31 Dezember 2013

Die verstrickte Dienstagsfrage 1/2014

Das Wollschaf fragt heute:

Mir ist aufgefallen, dass viele Strickerinnen (und Häklerinnen) Haustiere haben. Hast Du auch eines? Was für eines? Hast Du es schon bestrickt oder behäkelt? Mit was?

Nö, keine Fellnase hier... und soweit ich mich erinnere habe ich auch keine Fellnase anderer Leute bestrickt/behäkelt.

Und damit wünsche ich meinen LeserInnen einen "Guten Rutsch" - wir lesen uns im neuen Jahr!

Zwischenstand: Resteschal



Beim Weben ist mir aufgefallen, daß einer der Kettfäden recht dünn war. Bevor da was reißt habe ich den Faden kurzerhand an der Schwachtselle durchgeschnitten und einen Hilfsfaden angesetzt. Dieser wird mittels Stecknadel am Gewebe befestigt und so kann man wunderbar weiterweben. Sobald das Gewebe die Schnittstelle einige Zentimeter passiert hat, setzt man mit der gleichen Technik den originalen Faden wieder an. Gut daß in meinem Grundlagenbuch so viele praktische Tips drinstehen...

30 Dezember 2013

Fertig: Wraptor-Socken



Anleitung: Wraptor

Garn: Lang Yarns Merino 150 Color, für das nachträglich angestrickte Bündchen noch etwas lila

Bemerkungen: Die Socken sind echt schräg - im wörtlichen Sinne! Die Anleitung ist jedoch leicht nachzurbeiten (sofern man des Englischen mächtig genug ist). Es wird Reihe für Reihe beschrieben was zu tun ist und es wird gut erklärt worauf man achten muß damit die Socken gut passen. Eine Maschenprobe ist allerdings unbedingt erforderlich! Sehr zufreiden bin ich mit der Fersenpaßform. Die leidet bei manchen anderen "schrägen" Socken, aber nicht hier!

Fazit: unbedingt nachstricken!

29 Dezember 2013

Zwischenstand: Resteschal



Mit den dickeren Garnen geht das Weben sehr flott. Zusammen mit mehr Freizeit dank Urlaub kann man dem Schal beim Wachsen zusehen... und wie ich die 5 Schiffchen jongliere habe ich inzwischen auch raus. Dank der Ablagen am Standfuß klappt es gut :-)

Da ich die Fäden am Rand einfach hochführe, ergibt sich ein sehr schöner Rand... fast wie eine Kordel.

Damit der Schal nicht wieder zu kurz wird, führe ich ein Webband mit auf dem ich in 5-cm-Abschnitten Markierungen aufgebracht habe. Wichtig: das Band nicht mit aufwickeln, sonst wird die Fadenspannung ungleichmäßig!

28 Dezember 2013

Fertig: Karo-Webschal



Endlich sind die Fransen fertig geflochten - jetzt kann ich das Prachtstück "ausführen" :-)



Schööööön....

27 Dezember 2013

Fertig: Wunschsocken IV



Flott gestrickt aus 6-fach-Sockenwolle ist das vierte Paar Wunschsocken, Größe 39. Für etwas Abwechslung habe ich das Muster Meridian auf die dickere Wolle abgestimmt.

26 Dezember 2013

Die verstrickte Dienstagsfrage 52/2013

Das Wollschaf fragt heute:

Lasst ihr eure Nadeln / euer Strickzeug ueber die Weihnachtsfeiertage ruhen? Oder sind vielleicht die Feiertage (und die Zeit zwischen den Jahren) gerade die Zeit, in der ihr viel strickt?

Meine Nadeln ruhen niemals :-)

25 Dezember 2013

Neues Webprojekt: Resteschal

Währned ich noch Fransen flechte an meinem ersten richtigen Webprojekt, sieht der Webstuhl so "nackig" aus. Dem mußte ich abhelfen und habe verschiedene Reste für eine weiteren Schal zusammengesucht:



Für die Kette nehme ich drei Reste: ein graues und türkises Garn von Schulana (damit habe ich die Mila Kollektion gestrickt) sowie ein etwas dickeres graues Garn das ich selbst gefärbt habe (daraus wurde das Jackendingens).

Für den Schuß verwende ich 5 verschiedene Garne. Das heißt dann auch, daß ich mit 5 Schiffchen hantieren werde denn die Garne sollen abwechselnd "geschossen" werden damit der Schal ein ruhiges Gesammtbild bekommt... mal sehen wie das läuft. Zwei der Garne sind dunkelgraue Reste an Sockenwolle, und zwar doppelt genommen damit es dickenmäßig zum restlichen Garn paßt. Ich weiß icht mehr was ich daraus gestrickt habe, bis auf den einen Rest - da gab es die Emerging Cable Socken. Das dritte Garn ist ein Probestrang Alpaka ind dunkelblau, Nummer vier ist wieder das dickere handgefärbte Garn, und Nummer 5 ist ein selbstgesponnenes Garn das mir zu dick wurde um es als Sockenwolle zu verwenden (nicht im Bild).



110 Fäden waren schnell geschärt...



...und auch sehr schnell auf den Webstuhl aufgezogen.



Nun heißt es Schiffchen bewickeln und los geht es!

22 Dezember 2013

Fertig: neue Winteraccessoires

Aus dem grauen und pinken handgesponnen Garn habe ich in tunesischer Häkelei ein Winterset gewerkelt. Mütze und Rundschal sind jeweils doppellagig. Die graue Seite ist im Grundstich gehäkelt, die pinke Seite im Strickstich. So unterscheiden sie sich nicht nur farblich sondern auch von der Textur.



Der Rundschal läßt sich beliebig arangieren - leider ist er kürzer ausgefallen als geplant und ist nun zu eng. Da ich noch Restgarn habe, werde ich bei Zeit und Muße noch etwas Stoff einsetzen.



Die Mützenhälften werden ineinander gestülpt und ergeben eine "Slouch"-Mütze (d. h. mit Überlänge). Je nachdem wie ich die Teile arrangiere, gehe ich als "graue Maus"...



...oder trendig in Neonpink.



Oder ich mische :-)





Und hier noch eine Detailaufnahme:

21 Dezember 2013

Fertig: lila Zopfsocken

Meine neuen Socken habe ich ja noch gar nicht gezeigt:



Sie sind gestrickt aus Sweet Paprika Designs "Messa di Voce" in der Farbstellung deep purple. Diesmal habe ich die Socken von der Spitze angefangen, da erspare ich mir nämlich die Maschenprobe bei unbekannten Garnen. Damit ich selbige auch messen kann, sind die Socken glatt rechts bis zum Zwickel, dann würze ich mit einem leichten Zopfmuster.



Und damit ihr auch etwas davon habt, habe ich die Anleitung aufgeschrieben. Die "Maschenprobensocken" gibt es in 4 Größen füe einen Fußumfang von 20,75 bis 25 cm über meine Ravelry-Seite (auch für Nichtmitglieder).

20 Dezember 2013

Zwischenstand: Webschal



Da sich das Garn aufdröselt und so lange Fransen auch einfach nur ein Chaos ergeben würden beim Tragen, flechte ich runde Fransen mit 4x2 Fäden. Ich weiß nicht mehr wo ich die Anleitung dafür gelesen habe, aber man kreuzt einen der äußeren Fäden über zwei nach innen und dann unter einem Faden wieder zurück. Das wird dann mit dem Randfaden der anderen Seite wiederholt. Diese beiden Schritte dann wiederholen bis die Franse lang genug ist oder die Fäden zu Ende sind...

Ich mache übrigens zuerst nur einen lockeren Knoten und schaue dann welche Franse die kürzeste ist. Diese bestimmt dann die Fransenlänge und ich verschiebe die Knoten der anderen Fransen nach Bedarf und ziehe sie dann endgültig fest.

18 Dezember 2013

Fertig: Wunschsocken III



Herrensocken in Gr 45 und schwaaaaarz... und Muster. Das natürlich nicht zu sehen ist auf dem Bild... es ist das Muster von Hermione's Everyday Socks, im Prinzip wird jede vierte Masche links gestrickt und nach einer Zwischenrunde wird das Muster dann versetzt.

17 Dezember 2013

Die verstrickte Dienstagsfrage 51/2013

Das Wollschaf fragt heute:

Gibt es in eurem Haus eigentlich selbst-gestrickte oder selbst-gehaekelte Weihnachtsdeko? Wenn ja, was ist es? (Vielleicht moegt ihr ja auch ein Bild davon zeigen). Wenn nein, warum macht ihr es nicht?

Nö. Ich hab nämlich überhaupt keine "Weihnachtsdeko" :-)

16 Dezember 2013

Wraptor-Socken

Die Wraptor-Socken habe mich gleich fasziniert als ich sie das erste mal sah. Ein passendes Streifengarn ist auch im Stash, aber ich habe mir zunächst zwei Knäuel dickeres Garn geschnappt, da ich damit auf die angegebene Maschenprobe von 32 Maschen und 45 Reihen komme.


Da ich weniger Lauflänge habe, habe ich die Bündchenlänge stark reduziert und werde später Maschen aufnehmen und ein längeres Bündchen dranstricken.



Soweit sieht dann der erste Socken vor dem Zusammennähen aus - links die Spitze für die Zehen, mittig der "Hubbel" für die Ferse. Eine erste Anprobe zeigte, daß dieses komische Teil wirklich passen könnte. Jetzt heißt es erstmal fleißig Maschenstich machen...

11 Dezember 2013

Zwischenstand: Webschal

Nach 13 Rapporten mit einer Gesamtlänge von 182cm 158cm (merke: nicht nur einen Rapport messen...) habe ich beschlossen, daß mein Schal fertig gewebt ist. Damit sollte der fertige Schal etwa 165cm 145cm lang sein... und dann habe ich gleich zur Schere gegriffen...



Da hängt er nun, und wartet bis ich dazu komme die Fransen zu flechten. Hach, mein erster selbstgewebter "Stoff", einfach toll :-)

09 Dezember 2013

Wenn StrickerInnen reisen...

...bringen sie ihren MitstrickerInnen gerne was mit. Und so bot sich ein Stricktreffmitglied an, bei ihrer USA-Reise inklusive Besuch bei Amerikas größtem (und vielleicht auch dem weltgrößten) Wollgeschäft Webs ein paar Sachen mitzubringen. Natürlich wurde ich fündig...



Links die vielen Knäuel täuschen in der Größe, es sind 12 Miniknäuel à 25 Gramm "Baby Milk" von Laines du Nord. Wunderbar weich und auch noch mit Rabatt :-) Leider ist die "echte" Farbe deutlich blasser als auf der Website dargestellt - wahrscheinlich werde ich farbmäßig dann igrendwann mal noch nachhelfen :-)

Oben ist ein Strang Valley's Yarns Charlemont Kettle Dye in "purple passion", wunderbare Schattierungen eines eher rötlichen Lilas. Das schreit nach Mustersocken :-)

Und das Highlight ist rechts zu sehen: Spinnfasern von Malabrigo, Farbstellung Whales Road. Die sind genau so weich wie man das von dieser Firma erwartet und die Farben sind so toll und variierend daß sie keine Kamera einfangen kann... Da fehlt nur noch eine Idee was genau daraus werden soll.

05 Dezember 2013

Fertig: Wunschsocken II



Auch das zweite Paar Wunschsocken aus 6-fach-Wolle ist fertig. Wieder Gr 39 mit längerem Schaft und aus Regia "Adventure Color".

04 Dezember 2013

Knitty Winter 2013

ist bereits online!

Meine Highlights sind Wraptor und eventuell Key and Knot. Interessant ist Princess Franklin Plaid Collar - sieht aus wie gewebt - ist aber ganz einfach kraus gestrickt mit nachträglich eingezogenen Fäden.

02 Dezember 2013

Zwischenstand: Steffisocken



Socken von der Spitze nach eigenem Design, die Ferse des ersten Socken ist fertig. Überm Spann kreuzen sich zwei Streifen, die aus dem linksgrundigen Zwickel entstehen und dorthin auch wieder verschwinden. Dieses Muster wird sich am Schaft noch wiederholen und ist inspiriert von einer Schuh-Verschnürung.

30 November 2013

Fertig: Wunschsocken I



Das erste Paar Wunschsocken ist fertig: Gr. 39 mit langem Schaft aus Regia 6-fach "Adventure Color"

29 November 2013

Sockenmystery - fertig

Nachdem nun alle Teile online sind, kommt hier noch das Abschlußbild meiner Socken:



Verstrickt habe ich einen Strang selbstgefärbter Sockenwolle (die wartete über zwei Jahren aufs Verstrickt-Werden...)

Habt ihr mitgestrickt? Zeigt mal!

28 November 2013

Tinas Tombola

Bei Tichiro dreht sich wieder die Lostrommel! Ich bin dabei - ihr auch?

27 November 2013

Twist Collective Winter 2013...

... ist online! Mir gefällt das Tuch Ptolemy udn die Weste Quill. Was sind eure Favoriten?

25 November 2013

Halbzeit... oder so



Rapport Nummer 6 ist fertig... und damit so etwa "Halbzeit". Genau weiß ich es nicht, denn ich habe mehr Schußfäden pro Zentimeter als Kettfäden, so daß es mehr als die geplanten 11 Rapporte geben wird. Je nachdem wie groß der Webabfall (also die nicht verwebbare Kette) tatsächlich ist, könnten es sogar 13 Rapporte werden. Wir werden sehen :-)

Randnotiz: es überrascht mich nicht wirklich daß die Schußfäden dichter liegen als geplant - so wie ich stricke und spinne drücke ich eben auch die Schußfäden an (wobei ich nicht den Einruck habe, daß ich "zu fest" andrücke). Der Stoff fühlt sich aber nicht steif an, ich hoffe das bleibt auch nach dem Waschen so (das Garn schrumpft noch etwas zusammen).

24 November 2013

Noch mehr Socken

Bei den vielen Sockenwünschen denke ich auch an mich und stricke mir - nach eigenem Muster - auch ein Paar:



Das Garn ist handgefärbt von Sweet Paprika Designs in der Farbstellung "deep purple", die sich schwer mit der Kamera einfangen ließ. Vielleicht klappt es bei den fertigen Socken besser :-)

Diesmal werden es Socken von der Spitze mit ein wenig Zopfmuster und natürlich wieder einem besonderen Zwickel.

23 November 2013

Sockenwünsche

Ein "Notruf" erreichte mich per Telefon, eine Bekannte möchte Anfang Dezember Socken verschenken und auch für sich selbst welche haben. Diese Knäuelchen bekam ich dann in die Finger "gedrückt":



Viele Stunden Strickvergnügen :-)

Die beiden bunten Knäule vorne sollen die Verschenke-Socken werden. Glücklicherweise ist es 6-fach-Garn so daß diese Socken relativ schnell fertig werden sollten. Die schwarzen Knäuel sollten eigentlich ein Zopfmuster bekommen, aber ich konnte erfolgreich davon abraten. Wahrscheinlich werde ich nun ein Strukturmuster stricken. Das grüne Knäuel ist auch 6-fach, da überlege ich noch welches Muster es sein darf.

22 November 2013

Sockenmystery Teil 4

Das ist Teil 3:



Und Teil 4 legt noch mal so richtig los mit Zöpfen :-)

20 November 2013

Fremde Federn



Mutti strickt auch (falls ihr euch mal gefragt habt, woher meine Liebe zur faserigen Handarbeit herkommt, jetzt wißt ihr es) - ganze 16 Frühchenmützen hat sie genadelt! Da bekomme ich fast ein schlechtes Gewissen... dieses Jahr habe ich nämlich kaum für "den guten Zweck" gestrickt...

Ein Karton steht bereit - sobald der voll ist, geht er an die Privatinitiative Frühchenstricken.

19 November 2013

Die verstrickte Dienstagsfrage 47/2013

DasWollschaf fragt diese Woche:

Ich kaufe zunehmend Garn per Bestellung. Leider bin ich zum zweiten Mal in der Lage, daß ich einen ärgerlichen Mangel am Garn feststelle. Deshalb meine Frage: Wie geht Ihr mit Mängeln um, die ihr beim Stricken feststellt, wenn Ihr Garn per Bestellung gekauft habt?

Beim ersten Mal kaufte ich Wolle auf Konen und stellte beim Abstricken fest, daß die Lauflänge zu gering war. Das habe ich auch nur gemerkt, weil ich einen zweiten Faden von konfektionierten Knäueln mitgestrickt habe. Das Garn von der Kone war schneller zu Ende als das Knäuel (gleiche Lauflänge). Mit einer leeren Kone konnte ich das tatsächliche Gewicht der Wolle feststellen: es war zu wenig Garn aufgespult. Ich habe dann reklamiert, aber es war schwierig, den Mangel zu belegen.

Jetzt stricke ich ein Garn, das nicht reißfest ist. Auf 5 cm Höhe bei 120 cm Breite ist mir nun schon drei Mal eine Masche der Vorreihe gerissen, als ich sie abgestrickt habe. Das finde ich ärgerlich, zumal bei dem Preis, 50g Knäuel kostet 7,95 €. Es handelt sich um die donegal von Lang.

Kennt Ihr solche Probleme und wie geht Ihr damit um?


Ich kenne die Beschreibung des Konengarnes nicht, vielleicht war das angegebene Gewicht mit Kone gemeint. Das Donegal-Garn wird auf den Seiten von Lang beschrieben mit "Schwankungen in der Lauflänge und Reisskraft" - das liegt also nicht daran daß das Garn nicht vor Ort gekauft wurde...

Ich hatte bisher eher "Probleme" dahingegen, daß die Farbe des Garnes nicht die vom Bildschirm war, aber das liegt in der Natur der Sache. In diesem Fall kann man das Garn einfach zurückschicken. Auch hatte ich mal den Fall, daß sämtlich Knäuel "Untergewicht" hatten so daß ich am Ende noch ein Knäuel zusätzlich kaufen mußte. Hierbei hat der Kunde leider das Nachsehen, denn es wird stets mit der standardisierten Messung bei x% Feuchtigkeit argumentiert und daß es je nach Lagerung Schwankungen gebe...

15 November 2013

Sockenmystery Teil 3

Danke für die Kommentare zu meinem Webschal! Ich bin auch schon auf das Ergebnis gespannt... und für die Strickerfront gibt es Teil 3 des Mysterys.



Und soweit sieht die Socke bisher aus :-)

12 November 2013

Die verstrickte Dienstagsfrage 46/2013

Das Wollschaf fragt heute:

Hast Du für Dich die ultimative Socke gefunden? Und strickst Du sie immer nach dem Schema F? Das heißt – nach welcher Tabelle, mit welcher Ferse, mit welcher Spitze? Immer das gleiche oder variierst Du?

Ja - sieh hat 34 Maschen/10 cm für eine längere Haltbarkeit, eine Fersenwand mit Käppchen in verkürzten Reihen und Zwickelabnahmen in jeder 3. Runde (da ich 50 Runden auf 10 cm habe). Außerdem mag ich einen hohen Schaft - damit meine Waden darin bequem Platz haben, beginne ich das Bündchen mit mehr Maschen als ich am Fuß brauche und nehme sie über den Schaft verteilt ab. Passend zu meinen "römischen" Zehen mache ich eine kurze Spitze mit Abnahmen in jeder zweiten Runde bis noch knapp weniger als die Hälfte der Maschen übrig sind.

Stricke ich für andere, schaue ich mir deren Zehenform an und stricke nach Bedarf (also bei "spitzen" Zehen) auch die klassische Bandspitze nach Regiatebelle. Die Maschenzahl bestimme ich dabei nicht von der Schuhgröße, sondern nach dem tatsächlichen Fußumfang - meiner Meinung nach gibt die Regia-Tabelle mit der dortigen (lockeren) Maschenprobe zu viele Maschen an. Außerdem kommen Füße in sehr unterschiedlichen Formen, wie der Rest des Körpers auch :-)

Da sich die beschriebene Paßform für meine Füße bewährt hat, weiche ich nur ab wenn es dafür einen guten Grund gibt. Ein Beispiel ist eine Anleitung mit einer neuen Strickweise oder einem tollen Muster. Die meisten der amerikansichen Strickmuster (über ravelry) haben die kurze eckige Spitze, so daß ich hier nichst ändern muß.

11 November 2013

Zwischenstand: Webschal



Die Mitte des zweiten Rapportes... und gefällt :-)

Das Schiffchen (genauer gesagt, den Handschützen) durch die Kettfäden sausen zu lassen braucht definitiv Übung. Beim ersten Versuch ist es nämlich gleich mal in der Mitte abgetaucht und auf meinem Fuß gelandet! Da habe ich das Schiffchen erstmal "durchgereicht" bis ich ein Stück Stoff hatte, auf dem ich dann üben konnte. Mit etwas mehr Schwung klappt es nun besser :-)

Wie man sieht, sind die Schußfäden nicht gerade - das liegt an einer ungleichen Fadenspannung. Das erste Projekt wird wie es werden will, beim nächsten versuche ich es dann besser zu machen.

08 November 2013

Sockenmystery Teil 2

So sieht Teil 1 aus:



Und Teil 2 ist online!

Lebensweisheit

07 November 2013

Webbereit!



Jetzt ist es geschafft - alle Fäden sind auch am vorderen Baum angebunden und es ist Zeit das Schiffchen zu holen :-)

06 November 2013

Kette aufziehen...



Die Kettfäden sind inzwischen durch die Litzen gezogen und mit einem Knoten gesichert. Viel fehlt nicht mehr um endlich losweben zu können!

Ich habe mir übrigens diejenigen 4 Schäfte mit denen ich arbeiten werde hochgezogen (dank Handhebel bleiben die auch so), damit ging das Einziehen der Litzen leichter.

04 November 2013

Das erste richtige Webprojekt

Weben ist nichts neues für mich - Weben an einem mehrschäftigen Webstuhl dagegen schon. Mit einigen Büchern habe ich mich schon eingelesen, jetzt kommt der Praxisteil!



Ausgesucht habe ich mir Lana Grossa Lace Merino in 5 Farben für einen Karoschal in 2/2-Köper-Bindung. Damit geht es jetzt an den Schärrahmen!



Für 336 Fäden (Länge 3 Meter) habe ich die Kette in 3 Bündeln aufgeteilt. Das ergibt dann einen ganzen Haufen geordnetes Chaos:



Damit geht es jetzt an den Webstuhl... mittels Reihkammset sollte es recht einfach sein die Kette unfallfrei aufzuwickeln.

03 November 2013

Eine neue Mitbewohnerin



Mein Lieblings-Faser-Shop Das Wollschaf bietet nicht nur Spinnräder, sondern auch Webgeräte - und nun wohnt bei mir "der Große" von Ashford: 8 Schäfte, 80 cm Webbreite, plus Untergestell mit Tritten!

Das Bild zeigt den fast fertigen Webstuhl - Anschlagblatt und Tritte fehlen noch und die Litzen sind noch zusammengebunden. Das wird sich bald ändern, denn Material für das erste Projekt ist bereits da. Mehr dazu morgen!

02 November 2013

Neuzugang



Ein Knäuelchen Lana Grossa Meilenweit Merino in der Farbe "2226" in grau-pink... da konnte ich nicht widerstehen. Portofrei und hübsch verpackt kam es von der Garnwelt zu mir :-)

Nun weiß ich noch nicht, ob ich ganz schlichte Socken stricke oder ob ich nicht doch ein Muster reinstricke... wegen der pinken Stipselstreifen ist die Wahl aber nicht einfach, schließlich soll von Muster auch was erkennbar sein...

Fertig: Männersocken



Leider ist die "dunkle Jahreszeit" nicht mehr fern, da wird das Fotograhieren schwieriger... hier mal die Socken mit Blitz-Schatten :-)

Material: Red Heart "Sport Socks"

Fazit: Das Garn verstrickt sich wie andere Sockenwolle auch, kann ich euch soweit weiterempfehlen. Bleibt nur die Frage wo man es kaufen kann... laut der bezugsquellen suche auf Red Heart scheint es die Garne bei Rossman zu geben.

Gestrickt habe ich die Socken mit einem Nadelspiel der Marke "Self Casa" in Stärke 2,5mm. Die Nadeln sind unverbogen und daher kann ich sie ebenfalls empfehlen. Die Rundstricknadeln habe ich jedoch nicht getestet.

01 November 2013

31 Oktober 2013

Stoffmarktbeute



Klein aber fein: vorgewaschener Leinenstoff für vielleicht tatsächlich einen Rock, einmal Streifenjersey für ein Shirt und ein doppellagiger Jersey in grau/pink. Letzterer Stoff schreit irgendwie danach, nicht mit meinem üblichen Grundschnitt genäht zu werden. Vielleicht mal Raglan? Was asymetrisches?