21 August 2006

Verstrickt & Zugenäht - Woche 34/2006

Am Anfang der Woche entwickle ich mich zum Plappermaul, und so gibt es heute auch gleich einen zweiten Beitrag. Die Frage der Woche lautet:

Nach welchen Kriterien kaufst Du deine Stoffe? Nimmst Du Stoffreste von evtl.Komplementärstoffen zum Einkauf mit, damit alles ein bißchen zusammenpaßt oder wandert - fast - jeder in Frage kommende Stoff in deinen Einkaufskorb? Erzähl mal.

Hosen und Jacken trage ich am liebsten in uni; höchstens dezent gemustert darf es mal sein (z. B. Nadelstreifen). Und ich habe mir vorgenommen nichts kariertes mehr zu kaufen, da man da so genau auf den Rapport achten muß. Vorhandene Stoffe werden aber noch vernäht.
Farblich beschränke ich mich dabei auf alles neutrale, also schwarz, grau und alle nichtidentifizierbaren Farben wie "schlamm". Weiß möchte ich nicht mehr nehmen, da dort so schnell der kleinste Schmutz zu sehen ist. Beige oder hellgrau darf es aber sein. Bei dunkelbraun bin ich nicht so sicher; es muß eben zu lila passen. Ganz dunkles braun paßt zu lilagemusterten Shirts.

Bunter geht es bei den Oberteilen zu. Normalerweise trage ich Shirts. Diese dürfen uni und gemustert sein, in allen Farben die mir stehen. Das sind speziell lila, rot, blau, etwas grün, braun. Weiß geht auch, schwarz sowieso. Auf keinen Fall orange!

Somit brauche ich keine Stoffreste mit mir rumzuschleppen, da fast alles zu allem paßt.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen