28 Juni 2013

Fertig: Shirts

Aus Jersey-Resten ist dieses Shirt entstanden:



Genäht in Anlehnung an den Schnitt 117 aus der Februar-Burda von 2012 (im Original ein Kleid). Hinten habe ich noch Abnäher eingefügt, die sich in Teilungsnähten verstecken:




Und dann habe ich mal was anderes gewagt: Rüschen!



Der Schnitt für dieses Raglan-Shirt stammt aus der Februar-Burda von 2013. Ich habe ihn mit meinem Grundschnitt "zusammengewürfelt" so daß vorne und hinten Abnäher sind. Außerdem habe ich die Ausschnittkante etwas gemäßigter, sprich enger, gemacht.



Interessanterweise finde ich das Shirt gar nicht "mädchenhaft".

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen