30 November 2009

Steffi-Socken

Endlich wieder ein Paar für mich :-)



"Mockery" (Ravelry-Link)

60 Maschen mit Nadel 2,25

KnitPicks "Gloss"

Zur Kennzeichnung daß diese Socken nicht superwash sind, habe ich kleine "Händchen" angenäht.

Fingerlose Handschuhe





Aus handgesponnener Baumwolle - weil die beiden Teile des Garns unterschiedlich dick wurden, einfach mit doppeltem Faden gestrickt :-)

Bilderflut

Die letzten Tage hatte ich keine Lust Bilder zu bearbeiten. Also gibt es jetzt gleich alles auf einmal :-)

Fangen wir mal mit Spinnkram an:


Das selbstgefärbte BFL ist fertg gesponnen und wartet aufs Verzwirnen (Navajo)


Neu auf dem Rad ist Merino Superwash, Tauschfasern für die grünen Strümpfe die hofentlich bald ankommen!


Und fertig geworden ist die bunte "Space", leider ist nur ein Foto einigermaßen geworden. Lauflänge habe ich diesmal nicht bestimmt. Es sind etwa 100g und Sockenwollstärke.

26 November 2009

Fast perfekt

Ich habe mal wieder glutenfreies Brot gebacken. Ich dachte schon "jetzt hab ich endlich die perfekte Rezeptur": super Kuste, innen ganz locker ohne Klumpen, die Körner auch nicht zu Boden gesunken, und so lecker daß ich es vor den "Normalessern" verteidigen muß.

Aber.

Die Kruste war nur am Boden mit dem Brot verbunden! Wie geht das denn? Und viel wichtiger: wie vermeide ich das?! Vielleicht nicht so heiß backen?

Zwickel



Ich finde den Zwickel so genial... kommt irgendwie aus dem "Nichts".

Ansonsten dreht das Muster wie ich auch schon auf Bildern gesehen habe... bin mal gespannt ob sich das beim Tragen bemerkbar macht. Davon abgesehen ein tolles Muster :-)

25 November 2009

Angestrickt

Meine neueste Anleitung ist bisher gut angekommen - sie hat jetzt schon die meisten "Herzchen" bei Ravelry von allen meinen Anleitungen bisher :-)
Ich bin mal gespannt wann das erste Tuch fertig ist und wie viele es überhaupt stricken :-)

Aber nun auf zu Neuem!

Nächste Woche soll/darf ich auf einem Markt helfen. Der ist im Freien und da braucht es Handwärmer. Handschuhe sind vorhanden, bieten aber keine Fingerfreiheit.

Also habe ich mir meine handgesponnene Baumwolle geschnappt und losgenadelt. Baumwolle wärmt zwar nicht so, aber was fange ich sonst mit diesem Garn an... Problem war nämlich, daß die beiden Garnportionen ungleich dick wurden. Und so stricke ich jetzt mit beiden Fäden :-)



Ich stricke nach diesem Prinzip, natürlich mit eigenen Maschenzahlen und Reihen.

Man strickt die Teile im Krausmuster und quer. Es werden so viele Maschen benötigt wie man die Teile lang haben will. Dann strickt man so hoch wie der Handumfang - achtung: kraus dehnt sich! Nun kettet man Maschen ab von oben bis zum Daumenansatz. Dann schlägt man ein paar Maschen neu an für den Daumen. Der Daumenkeil wird in verkürzten Reihen gestrickt. Ich habe dazu in der ersten Reihe zwei Maschen mehr als neu angeschlagen gestrickt, und dann immer zwei mehr bis zum halben Daumenumfang. Dann arbeitet man die verkürzten Reihen in die andere Richtung (also kürzer werdend). Noch eine Reihe drüber um die überzogenen Maschen abzustricken, fertig. Beim Zusammennähen werde ich möglichst den Maschenstich verwenden.

Und ja, geribbelt habe ich auch schon.... und neu angesetzt weil es doch ein bißchen knap war...

24 November 2009

Die verstrickte Dienstagsfrage 48/2009

Das Wollschaf fragt diese Woche:

Strickt ihr am liebsten vor dem Fernseher, Radio? Oder mit Musik (cd) evtl. bei einem Hörbuch, in Gesellschaft oder ganz in Ruhe?

Wenn ich nicht gerade komplizierte Muster stricke, höre ich gerne Strickpodcasts oder lasse mich vom Fernsehen berieseln. Neuerdings lese ich manchmal auch dabei :-) geht aber nur bei glatt rechts.

Gerne darf auch (strickende) Gesellschaft dabei sein. Wenn ich mich aber konzentrieren muß, habe ich lieber meine Ruhe.

23 November 2009

Anleitung: Zopftuch



Dreiecktuch mit Zopf und Perlmuster

Garn und Größe frei bestimmbar!

Die Anleitung gibt es als PDF auf deutsch und englisch. Zur Anleitungsseite bei Ravelry samt Download geht es hier: Daphne

Winddicht

Seit dem Wochenende windet es hier teils heftig. Gut daß mein neues Tuch endlich fertig ist! Durchs leichte Anfilzen ist es auch annähernd winddicht :-)



Maße: 140x70cm



Die Zöpfe sind der Hingucker, der Rest ist schlichtes Perlmuster.



Und mit einer Fibel getragen fliegt es bestimmt nicht davon :-)

Wolle: Lang Merino S160, 200g, Nadel 4,5mm

Die Anleitung kommt in einem separaten Beitrag :-)

20 November 2009

Angestrickt



Neues Garn, neues Muster :-)

Angestrickt habe ich Knit Picks "Gloss" mit Nadeln 2,25 und stricke mit 60 Maschen (dann geht auch das Muster auf).

Diese Wolle ist allerdings nicht superwash. Nun bin ich am Überlegen, wie ich solche Socken kennzeichnen kann. In Strickpodcasts wird erzählt, daß manche die Socken mit einem roten Faden beenden. Das möchte ich allerdings nicht (meistens beißt es sich ja auch mit lila). Vielleicht mache ich diese kleinen Anhängerchen dran?

19 November 2009

Grauselig

Gerade habe ich das neue Burda Modemagazin durchgeschaut. Richtig scheußlich!!!!

Die Texte zu den Modellen waren noch nie sonderlich toll, aber mit diesem Heft haben sie einen neuen Tiefpunkt erreicht. Man merkt dem Heft die neue Redakteurin an - und ihr Geschmack/Stil ist so anders als meiner...

Höhepunkt ist folgender: Bild - Modell mit Strickzeug - Text: "im Stehen strickend verlieren Sie sicher nie den Faden... Vor allem, wenn die weite, nach unten gerade zulaufende Hose so herrlich schlank macht"

Hääää????

Ich bin ernsthaft am überlegen ob ich das Abo fortführen soll...

Tauschsocken



Größe 46!

Handgefärbtes Garn von meiner Tauschpartnerin, gestrickt mit Nadel 2,5



Anleitung ist Masonic Lodge (Ravelry-Link)



Der Zopf ist einseitig und auf dem anderen Socken gegengleich. Das Muster muß ich auch mal für mich stricken!

Der Reader im Alltag Teil 3

Nun lese ich schon eine Weile am ersten eBook. Und ich bin immer mehr von dem Reader begeistert! Kein Finger-ins-Buch-klemmen mehr um es mit einer Hand zu halten! Kein Suchen mehr nach Lesezeichen, das ist jetzt einfach ein kleiner Tastendruck! Selbst Lesen vorm Einschlafen, eingekuschelt auf der Seite, ist ganz bequem!

Und die Bildschirmgröße finde ich genau richtig. Vor dem Kauf habe ich ein wenig gezweifelt ob das Display nicht zu klein ist, aber ich finde es sogar gut daß nicht so viel Text auf einer Seite steht. Da findet man schneller die Stelle an der man aufgehört hat :-)

Ich bin gespannt wohin sich Reader und elektronische Bücher entwickeln. Die Technologie ist zwar nicht mehr ganz am Anfang, aber ich glaube da geht noch viel. Und mit den jetzt fallenden Preisen dürften auch mehr Geräte verkauft werden, so daß in nicht mehr zu ferner Zeit auch das Angebot an eBooks größer werden dürfte.

Irgendwie finde ich es ein bißchen aufregend, mal "vorne mit dabei" zu sein. Ich bin nicht technikfeindlich, aber üblicherweise gehöre ich nicht zu den ersten Käufern. Ich übelege eben genau was sein muß, und vieles brauche ich einfach nicht. Aber den kleinen Reader möchte ich nicht mehr hergeben :-)

18 November 2009

Flauschig

Das Zopftuch ist fertig gestrickt und kam gerade aus der Waschamschine. Auf der Banderole stand nichts von Handwäsche, nur "30°", also habe ich das Tuch mutig zur Normalwäsche dazu. Bei einem Halswärmer kann auch nicht so viel schiefgehen ;-)

Und tatsächlich kam das Tuch recht flauschig aus der Maschine. Im englischen Sprachraum würde man sagen, die Wolle ist "aufgeblüht", also leicht verfilzt. Ich finde es irgendwie gar nicht so schlecht. Nun ist es richtig kuschelig :-) und kann auch weiterhin in die Normalwäsche *lach*

Fotos folgen, Anleitung auch.

Neue Baumwollgarne

Huch, heute habe ich gelesen daß es eine Farben gibt von der "Cotton Eco", darunter auch ein akzeptables lila (leider kein schönes petrol *g*).
neue Farbkarte

Und im Januar kommt die "Catania Fine" mit einer Lauflänge von 165m/50g und einem tollen Aubergine! Etwas verunsichert bin ich aber durch die Nadelstärkenagaben von 2-3mm. Ich stricke nämlich üblicherweise mit der kleinsten angegebenen Stärke oder sogar noch dünner. Ein Pulli mit 2er Nadeln? Vielleicht taugt das Garn aber für Socken?
Produktinformation

Natürlich sind diese Informationen nicht auf den Schachenmayr-Seiten im Netz zu finden... schlechter Service.

17 November 2009

Nachschub

Ich bin mir nicht ganz sicher, ob das Wort "Nachschub" auch bedingt, daß man erst mal etwas vorhandenes wegspinnt oder verstrickt... jedenfalls ist wieder ein bißchen Faserkram eingezogen :-)

Fiber Optic

Merio Tencel 50/50 "Black Magic"
Zu den Farben brauche ich ja nicht mehr viel zu sagen :-)


Merino Superwash "Lagoon"
Hier hat meine Kamera wieder versagt. Die Farben sind in Wirklichkeit knallblau, neonlila und knackiggrün siehe hier im Shop

Handgefärbt von Kirsten

Merino Superwash
Soooo weich, unglaublich!


Merino Extrafein "Dschinn"

Die verstrickte Dienstagsfrage 47/2009

Das Wollschaf fragt heute:

Wie verhältst Du Dich, wenn Dich kurz vor Weihnachten die totale Strick- und Häkelunlust überfällt, Du aber noch jede Menge angefangene Projekte herumliegen hast, die eigentlich noch als Weihnachtsgeschenk fertig werden sollen?

Ich werkele nicht auf Termindruck, es ist schließlich ein Hobby und soll Spaß machen. "Müssen" tue ich schon genug :-)

Mal abgesehen davon, daß ich Weihnachten für mich "abgeschafft" habe, sprich es wird nicht gefeiert außer ein Essen mit den Eltern, und Geschenke fallen auch weg. Boykott dem Konsumzwang!

12 November 2009

Der Reader im Alltag Teil 2

Inzwischen habe ich auch mal länger auf dem Reader gelesen. Absolut augenfreundlich! Gut liegt er in der Hand, und mit einem Zucken des Daumens hat man umgeblättert. Irgendwie praktischer als ein Buch ;-)

Und gelernt habe ich auch wieder etwas. Ich have versucht eine größere PDF-Datei damit zu lesen. Ziemlich bald mochte der Reader gar nix mehr tun und es half nur noch Reset. Gute Nachricht: die Bücher auf dem Reader werden dabei nicht gelöscht. Daraufhin habe ich den Text des PDF-Dokumentes in Word übernommen. Damit dürfte der kleine Reader besser zurecht kommen. Und gleich noch was gelernt: Word-Dokumente selbst können nicht angezeigt werden, der Reader wandelt sie zuerst um. Nicht nur dauert es eine Weile (je nach Dateigröße), es geht auch auf den Akku! Also gleich am PC als "Text" speichern :-)

Ob so ein Reader auch badewannentauglich ist, möchte ich lieber nicht probieren. Viele meiner Bücher sind dabei nämlich schon naß geworden...

Buchempfehlung

Gibt es ja nicht oft hier, aber diesmal muß es. Spannend bis auf die letzte Seite ist "der siebte Tod" von Paul Cleave.

Hauptfigur ist Joe, der sich als geistig behindert ausgibt und bei der Polizei putzt. Das macht er jedoch nur, weil er sich über den Stand der Ermittlungen auf dem Laufenden halten will. Er ist nämlich ein Serienmörder.... und da wird ihm ein anderer Mord "untergeschoben". Das geht ja nicht! Joe ermittelt selbst und findet den Täter.... doch mitten im Buch gibt es eine überraschende Wendung. Sein nächstes Opfer ist nämlich selbst eine Mörderin, doch das bemerkt er erst als er kleiderlos im Park gefesselt ist. Diese Nacht überlebt er nur knapp und wird daraufhin von jener Frau erpreßt. Doch Joe hat einen Plan wie er sie ruhig stellen kann und auch seinen "Nachahmer" loswird.... wäre da nicht ein winziges Detail. Joes Arbeitskollegin Sally hat ihn nämlich in jener Nacht ärztlich versorgt und bemerkt, daß er nicht der Joe ist den er vorgibt....

Habt ihr schon mal bemerkt daß Buchtitel im Deutschen sehr reißerisch sein müssen? Der englische Originaltitel ist nämlich schlicht "the cleaner" also "der Putzmann"...

11 November 2009

Angestrickt...

... sind die neuen Auftragssocken, diesmal wegen Überraschung bilderfrei. Ich stricke mit 66 Maschen für Größe 46 *uff* aber die Farbe und das leichte Muster treiben vorwärts :-)

10 November 2009

Vollbremsung

Hier auf dem Dorf kommt es ja schon mal vor, daß andere Leute einfach mal mitten auf der Straße anhalten und sich unterhalten. Aber auf der Landstraße? Wo Tempo 100 gilt? Hinter einer Kurve????

Und dann bekomme ich noch mit, daß der Unfall auf der Gegenspur von heute morgen tödlich ausging. Habe ich mitbekommen weil die Straße nämlich teilweise gesperrt war. Und ein Stückchen später nochmal wegen Holzarbeiten....

*nerv*nerv*nerv*

Ich klammere mich an die Erkenntnis, daß schlecht angefangene Tage üblicherweise gut ausgehen...


[Text geändert. Wer weiß wer mitliest...]

Noch ein Tausch

Gerade rechtzeitig zum Ende der letzten Auftragssocken kam das Garn für das nächste Paar :-)



Löwenzahngrün *g*
handgefärbt

Ich darf mir aus einer kleinen Auswahl ein Muster raussuchen und die zu Bestrickende überraschen.

Als Tausch bekomme ich wieder Spinnfasern:



Merino superwash handgefärbt
eigentlich ein suuuuper lila, aber ausgerechnet da schwächelt meine Kamera und behauptet es wäre blau...

Die verstrickte Dienstagsfrage 46/2009

Das Wollschaf fragt diese Woche:

Ich fange ein neues Strickstück immer mit viel Enthusiasmus an - es ist einfach toll, neue Wolle anzustricken. Aber mit dem Fertigstellen hapert es bei mir noch, das fordert viel Durchhaltevermögen. Wenn dann mal etwas fertig wird, habe ich richtig Trennungsschmerz und bin traurig, dass es vorbei ist. Geht es Euch ähnlich?

Ich hab viel Durchhaltevermögen bei meinen Projekten. An der Fertigstellung hapert es dann, wenn viel Näharbeit zu machen ist. Seltsamerweise mag ich das nämlich nicht gerne machen. Lösung: man vermeide das Nähen :-) und stricke Pullis möglichst am Stück.

"Trennungsschmerz" hatte ich glaub ich noch nicht. Ein fertiges Projekt heißt auch immer, man kann das nächste anfangen!

09 November 2009

Auftragssocken



Zauberball "stone washed"

Ich finde die Wolle nicht so toll, weil sie einfädig ist. Ob da die Socken so haltbar sind?

07 November 2009

Abgehäkelt



Das ging ja recht flott :-)

Der Bauchnabel (auf dem Foto wegen Blitz nicht zu sehen) ist mir ein bißchen hoch geraten. Ansonsten ist der kleine Geist ganz passabel. Vielleicht sollte man in Arme, "Mütze" und "Schwanz" Pfeifenputzer reinmachen, damit man sie besser biegen kann?

05 November 2009

Angestrickt



Zauberball "stone washed"
ziemlich langweilig bis jetzt... aber gleich kommt der Farbverlauf!

04 November 2009

Der Reader im Alltag

Die Schrift kann in drei Größen eingestellt werden, auch mitten im Buch. Lesezeichen lassen sich in allen Dateiformaten setzen. Man kann beliebig viele Lesezeichen setzen :-)

Das Display spiegelt nicht, außer das Licht kommt direkt von hinten. Die passende Bibliotheks-Software ist gleich mit dabei und fast intuitiv zu benutzen.

Und natürlich mußte ich auch gleich stricken-und-lesen ausprobieren. Also wenn man es schafft den Reader entsprechend zu platzieren (zB eine "Buchstütze" mit der Kuscheldecke machen *g*), dann klappt das auch :-) aber vorsicht, Nadeln und Reader mögen sich nicht.

Nachtrag: unterschiedliche Dateiformate haben auch unterschiedliche Schriftgrößen. Ob man bei den (selbsterstellten) Text-Dateien das vielleicht durch die verwendete Schriftgröße beeinflussen kann?

Er ist da!



Der "Kleine" von Sony :-)
Nebendran ein 50g-Knäuel - isser nicht süß?



Das Display ist wirklich klasse, wie gedruckt :-)
Es ist übrigens kein LCD-Display, sondern "eInk" das wesentlich augenschonender ist. Und Strom wird nur beim Umblättern verbraucht :-)

Voll aufgeladen ist er schon, so daß ich gleich rumspielen kann :-) aber ich wollte ihn euch erst vorstellen. Also schreibe ich noch ein bißchen theoretischen Kram und gehe dann in die Praxis über :-)

Erstmal muß ich ein bißchen meckern - über die Verteilungspolitik des Herstellers. Dieses Modell gibt es nämlich offiziell noch gar nicht in Deutschland. Ich habe ihn aber bei einem deutschen Händler gekauft, so da0 ich im hoffentlich nciht eintretenden Garantiefall auch einen deutschen Ansprechpartner habe. Wie man sehen kann, hat der Reader aber ein deutsches Menü (neben englisch, französisch und niederländisch). Weshalb die da jetzt so ein Geschiß drum machen, ich weiß es nicht...

Und noch ein kleines Ärgernis: man kann den Reader zwar über USB laden, aber nur wenn er auch vom PC erkannt wird. Problem: privat läuft mein Rechner keine 4 Stunden die zum Aufladen benötigt werden. Also habe ich gleich das überteuerte Netzgerät bestellt. Damit dauert der Ladevorgang dann auch nur noch 2 Stunden.

Dieser Reader kann die Formate epub (Buchformat), pdf und Text anzeigen (und noch andere Formate die ich daber selber nicht kenne). Bilder sollen auch gehen, natürlich nur in Grautönen.
PDF ist interessant für Strickanleitungen - allerdings werden die A4-Formate dann auf Displaygröße verkleinert. Natürlich kann man zoomen, muß dann aber öfters blättern. Wer häfig PDFs liest, sollte sich einen großen Reader holen. Ich selbst überlege, Anleitungen (für mich) selber zu erstellen in A6-Format. Die sollten dann doch gut lesbar sein.

Noch eine kritische Anmerkung zu den elektronsichen Büchern. viele haben einen DRM-Schutz drauf, was nicht die optimale Lösung ist. Ich bin nicht auf dem Laufenden wie die Musikindustrie es letztendlich gelöst hat, aber in mehreren Foren wird über DRM geschimpft. Haken an der Sache ist jedenfalls, wenn da was dran geändert wird, hat man Datenschrott :-(
Also begnüge ich mich zunächst mit kostenlosen Klassikern (Jane Austen!!). Übrigens bietet Beam nur DRM-freie Bücher an! Das Angebot ist zwar deutlich kleiner, dafür hat man aber keinen Datenschrott :-)

Ups, dieser Beitrag fiel jetzt eher kritisch aus. Na dann mal noch ein paar positive Dinge zum Abschluß... warum kauft frau sich so ein Teil? Ich persönlich deshalb, weil ich ein Platzproblem mit Unterhaltungsliteratur-Büchern habe. Wo sollen hier die ganzen Bücher hin wenn hier alles voller Wolle ist? Ich bin zwar kein Vielleser, aber es sammelt sich ja doch an. Und vielelicht klappt es jetzt auch mit stricken UND lesen, denn die Seiten können ja nicht zusammenfallen. Und auf dem Display ist dann auch nicht so viel Text (je nach eingestellter Schriftgröße), so daß man die Stelle doch gut wiederfinden sollte wenn man mal eine Masche einfängt ;-)

So, jetzt versuche ich mal Bücher drauf zu packen. Die angezeigten 11 Bücher sind vorinstalliert, größtenteils Auszüge und nicht alle in deutsch oder englisch. Da werde ich gleich mal aufräumen. So weit bis jetzt, mehr bestimmt demnächst. Ich habe noch ein gedrucktes Buch in Arbeit, danach möchte ich dan aber ein Ebook lesen um das Display im "Dauergebrauch" zu testen.

Ribbelgeist



Schlimm, schlimm diese Starteritis.... ich habe für meinen Geschmack definitiv zu viele Projekte am Laufen, aber dieses hier mußte auch unbedingt.... was hiermit schon zwei Häkelprojekte wären *staun*

Na jedenfalls ist die Anleitung seeehhhr knapp und ich ändere einiges. Den "Pobbes" (Po) brauch ich nicht an einem Gespenst. Und die Pausbacken vom Bild sahen eher aus wie ein extremer Fall von Mumps...

Dafür ist das Garn umso schöner. Damit arbeitet es sich wirklich gut! Es ist die Lyrik 8/4 von Coats mit Haken 2,5mm. Da gibt es auch ein fantastisches lila, das ich mir für einen Pulli ausgeguckt habe. Aber Coats bekommt es schon monatelang nicht hin, das Garn endlich an einen lokalen Handarbeitsladen zu schicken *hmpf* nicht daß hier Garnmangel wäre, aber das geht doch echt nicht?!

03 November 2009

Versandnachricht

Huiuiui, jetzt habe ich auch eine Versandnachricht für meinen Reader bekommen. Wenn DHL flott ist, halte ich ihn vielleicht morgen schon in Händen!

*hibbelhibbelhibbelhibbelhibbelhibbel*

Nachgereicht

Mein Geburtstagsgeschenk von Spinning Bunny (klicken auf eigene Gefahr!)



Oben "Panda Top" aus superwash Merino, Bambus und Nylon 60/30/10 in den Farben "black cherry" und "blueberry pie". Unten links "Woody Top" aus Superwash Merino + Tencel 50/50 in der Farbe "blueberry patch", regelrecht "bunt". Unten rechts Alpaka, Merino, Seide 50/30/20 in der Farbe "tropical sea". Bei Alpaka ist es ja immer eine Überraschung was man bekommt - dieser Kammzug hat ein paar Stichelhaare, die nicht umsonst so heißen... naja für die Füße wird es gehen, soll nämlich alles irgendwann mal Sockenwolle werden :-)

Die Kammzüge kamen übrigens in festen Knäuel gewickelt. Ich staune immer wieder, welch ein Berg man vor sich hat wenn man so ein Knäuel abwickelt. Und natürlich mußte ich wieder Zöpfchen "häkeln" :-)

Die verstrickte Dienstagsfrage 45/2009

Das Wollschaf fragt heute:

Wann (uhrzeit) strickt ihr am häufigsten - also vormittags, nachmittags oder doch abends?

Am liebsten immer :-) aber frau hat (leider) auch andere Dinge zu tun. Da ich morgens nicht so flott bin, stricke ich daher wenn die anderen Sachen erledigt sind. Wochenends wird dann über den ganzen Tag veteilt gestrickt :-)

02 November 2009

Spielzeug-Update

Nach den letzten Tips wurde erraten was ich mir bestellt habe: ein ebook reader!

Hui, soeben sah ich im Shop, daß der Reader im Lager angekommen ist (weil "sofort verfügbar" und könnte sogart dort abgeholt werden) - na dann sollte es ja nicht mehr lange dauern!

*hibbelhibbel*

Auftragssocken



Crazy Zauberball "Fliederduft"

01 November 2009

Angesponnen

Angesichts meines nicht mehr zu verachtenden Faserstashes bringe ich mein Spinnrad wieder in Schwung:



Und ich merke mal wieder: Kammzug ist nicht Garn! Die türkispetrolwasauchimmerfarbenen Stellen sind nämlich etwas kurz geraten, so daß diese Farbe niemals alleine im Faden vorkommt. Da bin ich mal gespannt wie das fertige Garn aussehen wird!