12 September 2008

Waschgang

Der Alpakakammzug ist gewaschen und trocknet vor sich hin. Noch ganz naß geht er ziemlich zusammen und man fragt sich wie man das jemals verspinnen soll. Aber er wird wieder fluffiger wenn er trocknet. Allerdings ist er nicht mehr so schön glatt.

Bis er ganz trocken ist braucht es aber noch ein bißchen. Wie er sich dann spinnen läßt und ob das Garn anders aussieht, werde ich berichten!

Ich habe aber bereits kleine Pröbchen gezwirnt und mal verstrickt. Dreifädig gefällt es mir am besten. Vierfädig (also Zweifädig doppelt genommen) vergröbert die Maschenprobe nur wenig, ist aber deutlich dicker. Und kaputtschwitzen will ich mich dann ja nicht ;-)

Kommentare:

  1. Anonym14.9.08

    hallo steffi

    ... du hast recht, die gesundheit geht vor -
    musst du denn kammzug anschliessend wieder "kämmen" um ihn glatt zu bekommen, oder klappt dass auch so mit dem verspinnen?

    so ein pulli aus alpaka müsste schon was herrliches sein! ich werde gerne ab und zu vorbeischauen, wie's weitergeht ...

    sei herzlichst gegrüsst, eve

    AntwortenLöschen
  2. Ich denke es wird auch so gehen. Vielleicht wird der Faden etwas unordentlicher.... wir werden sehen.

    Apakagarn gibt es auch fertig, und nicht ganz so teuer zB bei Drops/Garnstudio ;-)

    AntwortenLöschen