17 Juni 2013

Wollschaf-Spinntreffen 2013 - Tag 1

Das Wollschaf hatte am Wochenende zum zweiten Spinntreffen mit Hausmesse geladen - diesmal zwei Tage mit jeweils 50 Gästen. Das erste Treffen war so ein Erfog, daß die Karten für beide Tage schon Wochen vorher ausverkauft waren.

Die Helfer kamen ein bißchen früher und konnten noch die "Ruhe vor dem Sturm" genießen (oder letzte Vorbereitungen treffen...).



Oben rechts im Bild ist Kate Sherratt von der Firma Ashford zu sehen, der Ehrengast in diesem Jahr. Deutschland war ihre erste Station bei ihrer "Europarundreise" auf der sie verschiedene Händler besucht.

Wie letztes Jahr gab es wieder eine Faserwand:



Auf den Tischen befinden sich Informationen zu den Fasern inklusive einer Fühlprobe. Die Neuheiten sind mit roten Bändern gekennzeichnet:



In der Mitte links der pinke Bobbel ist in Wirklichkeit übrigens noch knalliger - da braucht man fast eine Sonnenbrille. Die Farbe ist so absurd, da mußte was in meinen Stash... Außerdem gibt es nun exklusive Farbmischungen, die extra für das Wollschaf angefertigt werden. Auf dem Bild leider schlecht zu erkennen ist eine lila-schwarze Merinomischung, die natürlich auch in meinen Stash wandern mußte!





Auch das restliche Sortiment war vertreten. Hier Stricknadeln und Garne...



... und Kardiermaschinen in allen Größen zum Ausprobieren. Das war auch meine "Station" für die ich eingeteilt war. So trauten sich auch einige Neulinge an die Maschinchen. Etliche Mädels und Damen ließen sich von mir eine Farbmischung nach Wunsch zusammenstellen und durften dann ihr allerestes Batt kardieren! Leider ist mir erst gegen Ende des zweiten Tages eingefallen, daß ich jeweils ein Bild "vorher" und "nachher" hätte machen sollen, das wäre eine schöne Fotostrecke gewesen...



Neu zu sehen in diesem Jahr war das breite Angebot an Webrahmen der Firma Ashford. Beispielsweise dieser 16-Schaft-Tischwebrahmen:



Passend dazu brachte Kate einige Webstücke mit:



Kate ist übrigens nicht so sehr eine Strickerin, vielmehr mag sie das Weben und so gab sie ein beiden Tagen jeweils einen Kurs "wie bekomme ich die Kette auf den Rahmen". Aber kardieren und spinnen mag sie auch:



Ganz frisch und neu im Wollschaf-Sortiment sind Spinnräder der Firmen Merlin (die beiden in der Mitte)und Spinolution (leider habe ich nur das "kleine" rechts geknipst):



Das klappbare Reiserad von Spinolution nennt sich "Hopper" und sieht von der anderen Siete so aus:



Die Räder haben einen Wippmechanismus, treten sich meiner Meinung nach aber wie die "klassischen" Räder mit Tritten. Alle Räder haben einen eher starken Einzug und "zuppeln" (das heißt der Einzug ist nicht konstrant sondern ruckelt). Nix für mich als Fädchenspinner...

Eine erste EInschätzung der Merlin-Räder gibt es morgen, da habe ich noch ein Bild von der andere Seite gemacht.

Auch "Gastprodukte" waren willkommen:



Links zu sehen sind ein paar Stücke aus meiner "Kollektion". Rückmeldung habe ich insbesondere zum Meridian-Set bekommen. Das Garn dazu ist handgesponnenens Yak, das ich trotz Sockenwoll-Lauflänge mit 1,75er Nadeln verstrickt hatte... und rechts im Bild sind ein paar Garne und Strickstücke von Lady Ramone (auf Wunsch ohne Bild der Künstlerin). Artyarns kann man tatsächlich auch verstricken :-)



Ein weiterer Gast war Frau Wo aus Po mit einer Sonderedition Spinnfasern, gefärbt auf Kammzügen vom Wollschaf. Sie ist echt ein Knuffelchen :-)

Als die ersten Gäste kamen, erspähte ich doch glatt ein Design von mir... eine Gwendolyn!



Und dieses Mädel kannte ich noch von letztem Jahr :-)



Und als ich mal wieder zu meinem Rädchen zurückkehrte, befand sich dort etwas wunderbar lila-weiches... ein Strang Lacegarn von der Spinnwebstube! Rita war mit Mirjam und Zizi (gesprochen: "Sissi") wieder angereist, welch ein schönes Wiedersehen! Ein Bild von den dreien gibt es morgen.



Der Strang hat so ein wunderbares lila, das meine Kamera nicht einfangen kann. Es ist in Wirklichkeit rot-lila... und der Strang hat satte 1250 Meter! Dafür muß ich mir was besonderes einfallen lassen.



Für das leibliche Wohl war auch gesorgt. Getränke, Mittagessen (handgemachter und holzofen-gebackener Flammkuchen...) sowie Kaffe + Kuchen waren im Eintrtittspreis enthalten.



Ausdrücklich erwünscht war eine Rückmeldung der Gäste - die wieder äußerst positiv ausgefallen ist.



Morgen geht es weiter mit dem zweiten Tag :-)

Kommentare:

  1. Herzlichen Dank für den super schönen Bericht und die vielen Fotos.
    Wenn ich darf verlinke ich gerne deinen Eintrag bei mir.

    Liebe Grüsse
    Rita

    AntwortenLöschen
  2. Es war so schön ich und die anderen wiederzusehen! Natürlich darfst du verlinken :-)

    LG Steffi

    AntwortenLöschen
  3. Ein toller Bericht!
    Dem ist nichts hinzuzufügen ;o)
    Gerne werde ich ihn auch verlinken (davon ausgehend, wenn Rita darf, dann darf ich auch *frechgrins*)
    Liebe Grüsse aus der Schweiz - ZiZi
    P.S. Es hat mich riesig gefreut, dich kennen zu lernen! Deine Designs werde ich nun noch lieber stricken!

    AntwortenLöschen
  4. Ja klar verlink mich - hab die Bilder ja nicht gemacht um sie zu verstecken! Freu mich schon auf Bilder von deinen neuen Socken :-)

    LG Steffi

    AntwortenLöschen
  5. 'knuffelchen'???? na, warte ... ;)
    hachz, es war sooooo schön!
    und danke für den tollen bericht :*
    und ich werde natürlich auch verlinken.
    herzensgrüße;
    frau wo

    AntwortenLöschen