16 Oktober 2012

Fertig: Yak

Aus diesem Böbbel...



... wurden vier Stränge wunderbar weiches Garn.



Es wirkt mehr wie Baumwolle, ist aber reines Yak! Der Faden ist sehr glatt geworden obwohl ich "woolen" gesponnen habe: ein Stück Kammzug habe ich der Faserrichtung nach aufgerollt und seitlich herausgesponnen.



Nach dem Spinnen braucht frischen Garn noch ein Entspannungsbad. Da es aber schon naß war, habe ich diesmal gleich gefärbt :-)



Um die Stränge außeinander zu halten, habe ich jeden vor dem Färben mit Baumwollgarn in unterschiedlichen Farben abgebunden.

Lauflängenstatistik:
#1: 104g, 396m (50g = 190m)
#2: 96g, 380m (50g = 198m)
#3: 99g, 422m (50g = 213m)
#4: 106g, 445m (50g = 210m)

1 Kommentar:

  1. Das ist ja interessant: eine Wolle, die sich wie Baumwolle anfühlt. Das wäre ja was für mich, die ich in Bezug auf Wolle sehr empfindlich bin. Und deine Färbung ist auch gut gelungen.

    AntwortenLöschen