28 März 2012

Die Kommentarfunktion

Wie ihr vielleicht selbst schon gemerkt habt, ist die Wortabfrage bei den Kommentaren manchmal etwas widerspenstig. Das führt sogar so weit, dass ich bei Ravelry PMs bekomme weil dies für meine Leser einfacher ist. So ist das natürlich nicht gedacht!

Daraufhin habe ich die Wortabfrage versuchsweise abgestellt. Es hat auch nicht lange gedauert bis wieder ein Spam-Kommentar aufgetaucht ist. Dieser wurde glücklicherweise in den "Spamordner" verschoben und erstmal nicht angezeigt. Ich hoffe das funktioniert weiterhin so gut, denn ich möchte euch einen spamfreien Blog bieten können. Sollte der Spamschutz hier nicht mehr ausreichen, bliebe mir nur noch die Kommentare zu moderieren, also einzeln freizuschalten...

Mal schauen wie es sich entwickelt.

27 März 2012

Die verstrickte Dienstagsfrage 13/2012

Das Wollschaf fragt heute:

Sieht man eigentlich euren Händen an, dass ihr strickt? Habt ihr z.B. Schwielen, oder Hornhaut an den Fingern? Oder gar schon "verbogene" Finger? Und was macht ihr dagegen? Wie pflegt ihr eure Hände?

Öhm, Schwielen, ja... rechts am kleinen Finger, weil der die Nadel festhält. Links dafür dann am Ringfinger... aber speziell was dagegen tue ich nicht. Handcreme benutze ich nur wenn die Hände allgemein trocken sind.

25 März 2012

Buchvorstellung: Strickreise ans Meer

Ab heute gibt es eine neue Rubrik in meinem Blog: die Buchvorstellung! Den Anfang macht:



"Strickreise ans Meer" von Anette Danielsen. Es ist die deutsche Übersetzung von "Kunsten at strikke en ø". Die deutsche Version ist erschienen im Landwirtschaftsverlag und das Exemplar wurde mir zur Verfügung gestellt von Literaturtest.

Noch ein paar Links: das Buch gibt es bei der Designerin hier zu sehen. Alle Modelle sind außerdem bei Ravelry zu sehen, auch für Nicht-Mitglieder: hier

Was gibt es?
Die Designerin hat sich inspirieren lassen von einer Inselrundreise und hat ihre Modelle auch nach den Inseln benannt. Es gibt 15 Modelle, und zwar 3 Pullis, 1 Tunika/Kleid, 9 Jacken und 2 Herrenpullis.

Welche Größen?
Durchgehen S/M/L/XL, wobei das bei den meisten Frauenmodellen einem fertigen Umfang von 88-114 cm entspricht. Bei den Herrenmdoellen sind es 106-142 cm. Leider gibt es keine Schemazeichnungen.

Welche Garne und Nadelstärken?
Es werden Wollgarne von Isager verwendet, mal einfädig, mal mehrfädig. Zwei Modelle sind aus einem Faden Wollgarn und einem Faden Pflanzengarn gestrickt. Die Nadelstärke liegt meistens bei 2,5 bis 3,5. 3 Modelle werden mit einer 4er Nadel gestrickt und ein Modell mit einer 6er Nadel. Entsprechend fein sind dann auch die Maschenproben. Die meisten Mdoelle liegen bei 26-30 Maschen/10cm. 5 Modelle haben eine Maschenprobe von 20-23 Maschen/10cm.

Und was meinst Frau Hobbyatelier dazu?
Die Modelle reichen von schlicht über farbig zu flippig, ist ist für ziemlich jeden Geschmack etwas dabei. Das Buch hat ein schönes Layout. Die Seiten sind an den Rändern mit "Malereien" versehen, die die Seiten nicht so "nüchtern" erscheinen lassen. Zudem sind auch Landschaftsbilder dabei, die zum Träumen einladen:





Leider gibt es von den Modellen dafür nur ein Bild auf einer Büste, doch man kann darauf alle Details erkennen. Die Anleitungen sind gut strukturiert. Mir fehlt allerdings die Schemazeichnung, bei der man einige Schnittdetails (wie eine Taillierung) schnell erkennen kann. Da ich selber gerne mit dünnen Nadeln und feinen Maschenproben stricke, liegen die Modelle in meinem "Wohlfühlbereich". Am besten gefällt mir "Samsø", wobei ich für mich eine andere Farbe aussuchen würde:



Fazit: Eine gelungene Mischung!

Nachtrag am 27.3.:
Vielen Dank an Jana für die Fragen. Bezüglich der Seitenabnahmen meinst du bestimmt die Taillierung? Eben die interessiert mich auch, weshalb mir persönlich Schemazeichnungen fehlen. Was auf einem Bild tailliert aussieht, kann in Wirklichkeit ein gerades Modell sein dass nur fürs Foto hinten zusammengebunden wird... In dem vorgestellten Buch muß man sich dann die Anleitungen ansehen, ob Taillenabnahmen vorgesehen sind, einige Modelle haben sie, andere nicht.

Die Anleitungen sind bis auf ein Modell ausschließlich Textanleitungen. Lediglich für die gezopften Ärmel von "Livø" gibt es eine Chart. Die Legende dafür steht praktischerweise auf der gleichen Seite :-)
Die Textanleitungen sind recht knapp gehalten. Beim ersten Drübergucken hat mich der Begriff "Wendestricken" etwas irritert, aber damit sind einfach nur verkürzte Reihen gemeint.

Die Modelle sind übrigens ohne Seitennähte gearbeitet, bis auf das Herrenmodell "Sprogø". Bei den anderen Modellen werden also Schulternähte, Kragen und Ärmel genäht, bis auf die Modelle "Livø" (das ist das Modell mit der Chart) und "Samsø", bei denen die Ärmel rund gestrickt werden.
Bei den Raglanmodellen werden die Körperteile sowie die Ärmel im Raglanbereich gleichzeitg gestrickt, so daß hier lediglich die kleine Naht unter den Ärmeln geschlossen werden muß. Das Modell "Eskildsø" wird von oben mit Raglanpasse gestrickt.
Die Modelle "Avernakø" (ärmellos), "Fejø" und "Bornholm" werden quer gearbeitet. Für die Ärmel werden neue Maschen provisorisch angeschlagen und später weitergestrickt, so daß hier die Naht entfällt.

23 März 2012

Zwischenstand: Shrug

Letztes Jahr hatte ich einen Shrug in tunesischer Häkelei begonnen, der für das Frühjahr fertig sein sollte. Nun, das Frühjahr ist da, der Shrug aber nicht fertig... Zeit mal wieder dran zu arbeiten!



OK, da erkennt man wohl nicht viel :-)
Er ist von oben mit Raglanärmel gearbeitet. Der linke Ärmel ist fertig, der rechte in Arbeit. Dazwischen ist das "Rückenteil", das ich nach den Ärmeln noch ein wenig nach unten verlängern will.

Abschließend soll dann noch eine gestrickte Blende ringsum gestrickt werden. Da muß ich erst mal noch schauen wie genau ich die stricke...

22 März 2012

Zwischenstand: Socken



Die nächsten Socken auf meinen Nadeln sind "Ornamental". HIer wird die Fersenwand quer gestrickt, so daß der Zopf von der Seite über die Ferse weiterläuft.



Auf der anderen Seite wird die Fersenwand mit einem Teil der Zwickelmaschen verbunden. Wie Anleitung verlangt nach einem "three needle bind off", doch ich habe den Maschenstich verwendet damit keine "Linie" entsteht.

Ich war mit den Strickzeug unterwegs, deshalb mal eine andere "Location"... leider war es schon dunkel als die Bilder entstanden, aber ich denke man kann den Zopf erkennen.

17 März 2012

Fertig: Steffisocken



Aleitung: Achilles Heal



Garn: ONline Emotion III Farbe 1272
Nadel: 2mm

Demenstsprechend hatte ich eine andere Maschenprobe und habe etwas umgerechnet. Paßt!



Die Socken sind farblich so richtig nicht-gleich, finde ich toll :-)

14 März 2012

Frühchenstricken

Auch mal wieder fällig: eine Frühchendecke 50x50cm



glatt rechts mit Perlmusterrand, Baumwoll-Viskosegarn in blau plus Konengarn in braun

13 März 2012

Die verstrickte Dienstagsfrage 11/2012

Das Wollschaf fragt heute:

Kauft ihr Nadeln im Set, habt ihr Nadeln doppelt und welches sind eure Lieblingsnadeln?

Meine Lieblingsnadeln sind die Feinstrick-Rundnadeln von Addi (die mit der spitzen Spitze) und für Nadelspiele die 20cm langen Stahlnadeln von Addi. KnitPro Metall finde ich auch gut, aber mit Stricknadeln von Prym/Inox braucht mit keiner kommen. Bei Häkelnadeln konnte ich dagegen noch keine derartigen Qualitätsunterschiede feststellen. Häufig benutze Stärken habe ich auch doppelt. Letztens ist mir eine Strumpfstricknadel abhanden gekommen, da war ich froh zwei Sets zu haben...

Zur Set-Frage: da meine bevorzugte Nadelstärke in einem engen Spektrum liegt, kaufe ich Nadeln stets einzeln und nicht als Set. Wer jedoch viele Nadelstärken braucht, der kann sich auch ein Set zulegen :-)

12 März 2012

Da fehlt doch was?!



Jep, da fehlt die Ferse... die wird nachträglich samt Zwickel eingestrickt. Ich stricke nach der Anleitung Achilles Heal" mit veränderter Maschenprobe.

08 März 2012

07 März 2012

Knitty Frühling 2012

Daaaaa lang zur neue Ausgabe :-)

06 März 2012

Die verstrickte Dienstagsfrage 10/2012

Das Wollschaf fragt diese Woche:

Ich hab mich seit neuestem mal an Toe-Up-Socken probiert und finde das ganz herrlich, weil mir nie mehr das Garn ausgehen kann. Ich bin mit meinen zwei bisherigen Exemplaren auch eigentlich soweit zufrieden, nur die Ferse gefällt mir noch nicht so richtig, weil da kleine Löcherchen entstehen.

Deshalb meine Frage:
Wie strickt ihr bei euren Toe-Up-Socken die Fersen am liebsten?


Ich achte darauf, dass ich beim Zusammenstricken der Maschen an der Fersenwand den Faden fest anziehe. Auf der rechten Seite arbeite ich ein wenig anders: in der Rückreihe lasse ich das Zusammenstricken weg, wende, und stricke dann erst die Fersenwandmasche mit einer Zwickelmasche rechts zusammen. Faden wieder fest anziehen, und weiter.

Gegen Löcher am Ende der Fersenwand stricke ich die letzten Abnahmen wieder in der Runde.

04 März 2012

Fertig: Wunschsocken die zweiten



Das zweite Paar in Gr. 45, "dunkelgrau".

Garn: Regia "Antik" Farbe 8915

01 März 2012

Anleitung: Dayna



Dayna ist ein herzförmiges Tüchlein in Sichelform und wird aus 100g Sockenwolle gestrickt. Als würde ein Vogel seine Flügel ausbreiten… das ideale Accesoire für Übergangswetter im Frühling und Herbst! Um die Schultern gelegt, kann man das Muster gut erkennen. Wenn es kühler wird, kann man das Tuch auch um den Hals wickeln wie einen Schal.

Größe
obere Kante 130 cm, Länge 35cm



Wie immer erhältlich bei meinen Ravelry-Anleitungen, zugänglich auch für Nichtmitglieder :-)