29 April 2010

Socken 1 endlich fertig



Die Stricktabelle ist auch online, zu bekommen per Gastzugang auf meiner Ravelry-Projektseite.

Und nun auf zum zweiten Socken...

27 April 2010

Die verstrickte Dienstagsfrage 17/2010

Das Wollschaf fragt diese Woche:

Eine Frage an diejenigen, die Schals, Tücher und ähnliches stricken! Was macht ihr mit den Anfangs- bzw. Endfäden? Vernäht ihr die Fäden oder was macht ihr mit ihnen?

Ich vernähe die Fäden. An diversen Stellen im Internet habe ich gelesen, daß man das Tuch auch erst spannen soll, und ann die Fäden vernähen. So schaut kein Ende irgendwo raus und das Tuch wird auch nicht "gerafft".

Das Ende ist in Sicht

Seit über drei Jahren ernähre ich mich ja nun "speziell". Seit kurzem "darf" ich ja wieder Milch und Ei zu mir nehmen, und "glutenfrei" bezieht sich nur noch auf Weizen.

In der Zeit habe ich viele neue Produkte kennen gelernt. So manche werde ich beibehalten wenn ich wieder "normal" essen kann, weil sie einfach gut schmecken und keine "Verzweiflungsalternative" sind. So manche werde ich nicht mehr kaufen obwohl sie gut schmecken, weil der Preis einfach jenseits des Guten ist.

Nun aber zum eigentlichen Inhalt! Beim letzten Arzttermin hieß es, daß ich demnächst mal versuchen kann ob es mit Weizen wieder geht. Die letzte Akkupunktur muß sich noch "setzen", aber beim nächsten Termin bekomme ich gesagt wie ich mich an Weizen mal langsam rantasten kann.

Das freut natürlich, und ich überlege schon was ich denn da so esse.... natürlich kann ich nicht gleich "zuschlagen", aber so eine kleine Packung Kekse, gut eingeteilt....?

*dumdidum*

Ob ich da bei der nächsten Plätzchensaison wieder voll dabei bin? Lebkuchen habe ich nämlich schon vermißt....

25 April 2010

Pullifortschritt

Nachdem der sich in Arbeit befindliche Pulli eine Weile vor sich hin gedümpelt hat, habe ich diese Woche verstärkt daran gestrickt. Mit dem Ergebnis, daß nicht nur die Körperteile fertig sind, sondern auch das Halsausschnittbündchen!



Wie man sieht, habe ich mich für einen V-Ausschnitt entschieden. Damit ich nicht so oft hin- und herwenden muß, habe ich den Ausschnitt gesteekt. Wirklich eine super Technik!

Und nun geht es an die Ärmel! Die werden natürlich auch wieder von oben eingestrickt :-)

19 April 2010

Anleitung: Socken mit Tabelle



Nach einiger Strickerei fertig: eine Grundanleitung für Socken von Größe 20-47. Die wichtigesten Angaben habe ich in einer Tabelle zsuammengefaßt, inklusive dem Verbrauch! Die Ferse wird ohne Maschenaufnahme gearbeitet und man kann zwischen zwei Varianten für das Käppchen wählen.

Die Anleitung gibt es auf deutsch und englisch. Zur Anleitungsseite bei Ravelry samt Download geht es hier: Jane Doe

verzwickelt



Der Zwickel ist nun auch fertig. Trotz Maschenprobe fehlte aber noch 1 cm bis zur Ferse, also habe ich einfach noch 4 Runden mustergemäß drangepackt.

Wen die Stricktabelle interessiert, schaue bitte auf meine Ravelry-Projektseite.

16 April 2010

Tüftelei

Die Sockenspitze habe ich nochmals geribbelt, aber jetzt stimmt das Muster und der Fußteil ist bis zum Zwickel vorgedrungen:



Charts sind auf meiner Ravelryseite eingestellt bzw verlinkt.

15 April 2010

Und gleich weiter

Und schwups sind die nächsten Socken auf den Nadeln! Ich stricke die "Twisted" aus der aktuellen Knitty - aber so einfach nach Anleitung kann ja jeder *g* mal abgesehen von einer feineren Maschenprobe - nämlich 34 Maschen und 50 Runden auf 10 cm, das geht mit 2mm Nadeln - möchte ich sie lieber auch toe-up stricken.

Also habe ich gerechnet, gebastelt, Fehler gesucht, verbessert, geribbelt und schließlich die Spitze hinbekommen:



Und weil ich bei Ravelry meine Strickcharts hierfür reinstelle, probiere ich gleich auch noch ein neues Feature aus: man kann nämlich Gäste (also Nichtraveler) per Link Zugang zu Projekten verschaffen. Na dann guckt doch mal!

Baumwollsocken



Steffisocken aus der neuen "Catania fine" - und es ist sogar noch etwas übrig. Da mache ich eine Maschenprobe..... *hust*

14 April 2010

Dinkelbrownies

Gerade ging eine Backtestreihe erfolgreich zu Ende - endlich habe ich das richtige Rezept! Und diesmal ist es nicht ein halbherziger Kompromis wie bei den Maismehlrezepten, sondern richtig wirklich echt lecker (sagen sogar die "Normalesser" hier).



Warum sehen Bilder mit Essen bei mir eigentlich immer so grausig aus?


Dinkelbrownies

Besonderheiten:
- weizenfrei
- milchfrei
- nur ein Minimum an Industriezucker (in der Schokolade)



55 g Agavendicksaft (zB bei Reformhaus, Alnatura, Globus)
200 g Öl
150 ml Wasser
2 Eier
Prise Salz
250 g Dinkelvollkornmehl (zB Alnatura)
30 g Kakaopulver
1 gehäufter TL Weinsteinbackpulver
Messerspitze Vanille (zB Marke "Rapunzel", bei Alnatura)
60 g Raspelschokolade oder Schokostreusel etc

Alle Zutaten bis auf die Schokolade verrühren. Dann die Schokolade mit einem Löffel unterheben.

In eine gefettete Springform geben (ich nehme gerne die eckige) und glatt streichen.

Bei vorgeheizten 180° dann 25 Minuten backen.
Nach dem Auskühlen in Stücke schneiden.

Variation:
Zusätzlich kann nach dem Auskühlen noch 80g erwärmte Kuvertüre darüber gegeben werden. Nach dem Festwerden in Stücke schneiden.

13 April 2010

Knuffig

Soooooo nach langer Spinnpause dreht sich das Rädchen wieder (quietschfrei LOL) und auch die bereits mehr oder weniger fertigen Garne kommen voran. Nur mal "Waschen und Föhnen" hatte dieses Garn benötigt:



(die Farben kommen auch fast hin, ein wenig zu blau)

Es ist Merino Superwash handgefärbt, aus einem Tausch gegen Socken von letztem Jahr. 88 g habe ich versponnen und ergaben nuuuuuur 230 Meter! Definitv zu wenig für Socken. Das heißt ich spinne den "Rest" von ca 30 g auch noch. Das werden dicke Kuschelsocken!

Stichwort handgesponnen und Socken: nachdem bei meinem ersten Paar handgesponnener Socken die Spitze gleich durch war und ich befürchte daß dies auch bei anderen Socken/Garnen so sein wird, habe ich mir überlegt die Spitze aus gekaufter (Merino)Sockenwolle zu machen. Die gegebenfalls andersfarbige Spitze ist dann eben ein Designelement LOL

Guter Plan oder nicht?

09 April 2010

Wunderöl

Ich hatte es bisher nicht im Blog geschrieben, aber nachdem meine Diva von Spinnrad auch nach wochenlanger Pause nicht quietscht, will ich es doch öffentlich kundtun.

Mein Rädchen hatte von Anfang an herzlichst gequietscht. Mit Nähmaschinenöl konnte ich begießen was ich wollte, es war immer nur kurze Zeit Ruhe. Irgendwann hantierte nun mein Bruder mit Ballistol. Dieses Öl kann man so ziemlich für alles verwenden (es ist sogar lebensmittelecht!). Den Ausschlag gab schließlich die Beschreibeung "bei quietschenden Scharnieren" und so wurde es getestet. Da kam dann erstmal einiges an Schmutz raus. Und seit dem ist Ruhe! Selbst nach einer Weile Stillstand!

Nur die Spule klappert noch ein wenig und der Flügel rauscht, aber das gehört ja so :-)

06 April 2010

Die verstrickte Dienstagsfrage 14/2010

Das Wollschaf fragt heute:

Wie strickt ihr Socken? Klassisch mit 4-5 Nadeln vom Schaft aus, Toe-up, mit ein oder zwei Rundstricknadeln oder gibt es noch mehr Techniken?

Ich stricke beides :-) aber nicht gleichzeitig *lol*

Für mich stricke ich mittlerweile toe-up, weil ich acuh mal neue Garne ausprobiere und ich nicht weiß wie weit das Garn reicht und wie viele Maschen ich brauche. Wenn ich für andere stricke, beginne ich die Socken aber klassisch am Schaft.

Auf alle Fälle stricke ich aber mit 5 Spielnadeln. Die Hantiererei mit der Rundnadel finde ich nicht so "meditativ" und wende ich daher bei Socken nur an wenn es nicht anders geht - wie bei dem "Skew"-Socken, da hat man nämlich vor der Ferse über 100 Maschen!

Natürlich gibt es noch weitere Techniken - da verweise ich an Cat Bordhi und andere Designer. Cat Bordhi schneidet auch schon mal einen Socken auf, umd dann nicht die Ferse sondern den Schaft nachträglich anzustricken! Und letztens habe ich eine Anleitung gesehen für Leute die ungern zweite Socken stricken: man beginne an der Spitze, stricke einen Socken, kette aber nicht ab sondern stricke den zweiten Socken gleich mit dran - der wird dan natürlich umgekehrt gestrickt. Zum Schluß werdendie Socken am Bündchen auseinander geschnitten.

Heute mal flott geschrieben - die Schreibfehler dürft ihr diesmal mal selber suchen und auch gerne behalten ;-)

05 April 2010

Produktneuheit

Gerade übers Hobbyschneiderinnen-Forum entdeckt: Prym vertreibt nun auch schraubbare Holznadeln... also irgendwie kommen die mir schon bekannt vor!

Mach es Sinn daß KnitPicks / KnitPro ihre Nadeln auch unter anderem Firmennamen verkaufen? Na Vorteil dürfet wenigstens sein, daß sie dann, wie andere Prym-Produkte auch, gut verfügbar sein dürften.

Chamäleon



Anleitung: "Chameleon" von Hansi Singh (englisch)
Nadel: 2mm
Material: Sockenwolle Lana Grossa "Marmi" plus Rest in blau

01 April 2010

Knuddelweich

Gerade kam noch meine letzte Bestellung: Merinosockenwolle und Nadeln. Die Nadeln wollte ich schon länger bestellen, aber die ursprünglich ausgesuchte wollige Begleitung kam leider in meiner gewünschten Farbe bisher nicht mehr in den Online-Shop. Die Nadeln gab es aber auch in einem anderen Shop und ich habe andere wollige Begleitung rausgesucht :-)


Arwetta Classic
80% Merino, 20% Polyamid


Cascade Heritage
75% Merino Superwash, 25% Polyamid
Soooo weich! Und weil es davon auch viele viele Farben gibt, stehen noch weitere auf meiner Wunschliste :-)

Neben Nadelspielen in diversen Stärken (da spare ich mir jetzt ein Bild) hatte jener Online-Shop auch noch etwas ganz besonderes im Angebot:

Eckige Nadeln! Die mußten natürlich probiert werden, auch wenn der Preis erstmal abschreckend ist (über 10€).

Bei der Größenwahl war ich mir total unsicher. Der Hersteller schreibt, daß seine Kundinnen eine Größe mehr nehmen. Mein mathematisches Verständlich sagt mir, daß man eher eine kleinere Nadeln nehmen muß, da bei gleichem Durchmesser der Umfang der eckigen Nadeln ja größer ist als der der runden. Also nahm ich die 2mm Nadeln.

Die habe ich auch gleich probegestrickt mit Sockenwolle. Also maschenmäßig kam ich auf die gleiche Zahl wie mit den runden 2mm Nadeln - gewünscht war aber "wie mit 2,5er Nadeln". Bei kleinen Größen würde ich also eher die gleiche Nadelstärke empfehlen (und natürlich eine Maschenprobe!).

Was mir aber gar nicht gefällt ist das Seilchen. Es ist super flexibel, als hätte man eine Schnur dran und kein Plastikstreifen. Hört sich ja erstmal super an, aber Nadeln durchs Gestrick zurückschieben geht gar nicht, da schiebt sich die Nadel dann nach außen.

Ansonsten greifen sie sich ganz gut an. Die Spitze würde ich als "normal spitz" beschreiben.

Fazit: Wegen dem Seil sind diese eckigen Nadeln nichts für mich. Ich werde sie wohl zurückschicken. Oder mag sie jemand adoptieren (die Länge ist 60cm)?