31 Juli 2009

Ich habe es getan!!

Ich habe die Steeks geschnitten! Und es war gar nicht schlimm :-)



Zuerst habe ich mit der Nähmaschine beiderseits der Steekmitte mit Zickzack genäht, einmal schmal und einmal breit. Dann kam die Schere zum Einsatz :-)

Und ja, es ist besser nur eine rechte Masche in der Mitte zu haben, dann sieht man untern Füßchen besser was hüben und was drüben ist :-)

Und als Beweis das ich keineswegs perfekt bin: der eine oder andere Stich an der Nähmaschine ging auch mal daneben, sprich auf die andere Steekseite. Da mußte ich dann natürlich den Nähfaden durchschneiden. Damit nun aber nichts aufgeht, habe ich einfach nochmal drübergenäht.

Das schöne an Steeks ist (neben weiter rechte Maschen in Runden zu stricken), daß die Streifen im Garn weiter rund um den Pulli verteilt sind. Wobei das Geschmacksache ist, wie bei Socken ;-)

Und jetzt werden noch die Schulternähte geschlossen, damit ich euch bald zeigen kann wie man einen Ärmel von oben einstrickt. Das klingt jetzt so angeberisch, dabei mache ich das doch selber zum ersten Mal!

30 Juli 2009

Neue Tapete

:-)

Freudenquiiiiiietsch

Ich hab bei der Tour de Fleece gewonnen! Jetzt darf ich mir Spinnfasern aussuchen :-)

29 Juli 2009

Steeks

Erst mal ein Totalbild von meinem Pulliprojekt:



Bis jetzt war immer eine dunklere Stelle pro Knäuel drin.



Für die Steeks habe ich 8 Maschen neu angeschlagen. Ich stricke die Steeks links, damit ich weiß was Steek und was Pulli ist. Damit ich nachher an der Nähmaschine auch weiß wo die Steekmitte ist, stricke ich die mittleren 2 Maschen rechts.

Mittlerweile denke ich, daß eine rechte Masche in der Mitte auch genug wäre. Das probiere ich dann einfch mal am Halsausschnittsteek :-)

28 Juli 2009

Umgetauscht

Wolle kaufen und noch Geld bekommen - so macht das Spaß!

Geht in Wirklichkeit natürlich nicht, denn ich hatte Wolle zurückgegeben und einen Gutschein bekommen. Das Garn das ich mir als "Ersatz" rausgesucht hatte, konnte nicht bestellt werden da der Hersteller schon bei der Produktion der Wintergarne ist.

So kam ich schließlich auf dieses Garn:



Katia "Lino"
Leinen
50g=150m

Anscheinend soll man sich mit diesem Garn nur luftige Säcke stricken, denn die Nadelstärke ist mit 5 angegeben?!?! Aber daran muß frau sich ja nicht halten :-)

Die verstrickte Dienstagsfrage 31/2009

Das Wollschaf fragt diese Woche:

Trägst Du jetzt gerade - während Du diese Frage liest - etwas Selbstgestricktes? Und wenn ja - was denn? Wenn nein - warum denn nicht? Gibt es ein Foto? Zeig!

Diese Frage wäre im Winter besser gewesen, denn: es ist zu warm für Selbstgestricktes!

27 Juli 2009

Fußteil



So sieht der Fußteil am zweiten Kniestrumpf aus. Ich hoffe man kann die Zöpfchen erahnen - gestrickt nach "Kiila" von Yarnissima.

Da ich mit dieser Wolle vorher noch nicht gestrickt habe und die amerikanische Größe als europäische Zwischengröße geschätzt habe, habe ich von der Spitze aus auch Rippen eingestrickt. Die gehen nach der Ferse weiter und bekommen an den Seiten Zöpfe über 4 Maschen.

24 Juli 2009

22 Juli 2009

Neues Pulli-Projekt



Material: Schachenmayr "Cotton Eco Color" in der Farbe "stein"
Nadel: 2,5mm
gewaschene Maschenprobe: 28M x44R
(schrumpft in der Länge)

Wie immer wird der Pulli auf Figur gestickt und möglichst nahtlos sein.

Aber ich möchte einiges Neues ausprobieren, auch wenn man das raffinierteste davon am fertigen Pulli nicht sehen wird. Der Pulli soll diesmal ein Rippenbündchen in 3rechts, 1links bekommen sowie einen V-Ausschnitt. Außerdem bin ich mal ganz mutig und steeke die Armausschnitte und den vorderen Halsausschnitt. Die Ärmel möchte ich dann von oben stricken, natürlich nicht eingenäht sondern eingestrickt!

Mehr zu den einzelnen Details will ich schreiben (und zeigen) wenn der Pulli soweit ist.

21 Juli 2009

Leckerlis



Hätte mir jemand vor ein paar Wochen erzählt man könne sich den Süßkram ganz abgewöhnen, ich hätte es nicht geglaubt! Und dann ging es ganz von alleine... um den "Süßhunger" zu vermeiden, habe ich Naschkram gekauft der immer weniger süß ist. Und plötzlich stehe ich total auf Äpfel!

Neuer Laden, neue Produkte - es gibt tatsächlich einen Natursojajoghurt der auch schmeckt! Und die Reischips mit Sojasaucengeschmack haben eine äußerst begrenzte Lebensdauer.

Auftragssocken

Diesmal wurde nach Kniestrümpfen mit Umschlag gebeten, gerne mit etwas Muster. Ausgesucht habe ich mir "Kiila" für den Fußteil. Am Bein werde ich ein paar Zöpfe machen. Wolle ist schon da:



"Pisa" vom Wollschaf
Schurwolle mit je 20% Seide und Bambus :-)

20 Juli 2009

Nachgereicht zum Zweiten

Das Tuch hat bereits eine neue Besitzerin gefunden :-)

*wink*

Wellen



Regia "Wellen"

Seht ihr die Wellen? Oben unterm Bündchen ist eine, und noch eine am Fuß...

18 Juli 2009

Nachgereicht

Danke für eure Kommentare :-)

Wegen Nachfrage hier die Anleitung für ein "Heidetuch":

Man beginnt mit 6 Maschen und strickt kraus. Für ein Dreiecktuch wird dann jeweils in der Hinreihe an den Seiten je 1 Masche und in der Mitte 2 Maschen zugenommen. Für die Heidetuchform habe ich in jeder 6. Rückreihe zusätzlich an den Seiten zugenommen.

"Original" wird in jeder 4. Reihe zugenommen, aber das war mir zuviel.

Mit den Zipfeln kann das Tuch dann vorne überkreuzt und hinten geknotet werden. Bei kleineren Tüchern kann man auch zusätzlich eine Kordel an den Spitzen anbringen und damit verknoten.

Heidetuch



Nach dem Spitzentuch gingen die rechten Maschen umso schneller!



Das Tuch hat eine Länge von ca 72 cm. Es wiegt 305g und wurde mit Nadel 3,5 gestrickt.



Verwendet habe ich nur Reste an Sockenwolle, die vom Sockenstricken UND Frühchenstricken übrig blieb. Das sind einiges an Socken...

Und jetzt muß das Tuch noch seinen zukünftigen Besitzer finden, denn mir ist das Garn zu kratzig zum Einkuscheln!

16 Juli 2009

15 Juli 2009

Gefärbt

Ein Färbeanfall war auch mal wieder fällig!


Mein erster Versuch, 5 Stränge möglichst gleichmäßig zu färben... soweit hat das glaube ich ganz gut funktioniert, nur daß die Farben an sich ganz anders wurden als geplant. Aber so gefällt es mir auch und darf so bleiben :-)
Das hellblau kommt übrigens daher daß die Farben auseinander gelaufen sind und insgesamt zu wenig Farbstoff da war...
Gefärbt auf der Sockenbaumwolle von Schoppel
geplant: Pulli


Pink Attack! Eigentlich sollten es zwei Pinktöne werden, kam aber anders raus. Egal :-)
Gefärbt auf "Kühle Brise" (Kaufhaus vor Ort)


Gefärbt auf Drops "Safran"


Fragt mich nicht woher das orange kommt, ich habe mit blau und rot gefärbt.... aber so gefällt es mir noch besser. Ein geglückter Färbeunfall!
Gefärbt auf Sockenbaumwolle von Schoppel

14 Juli 2009

Octopussi

Hey, gerade habe ich gesehen daß der letzte Eintrag hier der 1000. war!

Jetzt aber zum Strickinhalt:



"Octopus" von Hansi Singh
erhältlich über ihren Etsy-Shop
oder im Buch "Amigurumi Knits"

Strickt sich erstaunlich gut - besser als die Häkelbären, bei denen man jede Masche zählen muß!

13 Juli 2009

Baumwollsocken



Wolle Rödel "Cotton Spezial"
(warum gibt es dieses Garn eingentlich nicht über den Online-Shop?)

Nadel 2,5mm, 52 Maschen, toe-up

Ja wieder toe-up, ich glaub ich bin auf den Geschmack gekommen! Die Bandspitze sieht so gestrickt viel schöner aus. Außerdem ist es leichter festzustellen, ob ich zu viele Maschen habe. Ein bißchen verzwickt ist die richtige Länge nach dem Zwickel zu bekommen. Da wird schon mal geribbelt...

Das kleine Muster an den Seiten mache ich übrigens nur, damit ich nicht so viel zählen muß *g*

12 Juli 2009

Resteverwertung die zweite

Was tun wenn die Reste nicht mehr reichen zum Frühchenstricken?

Sammeln! Und dann was großes stricken...



Das soll ein "Heidetuch" werden, also ein Dreiecktuch bei dem man an den Seiten zusätzliche Zunahmen macht. So hat das Tuch dann mehr "Umfang" und sitz besser.

Ich stricke mit Nadel 3,5mm, was ein richtig labberiges Gestrick ergibt. Für ein Tuch darf/soll es ja so sein....

Geplant sind 300g Reste zu verstricken, oder bis es mir groß genug ist ;-)

10 Juli 2009

Pakeeet!

Ja schon wieder eins *griiins*

Ich brauchte bestimmte Stricknadeln. Und nuuur Stricknadeln, das geht ja nicht. Brauch ich euch ja nicht zu erklären *g*. Mit dabei waren auch:



Die neue Regia "Hand-dye Effect" mit "neuer Garnkonstruktion". Selbige ist nichts anders als ein dickerer Einfachfaden, verzwirnt mit einem dünnen schwarzen Faden. Na ob die Socken so haltbar sind?

Noch dabei: ein Dekofuß! Den muß ich erstmal entgraten. Bald zeige ich euch damit meine neuesten Baumwollsocken, die sind nämlich kurz vor fertig...

09 Juli 2009

Teilzeithexe

Gerade in der Tageszeitung gelesen: in England wird eine "Hexe" auf Teilzeit gesucht. Sie (oder er) darf dann an Wochenenden und in den Schulferien auf Hexe(r) machen, also in einem Kostüm in einer Höhle Zaubertränke brauen. Dafür gibt es dann auch noch 58000€, wie gesagt eine Teilzeitstelle. Klingt für mich nach einem (gut bezahlten) Traumberuf - und viel Zeit zum Stricken hat man auch noch ;-)

Resteverwertung



So schön können Reste sein.... Übrig vom letzten Pulliprojekt war noch ein Knäuel mit 170 Metern. Zusammen mit Konengarn 4fach genommen in 2 passenden Farben ergab eine wunderschöne Früchendecke (50x50cm). Die könnte ich glatt selber behalten! Ich bin in starker Versuchung, mir noch so ein helles Mintgrün auf Kone zuzulegen...

Die Farben sind in Wirklichkeit übrigens viel leuchtender!

Muster: Kraus, begonnen mit 4 Maschen und immer in der Mitte zugenommen. Dabei jeweils eine Reihe mit einer Farbe stricken. Da es drei Farben sind, strickt man einfach die nächste Reihe mit dem Faden, den man am Ende einer Reihe vorfindet :-)

07 Juli 2009

Laciges



Leider schwer im Bild festzuhalten :-(

Das ist Space in blau-lila-marine verzwirnt mit Merino im dunkelblau. Heraus kam ein eher dickes Lacegarn, oder ist es dünne Sockenwolle?

Lauflänge für insgesamt 200g dürften ca 970 Meter sein (nach dem Waschen) - Schurwolle geht eben noch auf...

06 Juli 2009

Sockenmonster



Schön isser, der Bollo :-)

Gr 42/43
Regia "Flusi" Farbe Bollo

05 Juli 2009

Ein Buch, ein Strickbuch!

Bücher mit strickigem Inhalt kaufe ich äußerst selten. Und wenn, dann ist es bestimmt was ausgefallenes:



Bei Ravelry begegnet mir immer ein kleiner süßer wolliger Tintenfisch. Da ich kein Paypal habe, fallen alle Etsy-Shops für mich weg.... nix mit Anleitung. Kürzlich hatte ich aber gesehen, daß es auch ein Buch gibt! Und wenn man dazu das Buch zum Preis von 2 Anleitungen bekommt und einem mindestens 3 interessieren, ist es auch noch ein Schnäppchen :-)



Aus dem Bekanntenkreis hat es direkt schon einen "Adoptionswunsch" gegeben, ohne das Buch überhaupt gesehen zu haben.

Das Buch beginnt mit einem Technikteil, der Anschläge, Zu- und Abnahmen usw erklärt. Die Anleitungen scheinen gut geschrieben zu sein. Da bin ich mal gespannt wie fuddelig die Kerlchen zu stricken sind...

04 Juli 2009

Pakeeeet!

So, jetzt habe ich noch den neuen Nachbar kennengelernt, denn er hat das Päcklein entgegengenommen :-)



Drops/Garnstudio "Safran"
reine Baumwolle
50g = 159m
Nadel ist mit 3,5 angegeben, ich finde aber 2,5mm besser :-)
Farbe 30 = türkis, genial :-)

Ich glaube das Garn ist richtig toll. Es ist stark gezwirnt, und wie ich gesehen habe sogar ein Cablê-Garn, denn die einzelnen Fädchen sind selbst schon gezwirnt. Dadurch läßt es sich gut stricken und hat eine super Maschendefinition. Trotzdem ist das Garn weich und anschmiegsam - ideal für Socken?! Wie gut daß ich neben einer Pullovermenge türkis noch 2 Knäuelchen in weiß bestellt habe :-) von der Lauflänge her ist aber spätestens bei Gr 40/41 Schluß - reicht aber für meine Füßchen :-)

03 Juli 2009

Mega!

Das Stricktuch ist wieder trocken und jetzt vorzeigbar:



Ich habe es ja extra etwas größer gestrickt, damit es ja nicht zu klein wird....



Ähm ja, klein ist es nicht :-)
Länge 100cm, Breite 190cm



Es wiegt 180g (mit ein wenig Perlen)
Nadel 3mm
Konengarn 2fach, Baumwolle + Acryl

Anleitung: Aeolian

02 Juli 2009

*dumdidum*



Weil's heut immer noch so warm ist mal nur ein schnelles (und schlechtes) Scanner-Foto...

Drei Stunden später...

...sind dann auch 1119 Maschen abgekettet *uff*

01 Juli 2009

Geschafft

Das Spitzentuch ist fertig gestrickt, jetzt fehlt noch abketten und spannen :-)



Bei den "Dreiecken" habe ich jeweils drei Perlen eingestrickt. Diese habe ich in meinen Vorräten gefunden, und die einzigen durch die auch noch eine 1mm dicke Häkelnadel paßte hatten genau die Farbe des Garnes. Dadurch sieht man sie im Bild allerdings gar nicht :-(