19 Februar 2010

Stricken in der Öffentlichkeit

Heute habe ich mal was Neues ausprobiert: ich habe mir glatt-rechts-Socken mitgenommen - ja das wären dann drei Sockenprojekte gleichzeitig *pfui* - weil ich da nicht unbedingt hingucken muß (außer Ferse und Spitze). Was blieb mir da als die Leute anzugucken die da vorbeigehen.

Was soll ich sagen, da lacht keiner! Ganz im Gegenteil wurde ich gelegentlich mal angelächelt - aber nur von (älteren) Frauen. Eine sprach mich sogar kurz an und meinte, sie müsse auch mal wieder zu den Nadeln greifen. Die Männer gucken da eher irritiert....

Passend zum Thema habe ich mir auch wieder Shirts bestellt. Die Sprüche stammen aber nicht von mir, alles abgeguckt. Ich bin mir nicht sicher ob die Schrift ein wenig kleiner sein dürfte.... jedenfalls muß ich mit dem Anziehen auf wärmere Tage warten - oder mir endlich den Ärmelschal stricken!


Mal mit V-Ausschnitt. Sitzt allerdings bescheiden um die Schultern...



Und eigentlich ist das komische blau-lila-irgendwas ein schönes kräftiges lila, und die zweite Farbe im unteren Bild silbriggrau...

So toll wie ich die Sprüche-Shirts auch finde, ich glaub weitere wird es nicht geben. Die Größenauswahl ist äußerst dürftig, und manche Shirts in die ich reinpasse sind zu lang, was bedeutet daß die Hüfte nicht reinpaßt wenn das Shirt um die Schulter gut sitzt. Vielleicht sollte ich mal schauen ob hier in der Nähe nicht eine Shirtdruckrei ist. Dann näh ich mir ein gut passendes und laß mir den Spruch draufpinseln. Leider dann ohne Geschnörkel...

1 Kommentar:

  1. Wenn Du es besticken läßt, dann geht auch das Geschörkel, denn bei Stickgeschäften kannst Du so ziemlich jedes Bild mitbringen, das die Dir dann draufmachen.

    LG,
    Alex

    AntwortenLöschen