17 Oktober 2011

German Raveller Meeting 2011

Am Freitag ging es los mit einer Freundin, zuerst nach Koblenz zum Shoppen. Leider kamen wir erst kurz vor Innenstadt-Ladenschluß an, so daß wir lediglich das Löhr-Center unsicher machen konnten. Am Eingang kamen wir an einer Wand mit vielen Namen vorbei.



Ah ja. Dann auf zu den Läden - leider war die "Jagd" nicht sonderlich erfolgreich. Lediglich im dort ansäßigen Reformhaus habe ich eine Tüte voll glutenfreier Kekse gekauft. Abendessen gab es im Asia-Bistro - für mich natürlich ein Reisgericht. Lecker! Und die Portion war so reichlich daß ich mir den Rest mitgenommen habe. Guckt mal die hübsche Verpackung:



Dann ging es schon weiter zu unserer Übernachtungsmöglichkeit. Spät abends haben wir dann noch beschlossen, eben am Samstag Morgen noch im Stoffgeschäft vorbeizuschauen. Da wurde ich aber nur bei einem Jeansstoff fündig.

So, dann aber nix wie auf nach Frechen! Vor dem Eingang wurde wir schon herzlich begrüßt von Dina die schon einmal beim Stricktreff in der Heimat dabei war. Leider ist sie kurz danach umgezogen. Direkt am Eingang zur großen Halle trafen wir dann auch Lady Ramone die wir auch "offline" kennen. Dann ging es erstmal zum Wolle gucken. Gerne hätte ich bei der Merinosockenwolle von Lanartus zugeschlagen, aber da sagten mir die Farben nicht zu. Bei Lanafina gab es ebenfalls eine Merinosockenwolle, diesmal handgefärbt aber leider auch nicht in der richtigen Farbe. Aber bei Astrids Wol habe ich zwei Knäuel Merinogarn in Sockenwollstärke gekauft. Dann ging es erstmal auf die Empore zum Stricken. Blick von oben in die Halle:



Wollbeute:



(man beachte auch die Tischdeko - Minigummibärchen mit Minisocke)

Während ich gerade überlegte bei wievielen Anwesenden ich im Blog mitlese aber mangels dazugehörigen Gesicht nicht erkenne, wurde ich von Hippezippe (Martina) und Sockstreet (Ute) angesprochen. Das sind ja zwei ganz Liebe *rüberwink*

Nach dem Mittagessen (übrigens nicht am "Buffet" - das hatte ich mir irgendwie anders vorgestellt als Kartoffelpuffer und Eintöpfe...) traf ich dann vor der Halle auf Tichiro (Tina). Klasse ihr endlich mal gegenüberzustehen! Sie ist genau so wie es in ihrem Blog rüberkommt :-) Die mittlerweile sehr strahlende Sonne hat mich aber bald wieder in die Halle verscheucht. Da fand dann auch wenige Minuten später eine Yarnpool-Verlosung statt. Irgendwie hab ich nicht kapiert wie das funktioniert hat... mußte man da sein Los irgenwo abgeben??? Na jedenfalls sa der Pool hinterher so aus:



Wir blieben dann gar nicht bis zum Schluß da wir noch einige Stunden Autofahrt vor uns hatten. Den 8 Kilometer langen Stau konnten wir gerade noch umfahren. Auf der neuen Strecke ging es dann ziemlich reibungslos wieder nach Hause. Anstrengend, aber schön war's!

Kommentare:

  1. Hallo Steffi,

    ich hab mich auch riesig gefreut, Dich kennenzulernen (wie gut, dass Martina da so einen sicheren Blick hatte) auch wenn ich mein Bild von Dir erst einmal komplett neu aufbauen musste. *lach*

    Und irgendwie wird man mit jedem Treffen mutiger - ist ja immer schwierig, die Leute zu erkennen und dann auch noch anzusprechen! Aber ich fand Euch beide auch supernett! ♥

    einen lieben Gruß
    Ute

    AntwortenLöschen
  2. Anonym18.10.11

    schmunzel :)

    hab mich auch sehr gefreut, dich persönlich zu treffen!
    gut das ich mich getraut habe, dich einfach anzusprechen

    lieben gruß auch an deine Freundin Sonja
    alles Liebe
    martina hippezippe

    AntwortenLöschen