30 November 2010

Die verstrickte Dienstagsfrage 48/2010

Das Wollschaf fragt heute:

Es gibt ja so einiges an Zubehör für StrickerInnen. Taschen, Maschenmarkierer, Magnetboarde. Was sollte eurer Meinung nach in keinem Haushalt fehlen (und wo habt ihr es her?) und was ist das total überflüssigste Strickgimmik?

Da hat wohl jeder seine Meinung dazu :-)

Unbedingt nötig ist eine stumpfe Nadel um Fadenenden einzunähen und eine kleine Schere. Je nach Projekt können Maschenmarkierer sehr nützlich sein. Und weil ich acuh noch Papier, Stift und eine Standard-Sockenanleitung immer dabei habe, habe ich mir dafür einkleines Täschen genäht. Klebenotizen helfen beim Orientieren in Anleitungen, vor allem bei Lace.

Zudem habe ich mehrere Projekttaschen, mit denen ich meine WIPs sortiere. Sehr praktisch auch für unterwegs!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen