08 Februar 2008

Neue Rundnadel im Test

Erkältungsmäßig geht es. Die Nase läuft, aber ich bin nicht völlig außer Gefecht. Trotzdem habe ich mir gestern einen "heute-bleibe-ich-im-Bett"-Tag gegönnt. Da brauchte ich natürlich Beschäftigung. Ich las zum Beispiel die neue Ausgabe des Max-Planck-Magazines, das es kostenlos gibt. Oder hörte Podcasts. Dank einem kürzlich erworbenen MP3-Player geht das endlich auch "mobil", also ohne vor dem PC zu hocken. Und dabei kann man natürlich wunderbar stricken. Ach ja, stricken. Was strick ich denn bis ich alles Fertige gezeigt habe? Das ist die Gelegenheit um mit den neuen Nadeln eine Frühchendecke zu probieren.



Zu den Nadeln:
Der Übergang vom Holz zum Seil ist nicht ganz glatt. Die Holznadeln sind ein kleines bißchen größer. Aber die Maschen muß man nicht drüberquälen. Und die Spitzen sind toll, richtig schön spitz. Habe ich schon erwähnt daß das Seil lila ist? Bestimmt. Aber ich sage es gerne nochmal. Das Seil ist LILA! Und es hat keinen "Memory-Effekt". Sprich es kringelt sich nicht ein, auch wenn man die Nadel zusammengerollt in der Packung aufbewahrt. Wenn die Harmony-Nadeln auch noch bruchfest sind (was ich bei dem Nadelspiel teste, denn da packe ich die Nadeln fester an), da würde ich als Metallnadelfan doch glatt überlegen zu Holznadeln zu wechseln!

Zur Frühchendecke:
Mehr zum Kuscheln als zum Zudecken gedacht, können jetzt auch Frühchendecken gestrickt oder gehäkelt werden. Wichtig ist eine Größe von 50x50cm und Baumwolle. Ich stricke meine so: ich beginne mit 2 Maschen. In der nächsten Reihe eine Masche rechts, einen Umschlag, eine Masche rechts. Alle weiteren Reihen sind dann wie folgt: rechte Maschen stricken bis zum Umschlag, einen Umschlag machen, den Umschlag der Vorreihe verschränkt abstricken, rechte Maschen bis zum Reihenende. Keine Randmaschen arbeiten. So nehme ich in jeder Reihe eine Masche in der Mitte zu, was ein Quadrat ergibt. Vorteil: keine Maschenprobe, und alle Reihen sind gleich. Einfach bis zur gewünschten Größe stricken. Umgekehrtes Patchworkstricken sozusagen.

1 Kommentar:

  1. Gute Besserung - und danke für den Tipp mit dem Max-Planck-Magazin! Ich habs mir gleich abonniert! Ich liebe solche Magazine (auch bdw oder Spektrum der Wissenschaft).

    AntwortenLöschen