03 Januar 2012

Neu: Maßpulli

Schon vor über eine Woche habe ich einen neuen Pulli angefangen. Wird mal Zeit ein Foto zu zeigen:



Nachdem ich mich an selbstkonstruierten Schnitten im Nähbereich versuche und zumindest bei Shirt und Hose schon erfolgreich bin, möchte ich nun auch eine ebenso gut sitzende Pulliversion.

Der Schnitt ist eine Mischung aus Bluse und Shirt. Die Weite ist so berechnet daß auch ein "Brettstrick"-Pulli noch bequem ist. Von der Bluse kommen dann vordere und hintere Abnäher, die einfach mit eingestrickt werden. Vom Shirt kommt der Ärmel mit flacher Ärmelkugel.

Feine Details die so einen Pulli von der "Masse" abheben, auch von der Masse an fertigen Anleitungen:
- gebogene Saumlinie
- starke Tailierung auch mit Abnähern vorne und hinten
- das vordere Armloch ist nicht gerade hoch sondern geformt wie bei Nähschnitten (das sorgt für einen faltenfreien Sitz im Armbereich)
- dementsprechend ist die Ärmelkugel auch asymmetrisch

Ich bin gespannt auf den fertigen Pulli und ob er so sitzt wie berechnet!

Als Material verwende ich Konengarn. Für Vorder- und Rückenteil habe ich mir Farbverlaufwolle von 100Farbspiele gegönnt. Es ist ein "Elmsfeuer" in der Lace-Stärke, also 4fädig so wie ich auch die Konengarne aus meinem Vorrat zusammenstelle. Für mich ist es allerdings kein "Lace" sondern dünne Pullistärke :-)
Halsausschnitt und Ärmel werden in schwarz aus meinem Vorrat. Nadelstärke ist 2,5mm.

1 Kommentar:

  1. Klingt interessant. Bin schon gespannt auf das fertige Teil.
    LG Diana

    AntwortenLöschen