31 Oktober 2009

Zwischenstand

Auch bei den anderen Projekten gibt es Fortschritte:


Mittlerweile bin ich am 4. von 8 Knäuel.


Noch sieht es nicht danach aus, aber es gibt wirklich ein Schaf ;-)

Der Kopf sieht eher aus wie ein falschfarbener Kürbis, aber da fehlen eben noch Augen und Ohren. Die Fellgurke links wird der Körper.

30 Oktober 2009

Zeitgefühl

Die Zeit scheint beim Händler meines neuen technischen Spielzeuges irgendwie schneller zu verlaufen. Gerade sehe ich nämlich, daß die verbleibende Lieferzeit im Shop noch eine Woche beträgt!

Interessanterweise ist auch der Preis um 2€ gesunken. Die sind es mir nicht wert für Gezeter, aber ich schätze mal daß ich meine Bestellung dann zum alten Preis erhalte?


Ratespiel Teil 2 - wer mitmachen mag :-)

Also der vierbuchtabige Spielekonsolenhersteller hat sein erstes endkundentaugliche Gerät im März in Deutschland auf den Markt gebracht. Ist also eher was neues - aber nur hierzulande. Vor allem in der USA sind solche Geräte schon länger erhältlich.

Und noch ein ultimativer Tip: der große amerikanische Bücherhändler hat seine eigene Version, die es inzwischen ganz frisch auch hierzulande gibt.

Naaaaa? Immer noch keine Idee? Dann müßt ihr noch warten :-)

Zauberball zum Zweiten

29 Oktober 2009

Färbeversuch

Der Titel verrät es schon - Ergebnis anders als geplant, aber trotzdem schön.



Blue Faced Leicester mit Seide

Gefärbt habe ich eigentlich mit schwarz und türkis, heraus kam ineressanterweise braun mit petrol... und natürlich ist der Kammzug auch wieder etwas angefilzt. Das Bild zeigt ihn nach dem "Auffluffen". Durch den ganzen Fluff und die Löcklein der Fasern wirkt das Bild irgendwie verschwommen.

Das Kammzugfärben überlasse ich besser anderen...

Heidetuchfieber

Vor einigen Monaten hatte ich ein Heidetuch gestrickt. Gabi hat die Idee aufgegriffen und strickt bereits an der zweiten Variante. Mit einer Strickbekannten hat sie nun einen Knitalong ins Leben gerufen und es gibt bereits 26 Teilnehmer!

Warten aufs neue technische Spielzeug

Update - Lieferzeit aktuell noch 2 Wochen....

Soll ich ein Ratespiel draus machen und euch ein paar Tips geben?

Mal überlegen.... der Name des Herstellers hat 4 Buchstaben und er stellt auch Spielekonsolen her.

OK, das dürfte soweit recht einfach sein... aber welches Produkt ist es genau?

*g*

28 Oktober 2009

Schokolade im Test

Kürzlich hatte ich handgemachte Schokolade gekauft. Jetzt kam ich endlich zum Testen. Fazit: für meinen Geschmack zu süß.

Die Grundschokolade enthält "nur" 70% Kakao, was schonmal einen Teil der Süße ausmacht. Die Variante mit den Karamellstückchen (Zucker!!!) fand ich zu süß. Die andere Variante mit Zimt und Pistazien war ok, aber wie gesagt von der Grundschokolade her schon nicht so meins.

Ich bin eben Lindt-verwöhnt :-) a propo: ich bekam nachträglich noch eine Tafel 90%ige Schokolade geschenkt und habe die dann auch gleich getestet. Fazit: etwas zuviel Kakao-Geschmack.

Damit liegt meine Lieblingsschokolade weiterhin bei 80-85% Kakaogehalt und konkret ist es selbige 85% von Lindt.

Momentan bin ich schokoladenmäßig gut versorgt - die bekomme ich jetzt immer bei entsprechenden Anlässen geschenkt weil die Leute nicht wissen was sie mir bei den ganzen Unverträglichkeiten sonst schenken sollen. So weit, so gut - nur esse ist sooo viel Schokolade dann doch nicht. Da bin ich mehr Krümelmonster :-)

Zauberball

27 Oktober 2009

Wenn der Postmann zweimal klingelt....

... gibt es wieder Stash-Nachschub! Heute kam ein anderer Postler, ich hoffe ich habe "unseren" nicht zu sehr in Anspruch genommen?!



Drachenwolle, 2x Regenbogenmelodie (uni), 1x Himbeertiger Heidelbeertiger

Und keine 5 Minuten später klingelt der nächste:



Mein Tauschi für die Blattsocken :-)

Die Kammzüge sind allerdings angefilzt *hmpf* so kann ich das auch. Spinnbar dürften sie dennoch sein nach einigem "Auffluffen".

Nachtrag bevor es falsch verstanden wird: die Kammzüge stammen aus einem Online-Shop! Und da erwarte ich dann schon, daß die Kammzüge nicht angefizt sind.

Bei dem oberen Kammzug meinte Mutti direkt "also daß sind soch MEINE Farben". Na denn, dann darf sie irgendwann auch mal handgesponnenes Garn verstricken :-)

Auftragssocken



Fortissima Landhaus "Gartenzwerg"

Und jetzt geht es an die Zauberbälle :-)

26 Oktober 2009

Burzeltag

Frau wird irgendwann auch mal älter *griiins* und feiert Burzeltag. Diesmal hatte ich mir zwei Strickerinnen eingeladen. Also so eine Strickparty hat was - fast wie Stricktreff, nur mehr Essen und anwesende Nichtstricker *lach*

Und ein passendes Geschenk gab es auch *freu*



Ein gar schröckliches Bild, wird dem schönen Kammzug gar nicht gerecht! Es ist Merino in diversen blau- und lila-Tönen mit einen Schuß Seide *mjam* und das auch noch in Pullovermenge.

Ein weiteres faseriges Geschenk vom Herzblatt fehlt noch, das schippert noch übern großen Teich. Außerdem gab es einiges an "Finanzspritzen", so daß ich mir meinen Wunsch nach neuem technischen Spielzeug erfüllen kann. Mehr dazu in ca 3 Wochen *blödelangeLieferzeit*

21 Oktober 2009

Auftragssocken



Regia Silk in schwarz
(Bilder aufgehellt)

Anleitung: "KawKawEsque" von Yarnissima



Das Muster muß ich unbedingt auch nochmal für mich stricken :-)

20 Oktober 2009

Die verstrickte Dienstagsfrage 43/2009

Das Wollschaf ragt heute:

Inzwischen gibt es ja Stricknadeln aus allen möglichen Materialien: aus Kunststoff, Bambus, Edelhölzern oder Metall. Wie müssen die Nadeln beschaffen sein, die Ihr bevorzugt und welche Erfahrungen habt Ihr mit den verschiedenen Materialien gemacht?

Mit einem Wort: robust :-)

Ich packe meine Nadeln ziemlich fest an und somit sind Holznadeln nichts für mich. Nur die KnitPicks äh KnitPro Holz haben bisher widerstanden. Trotzdem bevorzuge ich Metallnadeln.

Metall ist dabei auch nicht gleich Metall. Prym hat inzwischen eine total weiche Mischung, da sind ratz fatz die Nadeln krumm *wäähh*. Meine Lieblingsnadeln sind KnitPicks äh KnitPro Metall, die sind so schön spitz. Was ich auch mag sind die Nadeln von Addi. Bei den Nadelspielen allerdings jene aus Stahl, und bei den Rundnadeln gerne die neueren Lace-Nadeln da diese spitzer sind als die bisherigen.

19 Oktober 2009

Noch mehr Tauschaktionen

Nähen gegen Spinnfasern geht auch :-)

Genäht:


Getauscht:


Es lebe der Stash!

18 Oktober 2009

Endlich fertig!

Noch ein wenig von der Occhi-Borte hatte gefehlt, aber jetzt ist das Tuch aus handgesponnenem Garn endlich fertig!



Durch das Spannen wurde es noch größer und noch schöner :-)



Wie man sehen kann, ist es wirklich locker gestrickt so daß man fast durchgucken kann. Die Farben stimmen auf allen Bilder deshalb auch nicht, da der weiße Hintergrund durchscheint.



Getragen wird es auch schon :-) bei diesen Temperaturen auch gerne zu Hause zum Einkuscheln.

17 Oktober 2009

Motivation

Nach dem gemeinsamen Stoffkauf letzte Woche haben wir beschlossen, auch gemeinsam zu nähen. Da ich dann ja auch nähen wollte und nicht zuschneiden, mußte das vorher erledigt sein.

Was soll ich sagen: es hat richtig gut funktioniert. Beide Hosen sind FERTIG!!

Wir haben auch gleich den nächsten Termin festgelegt ;-)

Da es sich um schlichte dunkle Hosen handelt, verzichte ich wie immer auf ein Foto.

Sockengestricksel



In schwarz natürlich schwer auf dem Bild zu erkennen... aber das Muster sieht toll aus.

16 Oktober 2009

Und noch eins :-)

Kaum gebloggt, klingelt auch schon der nächste Zusteller *g*



Nein, diesmal keine Bestellung, sondern ein Tausch. Die Spinnfasern darf ich behalten, und aus den beiden Zauberbällen stricke ich dafür Socken. Rein farblich gefallen sie mir allerdings schon :-)

Die Spinnfasern sind Merino mit je 1/4 Seide und Bambus - zum Reinlegen! Soooo weich! Und die Farben sind der Hammer, keine Blockstreifen sondern "bunt"!

Pakeeet!

Also der Postbote hier wird bestimmt nicht arbeitslos :-)



"Schuld" an der Bestellung ist dieser tolle Jersey oben rechts.... also der mußte doch einfach! Und auf die petrolfarbene Baumwolle hatte ich schon eine Weile ein Äuglein geworfen. Und wenn frau schon mal dabei ist, dürfen auch neue Patchworkstöffchen mit...

Angestrickt

*seufz*

Wenn die Inspiration kommt, muß frau eben noch ein Projekt anfangen...



Für meinen Geschmack sind es jetzt ein bißchen viele Projekte. Da werde ich wohl erstmal "Altlasten" abbauen, sprich die Borte vom Dreiecktuch endlich fertig machen.

15 Oktober 2009

Bloggeburtstag mit Gewinn

Im Sockenbretterblog werden Sockenwolle, Nadelspiel und ein edles Sockenbrett verlost!

Gehaspelt und gebadet

So eine Lazy Kate taugt auch zum Haspeln :-)



Merino, 177m, ca 50g








schwarzes Alpaka mit weißer Seide, ergibt ein grau mit tollem Schimmer :-)

Der kleine Strang hat 370m und 50g, der große 715 Meter und 103Gramm. Insgesamt sind es also fast 1100 Meter - oder anders formuliert, ich habe über einen Kilometer Garn am Stück gezwirnt.... na kein Wunder daß es so lange gedauert hat.

14 Oktober 2009

Angestrickt

Schlichte schwarze Socken kann man ja auch mit etwas Muster aufpeppen.



Das Muster ist die neue Anleitung "KawKawEsque" von Yarnissima. Natürlich geht es bei mir nicht ohne "Basteln", denn die 56 Maschen mit denen ich diese Socken stricke sind nicht in der Anleitung. Geribbelt hab ich auch schon...

13 Oktober 2009

Püh

Merke: kaufe keine Duftteelichter, wenn man den Geruch schon durch die Plastikverpackung problemlos wahrnehmen kann *stink*

Überraschung

Ich komme gerade vom Einkaufen, da erwartet mich ein Päckchen. Nanu?



200g "Merino S160" von Lang in einem tollen rauchblau, was auf dem Foto nicht so rüberkommt da der einsame Sonnenstrahl die Farbe etwas verfälscht.

Hinter diesem Garn steckt eine kleine Geschichte. Vor einigen Wochen hatte Mutti Besuch. Die Dame brachte Wolle mit, aus der Mutti ein Tuch gestrickt hat. Es war eben jene Wolle in hellgrau, und weil sie so schön weich ist (Merino!), hab ich natürlich die Wolle beknuddelt. Das blieb wohl im Gedächtnis und jetzt hab ich auch welche :-)

Was wird aber nun genau daraus? Etwas für den Hals, das ist klar. Dreieckig? Schlicht kraus? Ein bißchen Muster? Nö, kein Lochmuster..... *grübel*

