11 März 2013

Anleitung: bipolar



Der tunesisch gehäkelte Halswärmer ist schon ein kleines Weilchen fertig, aber ich wollte die Anleitung gleich mitreichen :-)

Für den Halswärmer habe ich zwei Garne mit sehr unterschiedlichem Charakter kombiniert: Shibui „Linen“ ist ein Kettgarn aus Leinen, das dem gehäkelten Werk Stand verleiht. „Cima“ dagegen ist ein gezwirntes Garn aus Wolle, das für Wärme sorgt.

Ich habe gehäkelt bis mir das Garn ausgegangen ist. So kam ich auf eine Größe von 52 cm Umfang und 17 cm Höhe. Das Garn wurde mir von Shibui zur Verfügung gestellt - leider sind es nicht "meine" Farben. Aber es war kein Problem dafür eine Abnehmerin zu finden. Im Tausch hat sie sich als Modell zur Verfügung gestellt:



Und da haben wir gemerkt daß sich der Halswärmer auch als Stirnband eignet:



Das Teil wird im Grundstich tunesisch gehäkelt, wobei zwei Farben verwendet werden. Der Stoff liegt doppelt, so daß es keine „rechte“ oder „linke“ Seite gibt. Dies erreicht man dadurch, daß man das Teil flach häkelt und dann zusammennäht. Hierfür erkläre ich den „tunesischen Maschenstich“, mit dem man zwei Reihen fast unsichtbar aneinander nähen kann.

Die Anleitung gibt es kostenlos über meine Ravelry-Seite auch für Nichtmitglieder.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen