06 Juni 2012

Die verstrickte Dienstagsfrage 23/2012

Das Wollschaf fragt heuite:

Am Samstag 09. Juni ist Welttag des Öffentlichen Strickens. Ich finde es eine tolle Idee, rauszugehen und sich zum Stricken und Häkeln zu bekennen. Leider finde ich nur Aktionen, die Mützchen und Decken produzieren, sodass meiner Meinung nach der Wert der Hand-Arbeit hinten ansteht gegenüber der Not, die gelindert werden soll. Oder es sind Aktionen von Woll-Läden, die Kundschaft suchen und einen Werbegag platzieren. Was tut Ihr an diesem Tag, was bedeutet er Euch? Und wie organisiert Ihr Euch dafür?

Ich brauche keinen Aktionstag um in der Öffentlichkeit zu stricken, jedoch finde ich es schön daß weltweit Treffen organisiert werden. Grundsätzlich finde ich es auch gut, die Aktion mit einer Wohltätigkeit zu verbinden, jedoch fühle ich mich da auch unter Druck gesetzt, bei der Teilnahme an einem solchen Treffen auch für die losgetretene Wohltätigkeitsaktion zu stricken.

Hier ind er Nähe gibt es tatsächlich ein Treffen an diesem "Tag der Handarbeit". Ich bin aber immer noch unschlüssig ob ich da hingehen soll. Ich habe nämlich keine Lust mir eine Wohltätigkeitsaktion aufs Auge drücken zu lassen. Andererseits habe ich noch eine Frühchendecke auf den Nadeln, und Frühchenmützen sind auch schnell gemacht, die kann man auch mal zwischenreinschieben... das wäre dann zwar nicht für die diesjährige Aktion, aber immer noch wohltätig.

Die Orte für die Treffen am "Tag der Handarbeit" kann man aus dem Internet erfahren: WWKIPDAY. So "privat" im Strickkreis organisieren wir da nix.

Aus Erfahrung kann ich aber auch sagen, daß man drauf achten muß ob das teilnehmende Wollgeschäft die gespendeten Sachen auch an die richtige Stelle bringt. Mit einigen anderen war ich vor Jahren bei einer Filiale einer Wollladenkette, die es auch noch groß aufgezogen hat mit Presse etc. Damals ging es ums Frühchenstricken. Wie ich nachträglich erfahren hatte, wurde die gespendeten Teilchen dann einfach in einem ortsnahen Krankenhaus abgeliefert, das damit aber nichts anfangen konnte mangels Frühchenstation. Nee, DAS brauche ich nicht!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen