30 September 2008

Die verstrickte Dienstagsfrage 40/2008

Das Wollschaf fragt heute:

In der Interweave Knits vom Winter gab es einen Artikel, der sich mit der Frage beschäftigt, ob (und warum) mache StrickerInnen eher prozess- und andere eher produktorientiert stricken. Das würde mich auch interessieren. Ist für Euch der Prozess des Strickens oder das fertige Produkt entscheidend?

Ich bin mehr auf der Prozeßseite. Aber es muß auch was dabei herauskommen, das dann auch sein Plätzchen bekommt. Für den Schrank "produziere" ich nicht.

Übrigens sind Prozeßwerkler sehr anfällig für andere Viren, zB Spinnen ;-)

27 September 2008

Planänderung

Nachdem ich meine Kopfschmerzen auskuriert habe, kann ich jetzt auch ein "Update" zu meinem Alpakaprojekt geben.

Aus dem Pulli wird eine Pullijacke. Wenn sie zu warm wird, kann ich sie immer noch offen stehern lassen. Und der dickere Strang wird irgendwo "reingemogelt". Im Prinzip würde ich einen Reißverschluß bevorzugen, allerdings befürchte ich daß ich wieder an den Zähnchen hängenbleibe. Also gibt es Knöpfe. Und die wollen erst mal gekauft werden. Zu blöd daß ich da wohl ins Stoffgeschäft muß *g*

26 September 2008

Mist

Spinn-Bilanz Alpaka:

310m, 130g = 120m/50g
102m, 45g = 114m/50g
206m, 84g = 122m/50g
158m, 81g = 97m/50g


Fazit 1: Ich spinne dicker wenn ich schnell spinne?!?

Fazit 2: Reicht wohl nicht für einen Pulli, sind nämlich keine 800 Meter


Noch mehr Garn spinnen? Wird dann der Pulli nicht zu schwer - ich habe keine Lust in einem 800g WOLLpulli herumzulaufen *schwitz* Wäääääääh da brauch ich den Rat der Mädels vom Stricktreff...

Spinn-Update

Das Alpaka ist komplett versponnen und soeben auch verzwirnt. Dieses Garn darf sich jetzt noch ein wenig auf der Spule ausruhen bevor es ins Entspannungsbad geht.

Ich bin gespannt ob die Stränge etwa die gleiche (durchschnittliche) Lauflänge haben. Das ist mir nämlich wichtiger als eine bestimmte Enddicke. Versteht mich nicht falsch, das Garn darf "Charakter" haben, sollte nur nicht zu stark "dick-und-dünn" sein.

A propos Enddicke: ich glaube das Garn ist dicker geworden als die Pröbchen vom Beginn. Vielleicht ist da Nadel 3 besser.... das wird die Maschenprobe zeigen.

Und reicht das Garn auch für einen Pulli? Einen Anhaltspunkt kann ich mir errechnen, wenn ich mal bis zur Taille gstrickt habe. Aber bis dahin ist es noch ein bißchen!

23 September 2008

Socken 4-7/7



Opal "Brasil" die Zweite ;-)

Damit man die Sockenpaare unterscheiden kann, habe ich hier das Bündchen ein bißchen länger gestrickt.

Das war der Sockenauftrag Nummer 4. Die Wolle für Nummer 5 ist schon da, es kann also gleich weitergehen. Ich gaube ich muß aber mal verstärkt Früchensachen stricken, sonst türmen sich hier die Wollberge *g*

22 September 2008

Aufgeschnappt

Gestern bei einer Tiersendung: "Futterspezialist". Ich bin also mit meiner Neurodermitis ein Futterspezialist *lachmichweg*

21 September 2008

Nachdenkliches

Wenn ich Geschichten höre über Leute die etwa so alt sind wie ich, gehen die mir schon ein bißchen nahe. Ich denke mir dann nämlich immer: eine Kleinigkeit in meinem Leben anders, und die Geschichte könnte mir passiert sein! Positiv wie negativ.... Beispiele gefällig?

Eine amerikanische Sängerin mit gleichem "Baujahr" hat es zu Weltruhm gebracht - bis sie vor einigen Jahren bei einem Flugzeugabsturz ums Leben kam.

Das andere Beispiel spielt in meiner unmittelbaren Umgebung. Es betrifft einen jungen Mann, der mit mir in die gleiche Schule ging und im gleichen Ort wohnt. Daß er krank ist hat er erzählt. Weshalb er die letzten zwei Wochen im Krankenhaus lag, erzählte er erst gestern. Seine Krankheit hat einen Teil seines Körpers gefordert....


Nachdenkliche Grüße in die Welt da draußen..... seid nett zueinander.

Toilette als Aushängeschild?

Gestern ging ich nach dem Kino noch zu einer Filiale eines amerikanischen Schnellrestaurants. Ich hoffe man kann nicht vom Zustand der Toilette auf selbigen in der Küche schließen. Naja, schlecht ist bis jetzt keinem geworden.

Schon beim Öffnen der Tür schlug mir ein wunderbarer Duft entgegen, der darauf schließen ließ daß schon länger nicht geputzt wurde. Eine von den zwei Türen hatte dann auch gar keine Verriegelung mehr, und die Papierhalter bestanden nur noch aus dem Wandmontageteil.... immerhin gab es noch Papier und Seife.

19 September 2008

18 September 2008

Philosophisches

Wer hat eigentlich das Wort "vollschlank" erfunden?

Und warum heißt dick sein "das Leben in vollen Zügen genießen"? Genieße ich mein Leben nicht nur weil ich schlank bin?

17 September 2008

Zugänge

Man soll den Tag ja nicht vor dem Abend loben. Daher sage ich: BISHER wird er immer besser! Gerade hat es nämlich noch an der Tür geklingelt....

Aber mal von vorne. Der Tag fing mit einem Arztbesuch an (Akkupunktur). Auf dem Weg liegt ein Wollelädchen, das ich wegen der Regia Sinfonie aufgesucht habe. Gefunden habe ich dann auch noch ein recht dünnes Baumwollgarn. Es nentn sich "Red Heart Soft Cotton" und ist von Coats (aber auf der deutschen Seite nicht zu finden?!). Lauflänge 150m/50g, Nadel 3mm. Da ich mir nicht schwarz kaufen wollte und die anderen Fabren mir nicht zugesagt haben, habe ich weiß genommen und werde färben! Außerdem habe ich das Garn auch noch günstiger bekommen *freu*



Wir kamen dann noch ins Gespräch, und irgendwie waren wir beim Thema wieviel man denn so fürs Sockenstricken nimmt. Zack, hatte ich einen neuen Auftrag! (nicht fürs Geschäft, sondern privat)



Ein Knäuel ist 6fach. Mal schauen wie die sich strickt... da gibt es nämlich gerade auch welche in LILA.

Und dann sind auch noch meine Procionfarben gekommen, die ich mir wegen meiner handgesponnenen Baumwolle gekauft hatte. Aber da muß ich erst ein wenig ausprobieren, bevor ich an das Garn für den Pulli gehe!

Dünne Baumwolle Teil 2

Hier schrieb ich ja schon mal von dünnem Baumwollgarn, das es leider viel zu selten gibt. Gerade gesehen habe ich ein neues (?) von Schoppel, nämlich das da in Sockenwollstärke.

Außerdem gibt es noch eins von Coats/Schachenmayr. Dazu aber später mehr wenn der Akku der Kamera wieder aufgeladen ist...

Spinnen

Der Kammzug ist trocken, es kann wieder gesponnen werden!

Fazit: Klappt gut. Vielleicht muß man ein bißchen mehr zupfen, aber sonst merke ich keinen Unterschied. Ein bißchen flust es beim Spinnen, aber da habe ich vorher nicht drauf geachtet und weiß daher nicht, ob auch der ungewaschene Kammzug flust. Der Faden sieht jedenfalls genauso aus wie vorher.

