21 April 2008

Zapping

Ich kann nicht lesen beim Autofahren, denn mir wird schlecht davon. Hat man das mal untersucht, gibt es da einen Namen dafür? Muß ich das so hinnnehmen?

*****

Meine Überlegunen zur Händigkeit beim Spinnen: welche Hand vorne ist, kommt auf die Technik an! Eine Hand idt "fest", die andere bewegt sich ja. Ich denke, die Hand die sch bewegt, das ist die Haupthand. Würde ich den kurzen Auszug nach vorne machen, hätte ich auch die rechte Hand vorne. Aber ich mache den langen Auszug nach hinten, also ist die rechte Hand hinten...

*****

Kommentare:

  1. Cindy21.4.08

    Das mit der Übelkeit beim Lesen während der Autofahrt ist eine Krankheit. Die nennt man Kinetose.

    http://de.wikipedia.org/wiki/Reisekrankheit

    Bei längeren Fahrten lohnt es sich entsprechende Medikamente einzunehmen. Eines davon heißt passender Weise "Reisegold"

    Jedoch machen die meisten dieser Medis auch müde. Es gibt auch Kaugummis mit einem wirkstoff gegen die Kinetose. Der macht nicht so müde, dafür aber eine leichte taube Zunge.

    lG Cindy

    AntwortenLöschen
  2. Oha. Na dann paßt es ja, daß es mir bei einer Fährenüberfahrt bei leichten (!) Seegang schon ein wenig mulmig war.

    Wenn ich nicht lese, merke ich nichts, höchstens ein bißchen auf dem Rücksitz. Das heißt dann wohl, daß ich es bei einer längeren Fahrt erst gar nicht mit Stricken probieren sollte. Ugs, kein Zugsocking?!

    Übrigens bin ich auch photosensibel. Als ich mal beim Dorffest im Flackerlicht getanzt habe, habe ich nach einer Weile nichts mehr gesehen! Schreck! Zum Glück war es gleich wieder vorbei. Auch Fahren durch einen Wald bei tiefstehender Sonne macht Flackerlicht - irritierend! Und bei "Ego-Shootern" (auch nur beim zugucken!) wird mir ebenfalls schlecht... wobei sich das eher anfühlt wie beim Lesen im Auto?!

    Mönsch was bin ich für eine Gebrechen-Sammlung *lach*

    AntwortenLöschen
  3. Cindy21.4.08

    ja das mit dem Zugsocking ist dann eher nix für dich. Das ist genau der Grund warum ich noch nie bei einem Zugsocking teilgenommen habe, weil ich eben auch unter Kinetose leide.

    Es gibt Zeiten da habe ich es selten, und dann ist es wieder sehr ausgeprägt.

    Auch im Flugzeug brauche ich Medis. Da ist es mir auch relativ egal wenn ich müde werde von den Medis ;-)

    lG Cindy

    AntwortenLöschen
  4. Bei mir ist es inzwischen schlimmer als früher :-((
    Es schwankt auch stark: Ich habe immer das Gefühl, es hängt von der Tagesform ab (ob jemand weiß, ob schwankende Hormonpegel einen Einfluß haben? Oder warum sonst es so unterschiedlich stark ausgeprägt sein kann?).
    Ganz furchtbar: An schlimmen Tagen durchs Wellbachtal Richtung Annweiler zu zockeln - lächerlicherweise sogar, wenn ich selber fahre. Örgs.
    Auch Pendolino-fahren erfordert konzentriertes aus-dem-Fenster-Gucken: Rückwärts fast immer, vorwärts manchmal. Bäh. Dabei fahre ich eigtl. gerne Zug.

    Ansonsten wollte ich nochmal unbedingt gesagt haben, daß mir das mit dem versauten Mittwochstreffen total peinlich ist und wirklich leid tut. Irgendwie kam an dem Abend verschiedenes zusammen, und das kurzfristig ausgefallene Auto war die Krönung des ganzen, die mich getrost zuhause bleiben ließ.
    Blöd. Blöd von mir, blöd und ärgerlich für Dich.

    Viele Grüße, Eva

    AntwortenLöschen