05 Januar 2010

Die verstrickte Dienstagsfrage 01/2010

Das Wollschaf fragt heute:

Nach welchen Gesichtspunkten wählst du die Farben beim Wollkauf? Kaufst du ausschließlich deine Lieblingsfarben? Suchst du die Farben passend nach den Farben deiner übrigen Kleidung aus? Kaufst du das Garn, weil dich die Farbe oder Farbkombination "anspringt", unabhängig davon, ob sie dir steht? Kaufst du Garn in "deinen" Farben auf Vorrat, weil es möglicherweise in der nächsten Saison nicht mehr zu haben ist? Nimmst du bei Strickmodellen genau die Farben oder Farbkombinationen, in der das Modell abgebildet ist?

Wenn es etwas für mich werden soll, wähle ich natürlich Farben die mir stehen. In letzter Zeit bemnühe ich mich auch von meiner Lieblingsfarbe lila etwas wegzubewegen Richtung petrol(blau), aber diese Farbe wird nicht immer angeboten. Da ich meine Hosen immer uni-dunkel habe, bin ich völlig frei in der Farbwahl für Oberteile. Socken dürfen aber gerne lustig-bunt sein und auch mal Farben enthalten die ich nicht gerade in Gesichtsnähe tragen würde. Gelbe Socken wird es an meinen Füßen trotzdem nicht geben :-)

Beim Garnkauf lasse ich mich gerne auch mal von den Farben "anspringen", aber die Garnstärke muß dann auch stimmen. Ein Pulli mit dickeren Nadeln als 3mm kann ich mir für mich nicht vorstellen. Gerne kaufe ich auch auf Vorrat, versuche mich aber immer mal wieder am Zurückhalten. Das kann allerdings damit enden, daß eine bestimmmte Farbe eingestellt wird und man es zu spät mitbekommt - gerade passiert mit der Austermann "Algarve" *seufz*

Sollte ich nach einer Anleitung stricken, wähle ich natürlich die Farbe(n) nach meinem Geschmack und nicht danach was die Anleitung vorgibt! Es soll ja Leute geben, die sich noch nicht mal trauen andere Farben als in der Anleitung zu verwenden... *kopfschüttel*

Wenn ich für andere stricke, sind mir die Farben relativ egal. Sie müssen ja zu der Person passen, die das Teil bekommt.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen