15 Februar 2014

Geribbelt

Vor nicht ganz zwei Jahren ist mir ein kleines Mißgeschick passiert, weil ich nicht richtig gelesen habe... dieser Pullover war deutlich zu eng. Version 2 paßte dann wunderbar und wird auch getragen.



Version 1 hat aber in der Zwischenzeit kein neues Zuhause gefunden, jedoch habe ich nun eine Idee für ein gewebnähtes Projekt: ein Stoffrechteck soll sich in eine Jacke verwandeln mit möglichst wenig Verschnitt... daher habe ich Version 1 nun geribbelt.



Das tat gar nicht weh - ich ribbele lieber und mache aus dem Garn was Neues anstatt daß der Pulli nicht getragen wird. Zusammen mit 3 Restknäuel und zwei frisch gekauften Knäuel soll nun eine Jacke entstehen. Aber zuerst muß alles Garn vorgewaschen werden, damit es einheitlich ist. Der Pulli wurde nämlich schon gewaschen und dieses Garn geht nicht mehr ein. Das ungewaschene Garn aber schon, was zu einem ungleichmäßigen Stoff führen würde.

Mehr zu dem neuen Projekt wenn das Garn mal gewaschen und wieder trocken ist und ich mich entschieden habe wie genau ich webe...

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen