23 Juni 2011

Anleitung: Susanna auf deutsch



Im April erschienen diese Socken bei Knitty. Nun ist auch die deutsche Version über Ravelry erhältlich (natürlich auch für Nichtmitglieder!).

Knitty First Fall 2011

Hu, noch nicht lange online! Schnell gucken!

21 Juni 2011

Die verstrickte Dienstagsfrage 25/2011

Das Wollschaf fragt heute:

Irgendwann müssen wir dran denken, aus diesem Leben abzutreten. Was habt ihr für diesen Fall für eure Garne, Strickanleitungen und das
ganze Strickzubehör verfügt? Immerhin besitzen einige ja beachtliche Werte. Ich bin schon gespannt und erhoffe mir Anregungen.


Hu, eine ganz ernste Frage!

Bei meinen Garnen ist mir das ziemlich wurscht. Nähmaschine und Spinnrad kommen hoffentlich in gute Hände und werden im Idealfall weiterbenutzt, aber so wichtig ist mir das nicht.

Eine andere Sache sind meine Anleitungen. Die soll es natürlich weiterhin geben. Aber wer betreut die weiter? Da hat ja auch keiner Zugang.... und wie ist das bei Ravelry geregelt?

Uiui.

17 Juni 2011

Sneak Peak

Für alle die nicht genug von meinen Anleitungen bekommen können: freut euch auf Juli, da erscheint bei "Tangled" ein weiteres Design von mir. Eine kleine Vorschau könnt ihr hier schon sehen (die rosa Socken in der Mitte)!

Anleitung: Erin







Die Anleitung "Erin" ist nun als einzelne Datei erhältlich. Mehr Anleitungen von mir gibt es hier.

14 Juni 2011

Fertig: handgesponnen!




Merino Tencel 50/50, 3fach Navajo
handgefärbt von Fiber Optic Yarns "black magic"
113g, 317 Meter






Kaschmir, 2fach
handgefärbt
112g, 390 Meter
*meins*

Die verstrickte Dienstagsfrage 24/2011

Das Wollschaf fragt diese Woche:

Bei mir spielt es bei der Kaufentscheidung für oder gegen ein Garn durchaus eine Rolle, ob das Garn als Knäuel oder nur als Strang zur Verfügung steht. Ich kaufe nur dann Stränge, wenn es sich nicht vermeiden lässt (und auch das immer weniger, lieber verzichte ich mittlerweile auf einige Garne ganz und gar). Ich möchte mit dem, was ich kaufe, sofort stricken können, und nicht noch Stunden mit lästigem Aufwickeln verbringen müssen. Ich empfinde den Verkauf von Strängen auch eher als altertümliches Überbleibsel aus den 80er Jahren, als es als "öko"/"grün" galt wieder in Stränge zu kaufen (auch wenn das so verkaufte Garn seinerzeit nebenbei alles andere als ökologisch war), und wenn ich ihn bei sehr handwerklich produzierten Garnen nachvollziehen kann (kleine Färbereien/Spinnereien können sich natürlich weder finanziell noch vom Platz und Aufwand her eine zusätzliche Anlage für die Knäuelwicklung leisten), sehe bei industriell gefertigten Garnen großer Marken den Sinn darin nicht.

Mich würde interessieren, ob andere es auch so sehen – oder sie umgekehrt sogar lieber Stränge als Knäuel kaufen und warum.


Knäuel oder Strang, mir ist es wurscht. Mit Schirmhaspel und Wollwickler geht das Wickeln der Stränge auch recht flott. Fürs Selberfärben bin ich froh daß die Rohgarne in Strängen kommt, denn handgefärbt wird (meist) im Strang.

Warum "große Marken" einige ihrer Garne in Strangform anbieten weiß ich nicht - vielleicht wollen sie sich damit ein bißchen abheben vom Standard-Knäuel-Angebot?

08 Juni 2011

Regenwetter

Da könnt ihr jetzt alle schimpfen wie ihr wollt, ich find das Wetter heute toll. Wie im Herbst :-)

06 Juni 2011

Fertig: Patchworkdecke

Endlich ist der Rand nun auch fertig!



und die andere Seite:



Das Prinzip für diese Decke habe ich aus dem Buch "Reversible Quilts". Dort wird auch erklärt wie man die Ränder schön einfassen kann:



Die Stoffe sind aus diversen Online-Shops. Das Design hatte ich so ausgetüftelt daß ich auch nicht viel Stoff übrig hatte.

Mir gefällt sie super :-) da ist es nur schwer zu entscheiden welche Seite denn nun nach außen kommt beim Einkuscheln :-)

Frühchenstricken



Die einfachen Sachen gehen zur Zeit einfach leichter... wieder 5 Deckchen fertig, und von Mutti gab es weitere 9 Mützchen.

Die Sachen gehen wie immer an die Privatinitiative.

03 Juni 2011

Färbeversuch...

...in lila:



Eigentlich hätten es drei uni-Töne werden sollen, aber irgendwie kam es sehr fleckig raus. Noch ein Blick auf die andere Seite des Stranges:



Da ist eine Stelle viel zu hell, und der mittlere Ton wurde komplett fleckig... beim dunkleren geht es gerade noch. Weiß da jemand an was das liegen könnte?

01 Juni 2011

Gezwirnt



Juhu, es geht voran!
(links handgefärbtes Kaschmir, rechts Merino/Tencel)

Dann "darf" ich ja jetzt den grauen Hasen anspinnen :-)