16 September 2008

Die verstrickte Dienstagsfrage 38/2008

Das Wollschaf fragt heute:

Mich würde einmal interessieren, ob und wenn ja warum einige Schafblogger auf bestimmt Fragen antworten und auf andere nicht - liegt's an der Frage, ist es eher Zufall, ob man Zeit hat oder nicht, gibt's ganz andere Gründe? Ich bin gespannt auf Eure Antworten!

Manchmal ist mir die Frage einfach zu doof oder ich kenne mich mit einer befragten Technik nicht aus. Dann gibt es keine Antwort von mir. Gelesen wird aber jede Frage.

15 September 2008

Sockenauftrag 6/7



Opal "Rodeo"

Am Fuß ist der Farbverlauf ein bißchen unterschiedlich, aber dafür kann ich nix :-(

14 September 2008

Laufmaschen

Mist! Nach einmal tragen hat mein neues Shirt Löcher entlang den Nähten! Ab in die Tonne...

12 September 2008

Waschgang

Der Alpakakammzug ist gewaschen und trocknet vor sich hin. Noch ganz naß geht er ziemlich zusammen und man fragt sich wie man das jemals verspinnen soll. Aber er wird wieder fluffiger wenn er trocknet. Allerdings ist er nicht mehr so schön glatt.

Bis er ganz trocken ist braucht es aber noch ein bißchen. Wie er sich dann spinnen läßt und ob das Garn anders aussieht, werde ich berichten!

Ich habe aber bereits kleine Pröbchen gezwirnt und mal verstrickt. Dreifädig gefällt es mir am besten. Vierfädig (also Zweifädig doppelt genommen) vergröbert die Maschenprobe nur wenig, ist aber deutlich dicker. Und kaputtschwitzen will ich mich dann ja nicht ;-)

10 September 2008

Knitty Fall 2008

Die neue Ausgabe der Knitty ist online, aber ich komme nicht auf die Seite! Ravelry-Mitglieder können sich aber schon mal Bilder ansehen...

Nachtrag: die Seite ist wieder da! Sind diese Socken nicht klasse? Am besten aus Wollmeise!

Begleitelemente

Heute war wieder Arzttermin, und bei der Gelegenheit habe ich das Alpaka mal testen lassen. Fazit: die gewaschene Wolle ist ok, aber den Kammzug vertrage ich nicht!

Jetzt muß ich mal schauen ob ich den Kammzug wasche, oder den Rest nur häppchenweise verspinne...

09 September 2008

Die verstrickte Dienstagsfrage 37/2008

Das Wollschaf fragt heute:

Bist Du in Deinem Blog auch schon nach Anleitungen zu den von dir gefertigten und gezeigten Handarbeiten gefragt worden? Wie denkst Du darüber und wie verhältst Du Dich dann? Ärgert es Dich, wenn jemand die Anleitung von Dir haben möchte, obwohl Du in Deinem Blogeintrag extra ausführlich geschrieben hast, daß dieselbige aus diesem Buch, jener Zeitschrift stammt oder in einem Onlineshop käuflich zu erwerben ist?

Ich hatte glücklicherweise nur freundliche Anfragen. Da schreibe ich dann auch gerne zurück. Anleitungen gebe ich natürlich nicht weiter. Sofern sie aber online frei verfügbar sind, nenne ich gerne den Link. Der steht aber meistens beim fertigen Modell dabei. Kann ich die Anleitung nicht weitergeben, verweise ich auf das Copyright-Gesetz.

Da ich inzwischen auch nach englischen Anleitungen stricke, kommt es vor daß ich gefragt werde ob ich die Anleitung übersetzen kann. Hier muß man wohl auch vorsichtig sein, denn ich lese in Foren öfters, daß man extra fragen muß um eine Anleitung zu übersetzen?! Mal abgesehen daß es auch viel Arbeit ist, übersetze ich daher keine komplette Anleitung. Wenn jemand aber mit einer Stelle nicht klarkommt, helfe ich gerne.

Auf unfreundliche Mails oder Mails mit dem Inhalt "Gib mir die Anleitung" wie sie manche bekommen, würde ich auch nicht antworten.

08 September 2008

Podcast und Knitty

Annkari sendet wieder, die neue Folge ihres Podcastes gibt es hier!

Und auf die neue Ausgabe der Knitty bin ich schon gespannt. Die lassen einem wieder warten ;-)

Montagssocken



Opal Kollektionsentwicklung

Papageibunt *g*

Ei Nummer 5

05 September 2008

Weiterstricken

Die Stola ist inzwischen fertig gestrickt und abgekettet. Jetzt muß ich noch die Fäden vernähen und spannen... aber dazu muß ich erst mal in den Baumarkt!

Die Spinnenergie für diese Woche habe ich anscheinend schon am Wochenende verbraucht, denn da hat sich nix getan. Dafür habe ich angefangen, das erste handgesponnene Baumwollgarn zu verstricken. Mehr dazu gibt es nächste Woche.

Une die nächsten Tage ist auch wieder Sockenstrickzeit, so daß es wieder die Montagssocken gibt!

04 September 2008

Funktionsfehler

Ich glaube ich sollte mich in eine Ecke verkrümeln und gaaaanz still sein. Soeben habe ich nämlich den Armausschnitt gecovert und mir kurz zuvor Sekundenkleber über die Finger geschüttet...

Endlich - das fertige Shirt



Den Halsausschnitt habe ich mit einer I-Cord versehen:


Und hier noch einen Blick auf die Bündchen:


Material: Konengarn 4fach
Nadel: 2,5
Verbrauch: 380g
Schnitt: selbst erstellt

03 September 2008

Brett vorm Kopf

Man hab ich ein Brett vorm Kopf, das ist ja schon ein ausgewachsener Balken!!!

Mein Alpakafädchen wird ja nun recht dünn. Aber ich habe doch mehr Möglichkeiten als ein Zwei- oder Dreifachgarn, auch wenn ich nicht mehr als drei Fäden auf einmal verzwirnen möchte!

Da muß ich eben bevor es ans Zwirnen geht mal testen wie viele Fäden ich für ein ordentliches Maschenbild bei Nadelstärke 2,5 oder 3 brauche.... das könnte man dann auch machen bevor man überhaupt die Spulen füllt....

Gleiches gilt für die Baumwolle. Da ist nämlich auch das Dreifachgarn zu dünn. Da ich davon aber schon fast 200g habe, werde ich einfach mit Konengarn ergänzen. Natürlich muß ich da noch einies spinnen bis es zu einem Pulli reicht, aber die nächste "Ladung" soll dann für einen rein handgesponnenen Baumwollpulli reichen..... ach ja, PLÄNE!

Wäääh

Seit gestern steht mir die Neurodermitis wieder ins Gesicht geschrieben. Das wird doch nicht das Alpaka sein??? Andererseits habe ich damit ja auch schon eine ganze Stola gestrickt und nix gemerkt....

02 September 2008

Spinnen im zweiten Gang

Wieviel leiser doch ein Spinnrad ist, wenn man bei halber Übersetzung spinnt *g* Da wird aus dem nervtötenden Rattern dieser einen Spule ein charmantes Klopfen...

Am Wochenende war ich nicht vom Spinnrad wegzukriegen, und so haben mich auch einige Bekannte "in Aktion" erlebt. Toll finde ich, daß sie Fragen gestellt haben, auch wenn sie sonst nichts mit dem Hobby zu tun haben (alles Nichtstricker *lach*).

Die meisten Fragen kamen zur Funktionsweise. Aber auch mal "und wo sticht man sich da?". Diese Frage finde ich nicht doof, ganz im Gegenteil zu Aussagen wie "zwei rechts, zwei links, eine fallen lassen" oder "meine Frau spinnt auch, aber ohne Rad" oder "Sie spinnen *griiiiiins*"!

Auf die Frage warum man überhaupt spinnt, habe ich diesmal geantwortet "ich muß mich für mein Hobby nicht rechtfertigen". Anscheinend ist diese Frage aber wirklich ernst gemeint. Mich nervt sie aber trotzdem ein wenig. Wenn jemand 50km Rad fährt, fragt den ja auch keiner....

01 September 2008

Die Montagssocken...

.... gibt es diese Woche später weil: