonnen wird mit einem provisorischen Anschlag. Im oberen Bereich werden Maschen zugenommen, die dann den Halbkreis bilden. Anschließend wird ein Stück gerade gestrickt bevor dann die gegengleichen Abnahmen erfolgen. Die verbliebenen Maschen werden anschließend im Maschenstich verbunden.



Durch die Überlänge kann die Mütze auch als Beanie mit Umschlag getragen werden. Sie eignet sich ideal für selbstmusternde Garne oder auch Farbverläufe. Auch Reste lassen sich hier gut verwerten!



Hinweis zur abgebildeten Mütze: hier habe ich alle 4 Reihen die Farbe gewechselt um eine gestreifte Mütze zu erhalten. Dies wird in der Anleitung nicht erwähnt. Die Anleitung bietet eine „weiße Leinwand“ auf der du dich austoben kannst!

4 Größen, 53-60 cm Kopfumfang

Die Anleitung gibt es wie immer bei Ravelry in deutsch und englisch, auch für Nichtmitglieder: 180°

09 Februar 2017

ByeBye: Barcelona-Tuch



Ich weiß nicht an was es liegt, aber mit diesem Projekt bin ich nicht mehr glücklich. Ist es die Farbkombi, die zwar schön ist aber mich nicht mitreißt? Ist es die Tatsache, daß mich das Stricken langweilt - das Muster kann ich inzwischen auswendig, aber es ist andererseits auch nicht "mindless"...? Nach wochenlangem Überlegen habe ich es nun geribbelt. Schade, aber zur Zeit paßt es nicht zu mir...