30 April 2008

Experiment Maßschnitt

Hintergrund: Ich hatte mir einen neuen Schnitt erstellt mit etwas mehr Hüftweite. Damit hatte ich drei Hosen zugeschnitten, die recht bald zu UFOs wurden. Wie ich vor einiger Zeit berichtet hatte, wurde UFO Nummer eins beendet. Allerdings hatte die Hose vorne zu viel Stoff und hinten zu wenig?? Ab in die Tonne! UFO Nummer zwei ist inzwischen auch fertig. Mit den gleichen Tendenzen, aber es geht gerade noch. Scheint also am Schnitt zu liegen. Aber: Irgendwie hat sich der Bund zwischen Anprobe, Waschen und erstem Tragen geweitet, so daß die Hose jetzt sonstwo hängt (trotz Bügeleinlage). UFO Nummer drei ist immmer noch unvollendet und bleibt es wahrscheinlich auch. Da ist der Bund bei der Anprobe nämlich zu eng. Mach ich den jetzt weiter oder laß ich es?

Jedenfalls stimmt der jetzige Schnitt auf jeden Fall nicht. Da mir auch eine Größe nicht ausreicht um einen Schnitt zu erstellen, habe ich jetzt einen Maßschnitt bestellt.

Auf den ersten Blick sind die Teile sehr hoch oberhalb des Schritts. Also doch langer Oberkörper? Oder hohe Taille? Bei den Merhgrößenschnitten saß die Hose jedenfalls nie "zwei Zentimeter unterhalb Taille" sondern "zwei Zentimeter unterhalb Bauchnabel". Allerdings mag ich den Sitz genau so. Mmh. Vielleicht sollte ich für zukünftige Hosenexperimente die "Bauchnabelweite" als Taillenweite nehmen?

Außerdem hat die Hose hinten gleich zwei Abnäher, was absolut Sinn macht. Und vorne ist auch ein Abnäher, der eigentlich in der Schemazeichnung nicht drin ist. Bisher hatte ich den Größenunterschied zwischen Hüfte und Taille an der Seitennaht weggenommen. Aber (zusätzliche) Abnäher macht glaube ich mehr Sinn.

Die Hose habe ich so ausgewählt, daß sie obenrum mach meinem Geschmack ist (Hüftpassentaschen!!). Der Saum ist wohl ein bißchen schmal, aber das ist noch eines der leichteren Dinge die an einem Schnitt abzuändern sind.


*****


Probehose

Die Probehose habe ich aus alter Bettwäsche genäht. Deshalb verzichte ich auch auf Fotos...

Sie paßt, aber ich bin mir nicht sicher wo die Hose sitzen soll. Da der Bettwäschestoff sehr dünn ist, sitzt die Hose wohl eher etwas höher. Genug Luft ist jedenfalls im Schritt dazu. Allerdings möchte ich die Hose nicht in *meiner* Taille haben.


Vergleich mit einem Mehrgrößenschnitt (Kniemarkierungen treffen aufeinander)

Die Maßschnitthose ist tatsächlich länger nach oben hin. Also doch lieber ein Stück kürzen?! Außerdem dürfte der Saum ein gutes Stück zu lang sein. Auffallend ist, daß die Schrittnaht tiefer sitzt. Die Eingriffe der Hüftpassentaschen sind steiler, was mir besser gefällt.


*****


Dann nehme ich am besten einen 08/15 Gabardinestoff, den man jederzeit nachkaufen kann, um eine Probehse aus "richtigem" Stoff zu nähen.

1 Kommentar:

  1. Eigentlich wollte ich zum Schubeitrag kommentieren, aber da gibt's leider keine Kommentarfunktion:
    ich kann für den Winter auch Schuhe von Dr. Martens empfehlen! Gibt's nicht überall im Laden, aber zumindest online findet man welche :)
    Lg
    Sonja

    AntwortenLöschen