28 November 2008

Streifenpulli

Schon einige Tage fertig bis auf den Ausschnitt sind Vorder- und Rückenteile meines Streifenpullis, inklusive Fäden vernähen!



Am Ausschnitt habe ich versucht ein Saumbündchen anzustricken. Das funktioniert aber nur wenn man auch einige Runden strickt.... Herr Ribbel war also zu Gast. Da ich keinen Stehkragen möchte, gibt es jetzt wohl ganz schlicht einen Krebsmaschenrand.

Bis ich mich da wieder gefaßt habe, stricke ich an den Ärmeln weiter.... mehr dazu bald!

Übrigens läßt es sich mit diesem Garn nicht so gut nähen. Es dreht sich auf und verdröselt sich... also besser ein anderes Garn nehmen um Nähte zu schließen. Außerdem sind die Wendemaschen der verkürzten Reihen an den Schultern zu sehen. Da es bei anderem Garn nicht auftritt, schiebe ich es einfach auf das verwendete Garn in Kombination mit der Technik (überzogene Maschen). "Wrap and Turn" hätte hier vermutlich besser ausgesehen.

Kommentare:

  1. Guten Morgen Steffi,
    da bewundere ich doch wieder mal eine so schöne, gleichmäßige Handarbeit von dir! Das wird ein wunderschöner Pullover.
    Da kann ich dir nur viel Geduld beim Ärmelstricken wünschen und denke, du wirst ihn sicher noch vor Weihnachten tragen können.
    Hab einen schönen 1. Advent
    Filzchen

    AntwortenLöschen
  2. Der Pulli wird klasse! Und Dein Strickbild ist so herrlich gleichmäßig.

    LG Diana

    AntwortenLöschen