16 Oktober 2007

Die verstrickte Dienstagsfrage - Woche 42/2007

Das Wollschaf fragt diese Woche:

Wie passt du Strickteile an deine Figur an? Nicht jeder hat die Gardemaße einer Elfe und es besteht die Notwendigkeit das Strickstück an deine Figur anzupassen, sei es an der Breite oder der Länge. Nehmen wir an, die Anleitung ist für deinen 36-er Pullover, du trägst aber 42 ... wie gehts du vor ? Wie sieht es mit einer evtl. Taillierung aus ?

Ah, mein Thema *grins*

Früher habe ich nach Augenmaß eine Tallierung an den Seitenähten reingestrickt. Irgendwann bin ich dazu übergegangen, an einem Grundschnitt zu basteln und nur das Strickmuster zu übernehmen. Richtig überzeugt hat es mich aber nicht.

Da ich auch nähe, möchte ich beide Hobbys kombinieren. Das heißt, ich nehme einen passenden Schnitt (der entsprechend meiner Figur angepaßt ist), und wandele ihn anhand einer Maschenprobe in eine Strickanleitung um.

Das habe ich für die Mermaid-inspirierte Jacke getan, und habe es auch für einen Basis-Shirt-Schnitt vor (mit dem ich dann in Serie gehe *g*). Bei genähten Shirts mache ich inzwischen am Rücken Abnäher rein, damit die Shirts "Rückenkontur" zeigen ohne knalleng sein zu müssen. Alles andere sieht an mir aus wie ein Sack, bin eben kurvig *g*

Mein Tip für Nichtnäher wenn das Muster gefällt, aber die richtige Größe nicht dabei ist: nehmt einen Schnitt bei dem die Größe stimmt (von einer anderen Strickanleitung), und übernehmt das Muster! Anleitungen sind nur ein Vorschlag!

1 Kommentar:

  1. Bianca16.10.07

    Hallo Steffi,

    das ist mal ein guter Tip. Ich mein, es ist klar, dass ein 36-er Pulli an einer 52-er Elfe nicht unbedingt gut ausschaut, aber eine leichte Taillierung schaut meiner Meinung nach besser aus, wie ein kaftanähnlicher "sack". Grad bestimmte Pulli´s verlangen nun mal so was in Richtung Taillierung.

    Gruß Bianca

    AntwortenLöschen