Ich möchte das Garn bald auf die Nadeln nehmen, denn der Winter ist im Anmarsch. Eigentlich wollte ich aus meinem Handgesponnenen was halswärmendes stricken, aber frau ist ja flexibel ;-) und frau kann auch mehr als einen Halswärmer haben *lach*

Die verstrickte Dienstagsfrage 42/2009

Das Wollschaf fragt heute:

Die Bezahlung, wenn man für Geld strickt, ist allgemein sehr gering, ebenso wenn man Selbstgestricktes verkauft: Der Lohn, umgerechnet auf die Stunde ist lächerlich. Gesetzt den Fall, man würde für das Stricken anständig bezahlt werden - würdest Du dann Deinen Beruf wechseln und professionelle Auftragsstrickerin werden? Falls nein, warum nicht?

Ich glaub schon. Allerdings dürfte 8 Stunden tägliches Stricken auch recht anstrengend sein für Gelenke und Sehnen....

Nachtrag, nachdem ich diverse Beiträge von anderen gelesen habe:
also da sind schon einige wenns dabei: wenn es anständig bezahlt würde, wenn es die Sehnen mitmachen, wenn kein wirklicher Termindruck wäre, wenn ich nicht ständig Poly stricken müßte, wenn immer genug Aufträge da wären......
Und natürlich, wenn es genug Leute gäbe die dann auch diesen anständigen Lohn bezahlen können. Ich hab auch schon mal überlegt: wenn ich einen Pulli für (mindestens) 3000€ (Gruß an Tichiro) verkaufen könnte, würde ich pro Monat einen Pulli stricken (zeitlich gut machbar) und könnte davon leben *träum* und hätte immer noch Zeit um für mich selber zu stricken.

Fazit: zu viele Wenns um es Wirklichkeit werden zu lassen.

Auftragssocken



Fortisima "Landhaus Morgentau"

12 Oktober 2009

Erster Stoffmarkt


(überblitzt)

Einmal Edel-Jeans, zweimal Herbstshirt (Langarm), und einmal Frühlingsshirt (unten) :-)

Nur noch nähen.... *g*

09 Oktober 2009

Bastelstunde



Ok, Stunde ist übertrieben :-) aber jetzt habe ich endlich eine "Lazy Kate". Ich finde den Namen furchtbar, heißt es doch wörtlich übersetzt "faule Käthe". Ich finde die gar nicht faul sondern clever :-)

Überhaupt haben es die Amis anscheinend mit der armen Käthe. Geizhals heißt dort nämlich "cheapskate", also "billige Käthe"...

Na jedenfalls habe ich zur Einweihung gleich die quirlige Space navajogezwirnt. Und oh Scheck: das Garn hat ein dünnes und ein dickes Ende! Da ist ein klarer Übergang, wohl dort als ich die DVDs geschaut habe. Ich denke jedoch nicht daß die DVDs dran Schuld sind, sondern die neue Handhaltung die ich ausprobiert habe.

Also spinne ich doch lieber wieder in der alten Weise, auch wenn das deutlich langsamer geht. Problem ist eben, daß mir nach einer Weile die Finger weh tun...

Merke: neue Sachen mit einem neuen Faserbündel ausprobieren!

Und noch ein Merke: auch beim Zwirnen die Haken auf beiden Seiten benutzen und die Bremse anzurren, dann gehen auch die ganzen 100g auf eine Spule...

08 Oktober 2009

Häkelschaf

Ich geh mal wieder unter die Häkler und bastele mir ein Knuddelschaf :-)



Rechts oben der "Topfschrubber" ist der obere Teil vom Kopf im Schlingenstich. Der ist recht einfach, braucht aber etwas Zeit. Damit die Schlingen gleich lang werden, benutze ich einen Papierstreifen.

Rechts unten sieht man den Anfang von der Nase. Wie man erkennen kann wird das kein Minischäfchen :-)

Das Garn habe ich mir selbst zusammengestellt aus meinem Konengarnvorrat. Auf diesem Bild sieht man es besser:



Es ist 5fädig und ich häkele mit Nadel 2,5mm. Für das "Fell" habe ich schwarz, grau und einen Faden lila genommen. Ja, es wird ein Mädelschaf :-)
Gesicht und Füße mache ich aus einer Mischung von dunkel- und hellgrau.

07 Oktober 2009

Gerade geliefert



KEKSE!

Gestern bestellt, heute schon da. Super!

Mehr glutenfreies gibt es bei Querfood.

Blattsocken



Midsummer Night's Dream

Tauschsocken gegen Spinnfasern von Übersee :-)

Im Rausch der Geschwindigkeit

Star Wars Episode 4, 5 und 6 haben dafür gesorgt, daß die Space bereits versponnen ist! Ich glaub ich hab ein Schleudertrauma...

06 Oktober 2009

Die verstrickte Dienstagsfrage 41/2009

Das Wollschaf fragt heute:

Wie haltet Ihr es mit Euren Garnresten? Versucht Ihr, alles bis aufs letzte Gramm zu verstricken? Was macht Ihr mit den letzten kleinen Resten, werft Ihr die weg? Unterhalb von welcher Grammzahl wird ggf. weggeworfen? Oder verarbeitet Ihr auch Kleinstmengen in einem Resteprojekt, und wenn ja, was für eines wäre das

Sockenwollreste verarbeite ich zu Frühchenmützen. Und was dafür nicht mehr reicht, kann irgendwann zu einem sehr bunten Schal oder Tuch werden. Das lohnt sich aber nur für die die viel Socken stricken und viele Seste anhäuft, sonst sammelt man jahrelang...

Reste von Pullis..... gute Frage. Ich kaufe gerne reichlich Garn damit es auch ja reicht. Einen Teil habe ich zu Tintenfischen verarbeitet und bis auf einen verschenkt. Da bräuchte ich aber auch noch weitere Ideen :-)

2 kleine Pakete...

... mit folgendem Inhalt:



Handgemachte Schokolade, einmal mit Anis und Karamellstückchen, einmal mit Zimt und Pistazie. Ich hoffe die Kombinationen schmecken. Ich habe noch eine Tafel "in Arbeit" und werde erst probieren wenn diese Tafel durch ist. Schokolade hält sich bei mir länger als Kekse... probiert doch einfach eure eigene Variante: Chocri.




Knit Picks "Gloss" in der Farbe Cosmos und "Stroll" in der Farbe african violet. Beide sind erhältlich über Knittybitty. Beide Sockengarne bestehen aus Merino mit Seide bzw Polyamid. Das sollte weich genug sein für meine Füßchen (bzw Beine). Der Winter kommt! Und bis dahin genieße ich den Herbst :-)

Socken im Einsatz

Die zuletzt gestrickten Baumwollsocken sind beim Tragen nicht weiter geworden! Durch das glatte Garn sind sie allerdings sehr rutschig.

05 Oktober 2009

Ausdauerzwirnen

150g 2fach-Lace-Garn in einem Rutsch gezwirnt!

*uff*

03 Oktober 2009

Spinnanfall

Endlich habe ich das Alpaka-Seide-Gemisch fertig gesponnen. Jetzt darf es ein wenig ruhen bevor es verzwirnt wird.

Weil ich gerade so in Schwung war, habe ich den Bobbel bunte Space angefangen.



Spulenbild:



Weil die Farbabschnitte kürzer sind als die Faserlänge, mischen sich die Farben im Faden miteinander. Keine Chance da mit Navajo-Zwirnen die Farben erhalten zu wollen. Aber es gibt "warme" Bereiche (gelb-rot-grünlich) und "kalte" Bereiche (türkis und lila), und die würde ich gerne einigermaßen beibehalten. Bin schon neugierig auf das Garn. Wenn es so weiterläuft wie ich dieses Garn angefangen habe, sollte es ja recht flott fertig sein. Aber meine Spinnanfälle sind oft schnell vorbei...

01 Oktober 2009

Feine Baumwollsocken



WollButt "Sonja", 50g=170m
toe-up

Das Gestrick hat mir erst bei einer Nadelstärke von 1,75mm gefallen. Fallt jetzt nicht um vor Schreck, die Socken haben trotzdem nur 60 Maschen!

Socken Nummer eins bekam ich nur mit Mühe auf meinen Fuß, weshalb ich bei Socken Nummer zwei am Schaft zugenommen habe (je 2Maschen in Runde 10 und bei 10cm). Da komme ich schon besser rein.

Jetzt bin ich gespannt ob diese Socken auch so leiern wie andere Baumwollsocken bisher...