17 Dezember 2011

zweifädiges Brioche in der Runde

Ich habe das Video zum zweifädigen Brioche (Patenmuster) in der Runde wieder gefunden: Link.

Selbst nach mehrmaligem Schauen habe ich nicht so recht verstanden welcher Faden nun wohin geht. Es hilft dann auch nicht wenn die Dame im Video beidhändig strickt. Man strickt aber mit dem einen Faden die Masche ab, und der andere Faden bildet gleichzeitig einen Umschlag.

Also habe ich das mal für mich ausgetüftelt. Der Trick ist, daß man den Faden, der die linke Masche bildet, auch links auf dem Finger hat. Sonst verkreuzen sich die Fäden und man bekommt nicht das gewünschte Ergebnis.

Tutorium gefällig?


Das ist die Ausgangsposition - beide Fäden auf der linken Hand; der schwarze Faden ist links (er bildet die linken Maschen). Die nächste Masche ist eine rechte Brioche-Masche.


Nun wird der linke Faden nach vorne gelegt.


Der rechte Faden strickt die Masche mit dem daneben liegenden Umschlag rechts ab. Dann macht man mit dem linken Faden einen Umschlag (der aber noch nicht wirklich zu sehen ist).


Zur Vorbereitung der linken Masche wird mit dem rechten Faden ein Umschlag gemacht.


Nun strickt der linke Faden die nächste Masche mit dem daneben liegenden Umschlag links ab.

Das Ganze wird dann wiederholt bis das Projekt fertig ist :-)

Und hier noch der Versuch einen Videos:

Kommentare:

  1. Hallo Steffi,
    bin auch gerade an einem Beanie im 2-farbigen Patentmuster zugange. Ich habe mir die Anleitung von hier http://www.nadelspiel.com/2010/10/17/socken-stricken-sockenkurs-5-patentmuster-zweifarbig-in-runden/9056/
    was für mich einfacher ist, als mit 2fäden in der Hand. Fröhliches weiterstricken...
    Lg
    Steffi

    AntwortenLöschen
  2. Das von dir verlinkte Video zeigt die Arbeitsweise wie ich sie bisher kannte. Dabei strickt man jede Farbe einzeln, was auch heißt daß man zwei Runden strickt um eine Runde in der Höhe zu erreichen.

    Als ich zufällig über das von mir verlikte Video gestoßen bin, dachte ich mir ich probiere es einfach mal mit dem zweifädigen Stricken. Dabei strickt man dann eine Runde und hat auch eine Runde in der Höhe :-)

    LG Steffi

    AntwortenLöschen