08 Juni 2007

Muffins mal anders



Greift zu!

Und wer sie nachbacken will, hier ist mein ganz persönliches Rezept:

300g Maismehl
1/2 TL Guarkernmehl (Reformhaus)
1 TL (Weinstein)Backpulver
2 Eier (für Allergiker: Eiersatz, Reformhaus)
3 EL Agavendicksaft (Reformhaus)
6 EL Pflanzencreme
ca 300 ml Sojamilch Vanillegeschmack
evtl Raspelschokolade


Alle Zutaten (außer der Schokolade) verrühren, die Menge an Sojamilch kann variiert werden bis ein eher flüssiger Teig entsteht. Evtl die Raspelschokolade unterheben. Dann den Teig auf 12 Förmchen verteilen, dabei diese gut füllen denn der Teig geht kaum auf. 15 Minuten bei 180° backen. Gut auskühlen lassen, am besten noch über Nacht ruhen lassen, da sonst das Papier an den Muffins klebt.

Dieses Rezept eigent sich auch für Allergiker und alle sonstigen essenmäßig eingeschränkten Personen. Achtung beim Backpulver: wer kein Gluten veträgt, muß Weinsteinbackpulver nehmen. In der Schokolade können Spuren von Milch und Nüssen sein, bitte auf der Packung schauen. Ich verwende keinen raffinierten Zucker; Agavendicksaft ist Fruchtzucker und somit auch diabetikerfreundlich.

Den Teig kann man auch verwenden, um Waffeln zu machen (ergibt 6 Stück). Auch hier wieder der Hinweis für Allergiker/sonstige: Wird das Waffeleisen auch für Weizenmehl benutzt, bleiben selbst bei gründlicher Reinigung immer Spuren haften. Vorsicht also, wer auch auf kleinste Mengen reagiert!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen