29 April 2011

Färbewolle

Wenn man im eigenen Land nicht fündig wird, schaut man sich eben mal im Ausland um... nach weicher Merino-Sockenwolle aus England, zum Beispiel!



5 verschiedene Sorten, mal mit mal ohne Nylon, mal mit Bambus.... den "Knuddeltest" haben sie alle schon mal bestanden. Jetzt warte ich noch auf meine Feinwaage, dann wird gefärbt :-)

Mystery KAL Teil 1

Startschuß!

Teil 1 ist online. Auch Nichtmitglieder bekommen die Anleitung über Ravelry, bitte hier entlang.

Ihr könnt immer noch einsteigen, bis Donnerstag ist der erste Teil online.

27 April 2011

Selbermachen!

Neurodermitis bringt neben anderen Unannehmlichkeiten auch eine schlechte "Hautbarriere" mit sich. Ein Segen ist da Nachtkerzenöl! Leider wurde die Rezeptur meiner Creme verändert und ich war damit nicht mehr zufrieden. Einige Zeit danach hatte ich endlich eine andere Creme gefunden mit ordentlich Nachtkerzenöl darin, doch wie ich leider erst beim Benutzen merkte, ist da Vaseline drin - ein Erdölprodukt. Das möchte ich nicht auf der Haut haben! Das legt sich nämlich wie einen Film auf die Haut wodurch diese "aufquellt". Die meisten Leute empfinden es als angenehm, doch ich merke wie meine Haut "aufgequollen" ist. Was also tun? Reines Öl zieht schlecht ein und ist gerade für unterwegs dadurch unpraktisch.

Die Lösung hatte ich bereits vor der Nase: eine Freundin hatte mir "Handcreme am Stück" aus Mandelöl, Sheabutter und Bienenwachs gemacht, mit der ich wunderbar zurechtkomme. Da die "Herstellung" recht einfach ist, habe ich mich mal selber daran versucht. Voila, "Nachtkerzenöl-Fee" mit 40% des guten Öles:



Da bin ich schon gespannt ob mir das zusagt :-)

Perlen des Einzelhandels

Im örtlichen Lebensmittelladen bekommt man zwar alles um nicht zu verhungern, aber für alles darüber muß man schon in die "große Stadt". Oder man entdeckt eine "Perle" wenn es einem aus anderen Gründen in das nächstgrößere Dorf verschlägt. Dort haben sie nämlich nicht nur Marzipanpralinen, sondern auch eine kleine Auswahl meines Lieblingseises. Zwar nicht genau meine Lieblingssorte, aber das habe ich gleich mal angeregt :-)

22 April 2011

Anleitung: Mystery KAL "Erin"

Endlich kann ich mein Geheimnis lüften: ich habe einen Mystery Knitalong vorbereitet!

Es geht - natürlich - um Socken. Die Anleitung wird in 5 kostenlosen Teilen erscheinen. Beginnend mit dem 29. April wird jeden Freitag ein Teil online gestellt und der vorherige Teil wird verschwinden. Der letzte Teil verschwindet ebenfalls nach einer Woche und die Anleitung bleibt exklusiv für die Knitalong-Teilnehmer für weitere zwei Wochen. Danach steht die Anleitung ab dem 17. Juni in einer einzigen Datei bereit.

Die Anleitungsteile werden über Ravelry erhältlich sein. Nicht-Mitglieder haben natürlich auch Zugang! Hier ist der Link: Mystery Kal Erin. Dort findet ihr auch schon erste Informationen. Ravelry-Mitglieder können sich auch gerne in meiner Design-Gruppe beteiligen :-)

Und das folgende Bild dürft ihr gerne verwenden wenn ihr in eurem Blog mitmachen wollt. Bitte verlinkt dann auch zu meinem Blog :-)

20 April 2011

Fertig: Steffisocken



Wieder ein Füße-gegen-die-Wand-Bild :-)

Diesmal habe ich "Huntington" der Marke Valley Yarns verstrickt (das ist eine Eigenmarke von yarn.com). Das Garn wirkt recht weich, aber die Maschenprobe wurde mit 2er Nadeln noch feiner (36 Maschen und 52 Runden auf 10cm), weshalb ich einfach zwei Zwickelzunahmen mehr gestrickt habe. Dadurch wird dann auch die Fersenwand um die benötigten Runden höher.

19 April 2011

Die verstrickte Dienstagsfrage 16/2011

Das Wollschaf fragt diese Woche:

Besitzst Du "historisches" Handarbeitszubehör, z. B. alte Strick- oder Häkelnadeln, Anleitungshefte, Klöppelkissen, Stopfeier oder ähnliches? Wie kam es in Deinen Besitz? Verwendest Du es noch, oder bewahrst Du es
z. B. nur aus "sentimentalen" Gründen auf?


Ich habe ein Klöppelkisten. Ob das nun "historisch" ist weiß ich nicht, gekauft habe ich es gebraucht über einen Handarbeitsladen, natürlich um es zu benutzen. Die Klöppel dazu habe ich mir aber selber zugelegt, sind also definitiv "modern". Leider wird es nicht sehr häufig benutzt. Für Deckchen braucht es unglaublich viele Klöppel. Mit weniger Klöppel kann man Spitzenbänder machen, aber wohin damit?

Ansonsten habe ich auch Occhi-Schiffchen, allerdings keine "historischen" sondern aus modernem Plastik. Auch hier wieder: was machen mit dem gewerkelten Zeug?

15 April 2011

Fertig: Arandanos

Juhu, endlich wieder fertiges Selbstgesponnenes zum Zeigen!



Das ist reine Merino (ohne Superwash) in der Farbe "Arandanos". Der Kammzug stammt von HandpaintedYarn. Die 103g haben eine Lauflänge von etwa 260 Meter - geplant war dafür eigentlich ein Paar Socken, aber ich habe Bedenken daß das nicht reicht (auch wenn das Garn etwas dicker als Sockenwolle ist).

12 April 2011

Die verstrickte Dienstagsfrage 15/2011

Das Wollschaf fragt heute:

Es geht um Strickschriften. Falls du lieber nach Strickschriften als nach ausgeschriebenen Angaben für Strickmuster strickst, wie sehen die aus, die du am Besten lesen kannst bzw. am liebsten magst? Es gibt ja solche, die für jede Masche ein Symbol haben und solche, bei denen die rechte Masche ein weißes Kästchen ist und kein eigenes Symbol hat. Wie also sieht deine Lieblingsstrickschrift aus und warum ist das so? Und wie verfährst du, wenn du einen Pullover, ein Tuch, eine Socke oder was auch immer stricken möchtest und die Strickschrift ist nun gerade so eine, die du nicht bevorzugst?

Ich bevorzuge Charts mit einfachen Symbolen, also darf für eine rechte Masche gerne ein leeres Kästchen sein. Angelegentlich stelle ich eigene Charts auf. Dafür benutze ich ein Tabellenkalkulationsprogramm und benutze "normale" Zeichen.

Bei fremden Charts die einem nicht zusagen, kann man sich selbige in den bevorzugten Symbolen neu aufstellen. Bei kleineren Charts geht das gut, bei größeren ist der Aufwand dafür vielleicht zu groß. Ich persönlich kann auch nach einer Chart stricken die ungewohnte Symbole verwendet - dann muß ich eben öfters auf die Legende schauen.

09 April 2011

Handarbeit+Hobby 2011

Uff, 4 Stunden Fahrt (mit Pausen), gute 3 Stunden Messe, wieder 4 Stunden bis nach Hause... ich rühr mich heut nimmer :-)

Mal schauen ob ich noch eine kurze Zusammenfassung hinkriege. Bilder habe ich keine gemacht, es war meine erste h+h Messe und ich wollte das mal auf mich wirken lassen.

Leute
Frau Tichiro konnte ich mal erspähen, habe sie dann aber nicht mehr gesehen um mal kurz Hallo zu sagen. Dabei weiß ich gar nicht ob sie mit meinem Namen/Blog was anfangen könnte... ansonsten ist mir kein Gesicht bekannt vorgekommen - nicht alle Blogger/Innen zeigen ihr Gesicht online, wer weiß an wem ich alles vorbeigelatscht bin :-)

Modelle
Ein paar Modelle haben mir gut gefallen. Das waren interessanterweise alles asymmerische Pullover... aber es gab auch Unpraktisches (ultraextradicke Pullis die man höchstens bis zu Größchen 32 tragen kann) und Häßliches (Ultratampongarn als Rock oder Tasche).

Garne
Ich habe ja nun ein sehr enges Spektrum an Garnen im Auge, von daher war da nicht so viel dabei. Bei BC Garne habe ich mal gefummelt, lecker :-) Blue Sky Alpacas hat ein tolles, ganz weiches Baby-Alpaka-Garn, aber da möchte ich den Preis gar nicht erst wissen :-)
Bei Lang habe ich ein neues Lace-Garn entdeckt. Weiches Merino, allerdings ein 25-Gramm-Knäuelchen. Regia konnte mir nichts Neues bieten, die Herbstneuheiten habe ich bei meinem örtlichen Handarbeitsladen schon gesehen. Da darf ich nämlich manchmal in die Händlerkataloge "luschern". Neben neuen Kollektionen gibt es dann im Herbst einen "Schal", aus dem man Socken stricken kann. Für mich als fleißige Internetleserin wahrlich nichts neues...

Schnellstrickmeisterschaft
Da konnte ich mir natrlich nicht verkneifen mal mitzumachen. Allerdings nur bei einem Durchgang, dann ging es schon weiter die nächsten Garne jagen :-)
Untrainierterweise habe ich 216 Maschen in 3 Minuten geschafft. Mönsch geht da die Zeit schnell vorbei! Da bin ich mal gespannt was Miriam Tegel und Angela noch hinlegen. Die haben sich in letzter Zeit den Titel geteilt (und waren in den letzten Jahren noch schneller!)

Kurioses
Prym hat sich eine Art Strickliesel einfallen lassen, mit der man "Socken ohne Nadeln" stricken kann. Also als Sockenstrickerin wird man sich das Ding nicht zulegen. Das werden vielleicht mal "Nichtstricker" ausprobieren. Die damit entstandenen Socken fand ich allerdings auch nicht schön, viel zu locker...

Special
Auf dieser Messe darf man eigentlich nur gucken, zu kaufen gibt es nichts (außer Knöpfe - diese Stände waren gut besucht!). Aaaaaber es gab eine kleine Ausnahme am Stand von Punta Yarns! Mir sprang zunächst ein lila Strang in die Augen, das ich gleich begrabbel mußte. Dann war es auch noch ein weiches Merino-Sockengarn... da brach es dann aus mir heraus: "darf ich das wirklich nicht mitnehmen?!" Glücklicherweise haben sie aber die vorhandenen Garne tatsächlich verkauft, und somit habe ich auch noch ein schönes Mitbringsel.


Punta Yarns "Merisock Space Dyed"

05 April 2011

Anleitung: Susanna








Susanna ist gerade in der Knitty Frühling 2011 erschienen. Momentan ist sie leider nur auf englisch erhältlich, aber für Juni ist die deutsche Übersetzung geplant.

Anleitung: Maeva

Die deutsche Version ist nun erhältlich :-)

Sie kann hier auf Ravelry heruntergeladen werden. Dazu müßt ihr kein Mitglied sein. Greift zu und viel Spaß!

Die verstrickte Dienstagsfrage 14/2011

Das Wollschaf fragt diese Woche:

Wo liegt Euer persönlicher Komfortbereich beim Stricken?
- bei Stricknadeln? Mit welchen Nadelstärken strickt Ihr am liebsten? Mit welchen nur ungern und welche vermeidet Ihr ganz?
- beim Material? Welche Fasern behagen Euch? Und welche gar nicht?


Stricknadeln: dünndünndünn! Socken stricke ich mit 2er Nadeln, und Pullis auf 2,5er. Bei Jacken darf es etwas mehr sein. Ab so 6-7mm macht es aber keinen Spaß mehr.

Material: weichweichweich! Pullis aus Baumwolle, Socken/Schals/Tücher/Mützen aus weicher Merinowolle. Vielleicht traue ich mich auch mal an einen Merinopulli?

04 April 2011

Fertig: Tuch



Haruni (Ravelry-Link) von Emily Ross

Gestrickt mit Nadeln 3mm aus 2 Knäuel Regia Merino. Es war noch genug Garn übrig daß ich noch 4 weitere Reihen stricken konnte. Dafür habe ich dann nicht den Häkelabschlag gemacht, sondern mit linken Maschen abgestrickt. Das Design läßt sich sehr gut stricken!



Die fertigen Maße sind 53 cm hoch und 105 cm an der oberen Kante gemessen.

Das Tüchlein ist bereits ausgewandert.

01 April 2011

Neue Anleitungen

Zum Zeitvertreib bis zur neuen Ausgabe der Knitty (in der es auch wieder ein Design von mir gibt!), könnt ihr euch schon mal die neue Twist Collective anschauen :-)