07 Dezember 2011

Fertig: Jackendings

Nicht angezogen sieht das Teil seltsam aus...



... aber es ist wirklich eine Jacke!



So ist es aber nicht richtig. Das muß So:



Miss Venus zeigt es euch noch dreidimensional:





Schultern und Nacken sind wunderbar warm :-)

Material: Merino-Garn mit 200m/100g, selbst gefärbt; ca. 450g
Nadelstärke: 4mm
Anleitung: in Anlehnung an Fatto a Mano 184, Modell 66 (von Lang Wolle)

Kommentare:

  1. Ich find das Jackendingens klasse! Auch haben will!!! :O)
    LG Diana

    AntwortenLöschen
  2. Mir gefällt das Jackendings aus suuuper. Du willst nicht zufällig eine Anleitung dafür schreiben?

    AntwortenLöschen
  3. Danke!

    Wegen der Anleitung verweise ich auf das angegebene Heft von Lang.

    Ich hab den "Schal" (also den Zopfstreifen) kürzer gemacht da ich den Eindruck hatte es wird sonst zu weit und rutscht. Das Rückenteil ist etwas enger geraten, die Vorderteile deutlich kürzer.

    Für die Ärmelchen habe ich ca. 7cm neu angeschlagen zwischen Vorder- und Rückenteil und diese Mehrweite innerhalb weniger cm auch wieder abgenommen.

    An der unteren Rippenbordüre habe ich am Knick zwischen Vorder- und Rückenteile stark abgenommen (3 Maschen auf 4 Reihen) damit es dort nicht absteht. Außerdem habe ich an anderen Stellen noch etwas abgenommen da das Teilchen fast bis zur Taille geht und die ist deutlich schmäler als das Rückenteil oben breit ist :-)

    Außerdem habe ich nur ein einziges Knopfloch gemacht. Es ist das erste Knopfloch das am Kragen gemacht wird. Hierfür habe ich das "tulip buttonhole" gemacht (hierfür gibt es eine Videoanleitung, bitte selbst suchen).

    LG Steffi

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Steffi,

    vielen Dank - das hilft schon sehr weiter *freu*
    LG Petra

    AntwortenLöschen
  5. Das Jäckchen sieht einfach wunderschön aus! Das mit dem Knopfloch werde ich mal suchen ...
    Lieben Gruß, Verena

    AntwortenLöschen
  6. Das ist mal ein ausgefalleneres Teil - schaut aber wirklich toll aus!

    LG Mary

    AntwortenLöschen