19 August 2009

Die verstrickte Dienstagsfrage 34/2009

Das Wollschaf fragt diese Woche:

Welche maximale Zahl an angefangenen Projekten hattet Ihr je oder habt Ihr derzeit in Arbeit? Ab welcher Anzahl Projekte fühlt Ihr Euch dabei unbehaglich?

Früher (meine Güe so alt bin ich doch noch nicht?!) hatte ich recht viele Projekte in Arbeit und fand das unbefriedigend. Da wird einfach nix fertig! Heute beschränke ich mich auf 2 Strickprojekte, ein großes und ein kleines. Manchmal sind es aber auch drei, und da fühle ich mich schon nicht so wohl. Dazu kommen natürlich noch Projekte mit anderen Techniken, also Spinnen, sticken, nähen.... dabei beschränke ich mich auf je ein Projekt. Außer beim Spinnen, da hört es bei mir auf mit der Disziplin. Mein Plan daher: Faserstashabbau (bis auf Baumwollkammzug) und dann nur projektbezogen kaufen, so daß einfch nix anderes im Haus ist...

Mein Trick bei den insgesamt vielen Projekten: jede Technik hat seine Zeit. Gestickt wird am Wochenende, gesponnen wenn mir danach ist und gestrickt wird immer :-)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen