13 November 2010

Reversible Quilt: Technik und Projekt

Nach der Zuschneideaktion von heute muß ich doch mal endlich einen Post zu meinem neuen Projekt schreiben.

Ich möchte mir eine Patchwork-Decke nähen. Da ich es aber nicht so mit dem Quilten habe, möchte ich mal einen "reversible quilt" ausprobieren. Dabei werden zunächst kleinere Blöcke fertig gestellt, die dann mittels Streifen aneinander gesetzt werden.

Die einzelnen Blöcke könnte man zwar auch "klassisch" nähen mit Oberseite-Vlies-Rückseite und quilten, aber bei dieser Technik werden alle drei Schichten gleichzeitig beim Nähen schon gequiltet.

So rein mit Worten ist es ein bißchen blöd zu erklären. Also man hat den Rückseitenstoff und das Vlies als Quadrat (oder auch als Rechteck) fertig zugeschnitten. Die Oberseite wird patchworkmäßig zusammengenäht, wobei man aber nicht nur die zwei Stofflagen aufeinander legt sondern auch gleich noch das Vlies und den Rückseitenstoff mitfaßt. So wird die Oberseite genäht und Vlies + Rückseite gequiltet.

Meine Decke soll 5 mal 8 Quadrate zu je 20 cm Seitenlänge werden, also insgesamt 100 x 160 cm, passend für meinen Sitzsack. Die Rückseite besteht aus 8 Stoffen in diversen Lilatönen, die einfach quadratisch zugeschnitten werden. Die Vorderseite wollte ich in blau-blaupetrol halten, mußte aber auch grünliche und lilahafte Stoffe aufnehmen da ich in diesen Farbkategorien selbst in diversen online-Shops nicht ausreichend Designs fand. Da brauche ich nämlich für meine Idee 12 Designs... und diese Stoffe werden in 6cm breite Streifen geschnitten und später dann schräg auf das Vlies-Rückseitenquadrat aufgenäht. Ein Vorderseitenquadrat wird also aus je 6 Streifen bestehen.

Wie genau ich die Vordserseite anordne weiß ich noch nicht. Da die Rückseitenstoffe aber keine "Richtung" haben, ist es auch kein Problem die Anordnung erst nach dem Nähen der Quadrate festzulegen.



Die Verbindungsstreifen mache ich vorne und hinten in schwarz.

Und jetzt bin ich gespannt wie die Decke mal aussehen wird... bei der nächsten Nähaktion muß ich jedenfalls erstmal die Farben zusammenstellen.

1 Kommentar:

  1. Ich stehe auch grad davor mit meinem ersten Quiltprojekt anzufangen. Allerdings ganz klassisch Vorderseite/Vlies/Rückseite. Ich bin gespannt wie diese Technik hier fnktioniert und wie es hinterher aussieht. :-)

    AntwortenLöschen