26 Juni 2012

Nähanfall

Eigentlich begleitete ich nur eine Freundin ins Nähgeschäft wegen Einlage... aber wie das so ist wenn frau nix sucht, dann findet frau was :-) Gefunden habe ich einen petrolblauen Jersey, der direkt zu einem "Knotenshirt" verarbeitet wurde (Schnitt: Burda Modemagazin 4/2005; die Fledermausärmel habe ich selbst gezeichnet).



Die weißen Streifen sind Soluvlies, das mit der nächsten Wäsche verschwindet. Ich fasse es beim Säumen mit damit sich die Kanten nicht dehnen. Und aus dem Resten gabe es noch Untendrunters:



Erst Beim Nähen habe ich gemerkt, daß beim einen Teil eine "Ecke" fehlt *upps* aber ich habe es kreativ gelöst :-)

1 Kommentar:

  1. gefällt mir gut - auch mit den weißen Vliesstreifen - wär nicht schlimm, wenn sie sich nciht auflösen :)

    AntwortenLöschen