04 November 2009

Der Reader im Alltag

Die Schrift kann in drei Größen eingestellt werden, auch mitten im Buch. Lesezeichen lassen sich in allen Dateiformaten setzen. Man kann beliebig viele Lesezeichen setzen :-)

Das Display spiegelt nicht, außer das Licht kommt direkt von hinten. Die passende Bibliotheks-Software ist gleich mit dabei und fast intuitiv zu benutzen.

Und natürlich mußte ich auch gleich stricken-und-lesen ausprobieren. Also wenn man es schafft den Reader entsprechend zu platzieren (zB eine "Buchstütze" mit der Kuscheldecke machen *g*), dann klappt das auch :-) aber vorsicht, Nadeln und Reader mögen sich nicht.

Nachtrag: unterschiedliche Dateiformate haben auch unterschiedliche Schriftgrößen. Ob man bei den (selbsterstellten) Text-Dateien das vielleicht durch die verwendete Schriftgröße beeinflussen kann?

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen