27 Januar 2009

Die verstrickte Dienstagsfrage 5/2009

Das Wollschaf fragt heute:

Was steht für Euch bei Eurem Hobby "Stricken" (Häkeln, Färben, Filzen...) im Vordergrund: Einfach der Spaß an der Freud', also frei nach dem Motto "erlaubt ist was gefällt und Spaß macht"? oder Absoluter Perfektionismus bei der gesamten Herstellung der Handarbeit und der Anspruch auf ein optimales und perfektes fertiges Produkt? oder von beidem etwas - inwieweit?
Sollte alles vollkommen harmonisch aussehen oder darf es auch total verrückt und individuell sein?


Das ist wieder die Frage nach Objekt- oder Projekt-Werkler.... ich stricke weil es mir Spaß macht. Aber etwas Fertiges in Händen zu halten und auch zu benutzen, das ist auch schön. Wobei sich manchmal die Frage auftut wohin mit den fertigen Sachen... weshalb ich mich auch über "Aufträge" freue.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen